Welchen Beruf übst Du aus?

209 Antworten [Letzter Beitrag]
Gast
Bild von Deleted User

Hialöli
Ich bin gelernter Saniteurinstalateur
zur zeit arbeite ich als Elektrohelfer und verlege überwiegend Kabel in verschiedenen Werken für chemiche Anlagen

eure Butia

Gast
Bild von Deleted User

Gelernt Maschinenbauer, Bundeswehr und nach der Entlassung Fahrlehrer

und vieleicht mal Fahrlehrerin

Rebecca

Gast
Bild von Deleted User

Hallo Mädels,
dies ist eine sehr interessante und vielseitige Aufzählung der Berufe quer durch die Gesellschaft. Da möchte ich nicht fehlen: :oops:

Studium der Agrarwirtschaft an einer Fachhochschule, Bundeswehr (Gott sei Dank als Bürohengst), dann in den Landesdienst: landwirtschaftlicher Berater, Fachreferent für bestimmte Tierhaltungen, Projektleiter bei der Umsetzung von Fördermaßnahmen in der Landwirtschaft und nunmehr seit über 10 Jahre Prüfer in der Internen Revision und hoffentlich in rund 5 Jahren Pensionär. Durch die Tätigkeit als Prüfer bin ich öfters unterwegs und kann dabei abends Petra sein und genießen. Tongue Ab und zu würde ich mich freuen, wenn ein anderes Mädel mit geht.

so auch mal einen anderen Beruf Smile

Viele Grüße

Petra

Roxanne
Bild von Roxanne
Offline
ModeratorReale Person
dabei seit: 03.01.2006

Hmm...bei Hawesta läuft grad ein ähnlicher Thread. :roll:
Da habe ich angegeben:
"Kassiererin in der Samenbank"

Laughing out loud

Natürlichkeit ist langweilig    

Gast
Bild von Deleted User

Hoffentlich kassierst du nicht nur mit dem Mund :mrgreen: Laughing out loud

Grins

Rebecca

Ich musste es sagen. Eine innere Stimme befahl es mir

Gast
Bild von Deleted User

Hallöchen ,

wie ich zuvor schon mal geschrieben habe, habe ich Tischler gelernt mit den Zusatz Qualifikationen Treppenbau, Fenterbau und die Effekt-Lackierung.

Seit 2003 ging die Konjunktur leider soweit in die Tiefe, was mich zwangsläufig in die Arbeitslosigkeit trieb.

Ich schrieb zisch Bewerbungen und hatte trotz meiner Qualifikationen keine erfolge. Selbst absagen bekam ich noch nicht mal zurück. Wenn ich dann mal eine bekam konnten die entsprechende Firma nur Schreiben das wir auf Grund der wirtschaftlichen Situation zurzeit keine neuen Mitarbeiter mehr einstellen.

Hinzu kam noch das ich seit voriges Jahr im September mein Leben komplett geändert habe, und den TS weg eingeschlagen habe, es ging nicht mehr anders.

Kurz darauf bekam ich dann von der ARGE eine AGH (Arbeitsgelegenheit „1 Euro Job“) zugewiesen, den ich dann auch schon mit meinem neuen Leben als Jennifer nachkam. Nach ca. einem Monat wechselte die AGH in einer IPP (Intergration-Projekt-Plus) Maßnahme. Zu dieser IPP-Maßnahme gehörte ein drei monatliches Praktikum und unter anderem eine Qualifizierung.

Die Qualifizierung :

