Welchen Beruf übst Du aus?

209 Antworten [Letzter Beitrag]
Monika-Tersch
Bild von Monika-Tersch
Offline
Reale Person
dabei seit: 26.10.2005

Ein nettes Hallo an alle,

eine tolle Liste, sehr aufschlussreich, ich glaube ich habe hier einen meiner vielen Kollegen gefunden Wink

Also dann will ich auch mal, beim Bund wurde ich aus gesundheitlichen Gründen aussortiert.
So bin ich seit laaaaanger Zeit bei einem großen Telekommunikationsunternehmen in den unterschiedlichsten Positionen beschäftigt.
Angefangen mit dem Schraubendreher, aber seit längerer Zeit im Büro vor dem Rechner, bin ich dort für die Planung und Kalkulation von Datenübertragungsnetzen für Geschäftskunden zuständig, hier für hohe Übertragungsgeschwindigkeiten im Gigabit-Bereich.

Viele liebe nette Grüße

Monika

__________hier ist mein Beitrag zu Ende__________

Gast
Bild von Deleted User

Hallöle,

nagut dann ich auch noch, denn ich habe auch etwas gelernt!

Smile

Nunja, gelernt habe ich den Beruf des Bürokaufmanns! Wollte ürsprünglich, nachdem ich die Ausbildung zum Massour leider abbrechen mußte, Industriekaufmann werden aber das wurde mir durch meine Blindheit nicht gestattet. So bin ich halt bei diesem Beruf gelandet. Aber leider gehöre ich nun zu den Erwerbslosen Teil der Bevölkerung.

Naja, wird wohl auch leider noch länger so bleiben! Schade...

Liebe Grüße

Jacqui

Liv-Marit Norton
Bild von Liv-Marit Norton
Offline
Reale Person
dabei seit: 13.02.2006

Hallo, Ihr Lieben.........ok, jetzt schreib ich auch mal..........

Nach dem Abi folgte die Bundeswehr........die schrecklichste Zeit überhaupt. Als ich diesen Mist überstanden hatte, machte ich eine Ausbildung zum Bankkaufmann. Herrlich, die wunderschönen Kleider und
Kostüme der Kolleginnen zu sehen....... Smile

Schlimm war das tägliche Krawattenbinden........

Zuletzt bewilligte ich mit einem Kollegen die Privatkundenkredite des gesamten Hauses.

Seit wenigen Monaten erfülle ich mir einen schon lang gehegten Traum und studiere Heilpraktik. Endlich mal etwas Vernünftiges...... Smile

Viele liebe Grüße

Livy

Eine echte Vision entwickelt ihr Eigenleben !

Liebe Angelina
Bild von Liebe Angelina
Offline
Reale Person
dabei seit: 12.01.2007

Guten Abend liebe Schwestern,

ich arbeite in einer Firma für Krananlagen.
Im Kundendienst als Elektriker überprüfe und repariere ich Krane.
Sehr dreckiger ,gefährlicher und stressiger Job gerade hier im Ruhrgebiet.
Eine typische Männerwelt,man sieht nur sehr selten mal was weibliches,sehr schade!
Um so schöner ist es dann immer wieder in die "rosarote Welt"von Angelina eintauchen zu können.
Ich vermisse die Frauen in meinem Arbeitsumfeld,hätte vielleicht lieber einen anderen Job.
Wie seit Ihr denn so mit Arbeitskolleginnen versorgt ?
Währe ich doch bloß als Mädchen auf die Welt gekommen,vielleicht hätte ich dann Schneiderin,Kosmetikerin,Model oder sonst einen schönen Frauenberuf ergriffen.
Ich hasse diese blöde Männerwelt !

Viele weibliche und herzliche Grüße

Angelina

Gast
Bild von Deleted User

Hallo,

ich hatte mal Kfz.-Mechaniker gelernt gehabt, bin da aber nie klar gekommen, hab danach Zivildienst gemacht, dann alles mögliche und war einige Male arbeitslos, jetzt arbeite ich seit einigen Monaten als Pflegehelfer in einem Altenheim...

Grüße

Lena-Svenja

Michaela_Bodensee
Bild von Michaela_Bodensee
Offline
Reale Person
dabei seit: 31.01.2006

Hallo,

ist ja witzig das dieses Thema nach einer etwas längeren Pause wiederbelebt wurde. Naja, nachdem ich meinen Senf noch nicht dazu getan habe werde ich mal meinen kurzen beruflichen Lebensweg wiedergeben.

Nach dem Abitur war ich zwei Jahre bei der Bundeswehr im Stab tätig. Eine Zeit, die ich allzu gerne aus meinem Leben streichen würde.

Danach habe ich mit einem Chemiestudium begonnen, bis ich merkte, daß das wohl doch nicht das ist, was ich mir vorgestellt hatte. Danach habe ich die Fachrichtung gewechselt und habe Volkswirtschaft studiert. Nach meinem Abschluß war ich dann 2 Jahre in einer Wirtschaftprüfungsgesellschaft tätig. Danach war ich Arbeitssuchend mit einer Weiterbildungsmaßnahme und einer Wiedereingliederungamaßnahme, mit deren Hilfe ich meine jetzigen Job gefunden habe.

