Welchen Beruf übst Du aus?

209 Antworten [Letzter Beitrag]
Gast
Bild von Deleted User

Ich wollte immer schon zum BGS als Hubschauberpilot(in), ging aber leider nicht wegen gesundheitlichen Einschränkungen. Also habe ich eine Lehre als Bibliotheksassistent begonnen und auch abgeschlossen (Januar 05). Seitdem bin ich auf Arbeitssuche...
Bundeswehr und Zivi sind an mir auch vorbeigegangen, aus den selben Gründen wie der BGS...

MollyUlla
Bild von MollyUlla
Offline
dabei seit: 24.05.2005

Hallo zusammen,
meinen Beruf übe ich jetzt nicht mehr aus, nach mehr 45 J. im wohlverdienten Ruhestand.
Gelernt habe ich Industriekaufmann, in der Getränkebranche. Diesem Gewerbe bin ich treu geblieben. Habe nach der Ausbildung im Personalwesen, und Programmierung gearbeitet. Mich danach auf Logistik konzentriert und als Leiter Logistik dafür gesorgt, dass alle durstigen Kehlen mit der gewünschten Flüssigkeit versorgt wurden.
Übe heute den Beruf der "Hausfrau" au.
Liebe Grüße
Ulla

Gast
Bild von Deleted User

Guten Tag, alle mit einander!
Dann muß sich der andere Rentner auch noch näher vorstellen!
Aufgewachsen in einer Zeit, in der noch alles seine Ordnung hatte, ging ich nach dem Abitur zum Bund (Motto: Lieber tot als rot!), wo mir aber dankenswerterweise durch zwei sehr kluge Kameraden und dem Desaster Vietnam die Augen geöffnet worden sind. Da wurde auch der Grundstein dafür gelegt, daß ich während des E-Technik-Studiums als Fachschaftssprecher auch die 68er 'Revolte' mitmachte, allerdings einer technischen Hochschule entsprechend sehr zahm. Da die Technik doch nicht das richtige zu sein schien, habe ich noch ein Wirtschaftsaufbaustudium drangehängt, was einer meiner glücklichsten Entscheidungen war. Es folgte dann im Ruhrgebiet, wohin ich eigentlich niiiiieee mehr zurück wollte, die Tätigkeit in der Energiewirtschaft - wir standen unter dem EIndruck der Energiekrise, die nur eine Preiskrise war. Ich habe mitgeholfen, etliche nutzlose aber kluge Studien über Energienutzung und Umwelt zu schreiben. Die letzten Jahre war ich sehr in der Öffentlichkeitsarbeit engagiert, Vorträge und Besucherbetreuung.
Das Ruhrgebiet liegt mir immer noch sehr am Herzen, es ist eine der interessantesten klassischen Industriegebiete.
Jetzt bin ich zur Freude meiner Frau, die noch einige Berufsjahre vor sich hat, Hausfrau - im wahrsten Sinne des Wortes! Naja, es macht ja auch Spaß im Zofenkleidchen zu arbeiten!
So jetzt muß ich an den Herd!
Es grüßt Barbara

Gast
Bild von Deleted User

Hallo Ihr Lieben!

Da ich keine Angst haben muß, dass mich jemend von den Behörden auf diese Seiten vermutet, verrate ich Euch meine Berufe!

Gelernt habe ich Dekorationstischler (Schreiner), Gebrauchsgrafiker, Innenarchitekt und Möbeldesigner sowie Messearchitektur.
Ich bin ein Freischaffender "Volkskünstler" und so arbeite ich heute noch europaweit in den o.g. Berufen (Briefing, Ideenfindung, Entwurf und Ausführung) ohne die Dekorationstischlerei.

Ich führe ein echtes "Ziegeunerleben". Heute hier und morgen dort!
Ja, ja ich weiß! Man sagt: jeder wie es verdient! ...lächel*

marion62

Gast
Bild von Deleted User

Dann nu ich auch noch...

KFZ-Mechanikerin, danach acht Jahre bei der Firma "Y-Reisen" (Bundeswehr). Motto: "Wir buchen - sie fluchen".
Dabei gründlich und nachhaltig aufgewacht.
Anschließend Verfahrenstechnikerin und Studium als Sozialpädagogin. Motto: "Hilf dir selbst - sonst hilft dir dein Sozialarbeiter".
Zur Zeit arbeite ich in Leitungsfunktion im Bereich der Behindertenarbeit.

Was ich gerne noch beruflich machen würde wäre ein Begegnungszentrum für Transgender aufmachen, mit Veranstaltungen, Cafe, Öffentlichkeitsarbeit - naja und viel Spaß natürlich...

An dieser Stelle auch `nen solidarischen Gruß an die Schwestern unter uns die momentan hier nix dazu sagen, weil sie keinen mehr Job haben.

Liebe Grüße

Annika

Gast
Bild von Deleted User

In der Aufzählung will ich auch nicht fehlen:

Ich habe Physik studiert. Danach meine Dissertation begonnen, die ich aber in Folge der Wende in der DDR abgebrochen habe und lieber eine eigene Firma gegründet, die mich auch heute noch ernährt. Bereich: Software-Entwicklung, Computergrafik 2D/3D.
Mein Studium hat mir dabei sehr geholfen, da im Laufe der Jahre einige Neuentwicklungen auf technischen als auch im Software-Bereich in unserer Firma entstanden sind.

Gruß an Alle

Karen

Gast
Bild von Deleted User

ohne viele Worte...Angestellte Wink

Zoe
Bild von Zoe
Offline
Reale Person
dabei seit: 23.01.2005

Realschule Arrow Bankkaufmann Arrow Beim Bund ausgemustert Arrow Groß und Außenhandelskaufmann Arrow Studium BWL Arrow MBA Arrow Online/Suchmaschinenmarketing

n/v
Gast
Bild von Deleted User

Ich hab leide rnoch gar keinen Job, da ich gerade mitten in den ganzen OPs stecke und da eine Ausbildung an zu fangen wäre unsinnig (wegen ständigen Ausfallzeiten). Und Minijobs gibts hier überhaupt nicht mehr. :roll:

Aber sobald die nächste OP (Ende Oktober) vorbei ist, werde ich mal versuchen eine Ausbildung als Fotograf anfangen zu können. Smile Oder als Fachkraft für Schutz und Sicherheit.
Interessant wäre auch Bearbeiter für Bild-/ und Tonmedien.

Gast
Bild von Deleted User

Na, da will ich meinen Senf auch noch mit beisteuern:

Abitur => Grundwehrdienst noch in der DDR (18 Monate) => Polizeivollzugs- und Ermittlungsdienst => Studium an FH Verwaltungsrecht u.a. => nach Outing u. Mobbing freiwilliger Abschied vom Polizeidienst - zuletzt Polizeikommissar => 6 Monate Existenzgründerseminar und seitdem selbständig mit Atelier Changeable und Co, sowie branchefremde Dienstleistungen wie Webdesign, Veranstaltungsservice