Da Schlosserei, Schreinerei und Gartenbau für mich nicht in frage kamen, blieb letzlich nur noch dieser Anfängerkurs für Office übrig, wo der Maßnahmeleiter auf Grund meiner schon vorhandenen Kentnissen mir noch gerade so die Einwilligung geben konnte an den kurs teilnehmen zu lassen (was hätte ich sonst machen sollen). Ich nahm an diesen Anfänger-Kurs teil, na wie ein Computer an ging wusste ich ja schon, und wie der aus geht ja erst recht. Nach einigen aufgaben die mir dann so von den Dozenten gestellt wurden, konnte ich die innerhalb kürzester Zeit fertig stellen. Es verging gerade mal eine Woche und zu meinen weiteren aufgaben gehörte dann auch noch die Dozenten zu unterichten. Trotz alle dem fühlte ich mich immer noch unterfordert, und kam zu den Interessanten dingen. Das aufdecken von Sicherheitslücken im Netzwerk, soviel brauchte ich da gar nicht aufzudecken, es war noch nicht mal erst gesichert. Ich konnte ohne Probleme auf dem internen Verwaltungs-Server, Proxy und Clients zugreifen. Ich ganz ehrlich und wollte helfen, ging gleich hin und machte die Projektleiterin auf dieses Sichheitsproblem aufmerksam. Was dann passierte hatte in diesem Moment nicht mit gerechnet. Mir wurde vorgeworfen dass ich das ja gar nicht dürfe. Aber sie wollte gleichzeitig wissen wie ich mir den Zugriff verschafft hatte. Nach dem Vorwurf hatte ich mir dann gedacht warum sollte ich dann noch erzählen welchen Sicherheit-Problem die haben. Wegen den überfüllten Kursen musste ich dann die letzten vier Wochen noch nach Alsdorf, wo ich das gleiche Sicherheitsproblem feststellen konnte. Nun, ging ich auch da hin und machte den Projektleiter darauf aufmerksam. Dann kam wirklich was da hab ich im Leben nie mit gerechnet. Der erteilte mir gleich Hausverbot, und drohte zusätzlich noch, wenn ich nicht in 5 Min das Gebäude verlassen würde, würde er mich anzeigen wegen Haus Friedensbruch.

Ich kam dem nach und packte meine Sachen und verließ das Gebäude der TERTIA sofort.

www.tertia.de ein Deutschland weites IT-Schulungs Unternehmen was auch Informatiker ausbildet.

Na ja, wenn ich nicht so einfach auf das Netzwerk zugreifen darf, dürfen das andere ja auch nicht. Also ist das Netzwerk von der TERTIA ja sicher.

Das Praktikum:

Nach unzähligen Bewerbungs-Schreiben und Anrufe fand ich dann doch noch eine Praktikumsstelle im Bereich der Software-Entwicklung.

Was ich nach den drei Monaten mit bester Zufriedenheit des Chefs absolviert habe.

Jetzt hab ich zwar erstmal einen Minijob, aber es sind gute aussichten vorhanden das ich noch einen Teilzeit- oder Ganztags-Stelle in der Firma bekomme.

So habe ich jetzt als TS , auch wenn nur einen Minijob, den einstieg im Berufsleben geschafft.

Ich bin jetzt in der Software-Entwicklung (PHP & MySql Programmierung) tätig.
Des Weiteren gehört das Webdesign und HTML Erstellung auch noch zu meinen aufgaben.

LG Jenny Wink

claudiaw
Bild von claudiaw
Offline
Reale Person
dabei seit: 18.12.2004

Jenny,

ich freu mich für Dich, dass Du wieder ein "Packende" gefunden hast, in einem Bereich, von dem Du Dir selbst gut etwas erarbeitet hast und in dem Du wohl auch Dein TS-Sein ausleben kannst!

Ich selber habe auch wieder was neues und baue jetzt Zubehör für Kaltwalzwerke.

liebe Grüße auf die andere Rheinseite

Claudia

P.S. Anderen Leute ihre Veler oder Ferseumnisse aufzuzeigen ... Du hast es jetzt leidvoll erfahren ... damit macht frau sich nie beliebt... oder: Der Überbringer der schlechten Nachricht wird erschossen/ entlassen (nicht der Verursacher) ... aber habe ich auch schon erleben müssen ...

Gast
Bild von Deleted User

Dann werde ich auch hier mal meinen Senf dazu geben Wink

Zunächst einmal habe ich eine klassische Ballettausbildung abgeschlossen. Habe allerdings danach nie als Tänzer gearbeitet.
Heute arbeite ich als Travestie-Künstlerin

Mandy-Jasmin
Bild von Mandy-Jasmin
Offline
dabei seit: 11.12.2006

ich bin nach der neudeutschen bezeichnug entsorgungsfachmann früher hies das schrotthändler :roll:

Michi-ts
Bild von Michi-ts
Offline
Reale Person
dabei seit: 12.10.2005

Hallo zusammen,

ich habe bisher noch nicht viel zu melden gehabt, aber jetzt werde ich es auch mal machen.
Meine Berufe sind eigentlich geschlechtsneutral. Gelernt habe ich Augenoptikerin und Hörgeräteakustikerin.
Leider war ich trotzdem nach meinem Outing im Feb/05 bis Juni/07
arbeitslos.Hinderungsgrund war die fehlende OP. Nach der OP habe dann doch relativ schnell wieder eine Stelle bekommen, aber ich habe gerade erst die halbe Probezeit um. :oops:

Grüße aus Düsseldorf

Michaela

n/v