Aktuell arbeite ich als SAP-Programmierer(in) in einer Mittelgroßen Firma und das auch schon seit etwas über 10 Jahre.

Grüße vom Bodensee,

Michaela

Kalen
Bild von Kalen
Offline
Reale Person
dabei seit: 07.02.2007

Gelernt bin ich Fernmelder, habe aber nie in dem Beruf gearbeitet.
Nach meinen 15 Monaten Bundeswehr, konnte mein alter Arbeitgeber mich nicht übernehmen, die Firma war verkauft und umstrukturiert worden.
So bewarb ich mich bei eine Fachhändler als Techniker, der bot mir die Chance in den Vertrieb zu wechseln.
Das ist jetzt 20 Jahre her.
Ich habe schon einige Firmenwechsel hinter mir; Händlernetze aufgebaut, Vertriebsteams geleitet und Großkunden betreut.

Momentan bin ich seit 5 Jahren bei einem großen Herrsteller und betreue ein großes Händlernetz sowie einige KeyAccounts.

Die Reisetätigkeit (NRW, Hessen, Rheinland, Saarland) und die Homeoffice geben mir viele Möglichkeiten meine feminine Seite auszuleben.
Es ist schön abends Freundinnen in den verschiedensten Städten zu treffen, einfach Frau zu sein.

Sendet mir eine Mail, vielleicht gehen wir dann abends auch mal Essen oder plaudern in einem Cafe.

Liebe Grüße aus Bielefeld
Sonya

Ich befinde mich auf einer Reise www.transseelische-reise.de . Two-Spirit ein alter Weg, der gerade wiederentdeckt wird.Welchen Weg wir auch wählen, es wird der eigene individuelle Weg sein, wenn er aus uns "selbst" kommt.

JuliaTZF
Bild von JuliaTZF
Offline
dabei seit: 02.01.2007

Ich bin Fernmeldetechniker, habe diesen Beruf auch fast 10 Jahre ausgeübt, nur leider bin ich nun schon seit Dezember 2005 ohne Job. Die Telefonbranche ist leider nicht mehr das, was sie einmal war...
Vom Können her würde ich auch viele andere Berufe ausüben können, doch leider scheitert es da an den fehlenden Unterlagen - klar, wenn man sich Wissen selbst aneignet, kriegt man eben kein Zertifikat oder Diplom dafür... Sad

Drag is, when a man wears all those things a lesbian won´t ever do.

NB-Sabine
Bild von NB-Sabine
Offline
dabei seit: 26.12.2006

Hallo,

nach meinem Abitur wäre ich beinahe für 4 Jahre als Offizieranwärter bei der Bundeswehr gelandet. Glücklicherweise habe ich aber dann noch rechtzeitig einen Studienplatz gefunden und angefangen technische Informatik an der Fachhochschule zu studieren. Aus verschiedenen persönlichen Gründen habe ich das Studium aber abgebrochen und zuerst einen zweiten Anlauf als Datenverarbeitungskaufmann gemacht. Ich habe schon seit der Schulzeit Veranstaltungen (mit)organisiert und damals auch häufig für Vermieter von Veranstaltungstechnik gearbeitet. Jedenfalls habe ich bald gemerkt, daß ich mir nicht vorstellen konnte/kann ein Berufsleben lang in der EDV-Branche zu arbeiten. Deshalb habe ich mich dann meinem eigentlichen Metier, der Unterhaltungs-/Veranstaltungsbranche zugewendet und mich selbständig gemacht.

Zuerst haben wir vor allem Tanzveranstaltungen organisiert, dann sind wir immer häufiger für Privatveranstaltungen wie Hochzeits- und Geburtstagsfeiern gebucht worden. Inzwischen verlagert sich mein Schwerpunkt hin zu öffentlichen Veranstaltungen, weil ich da mehr Möglichkeiten habe meine weibliche Seite auszuleben und gegebenfalls z.B. als DJane zu arbeiten. Vor einiger Zeit habe ich auch schon mal einen Ausflug in die (Kino-)Filmbranche gemacht und dort als Hilfskraft gearbeitet. Dabei bin ich mehr oder weniger nebenbei auch mit Bildern in die Kartei für Komparsen aufgenommen worden. Auch dort gibt es grundsätzlich viel Freiraum um meine weibliche Seite auszuleben.

Ich bin wirklich gespannt, was sich da zukünftig noch so alles ergibt...

n/v
Maxi
Bild von Maxi
Offline
Reale Person
dabei seit: 24.11.2006

Also ich bin gelernter Bodenleger. Allerdings nicht mehr auf den Knien, weil die Beine nicht schöner werden und bei Minis sieht Frau die Knie. Grins. Nein, ich bin seit 7 Jahren Geschäftsführer der eigenen Firma. Ein mittlerer Betrieb.