Nicht mehr lange bis Weihnachten

16 Antworten [Letzter Beitrag]
Deleted User (nicht überprüft)
Bild von Deleted User

Nicht mehr lange bis Weihnachten

Es ist, es war und wird nie verblassen
Glücksgefühle, lieben statt hassen
Der Nächste dein Freund und nicht dein Feind
Über Hartherzigkeit wird geweint
Denn eigentlich wissen wir alle
Wir buddeln unsere eigene Falle
Wenn wir Egoismus walten lassen
Und Gefühle nicht in Worte fassen
Der Weihnachtsbaum macht es klar
Wer stets zu unbarmherzig war
Wird das Wahre nie verstehen
Und den Stern nie leuchten sehen

Roxanne
Bild von Roxanne
Offline
Reale Person
dabei seit: 03.01.2006

Hmmpf...sicher lieb gemeint, aber der Weihnachtsrummel geht mir heutzutage entschieden zu früh los. Wenn dann endlich Heiligabend ist, hat man die Nase gestrichen voll davon. :roll:

Wenn ich Königin von Deutschland wäre (Rio Reiser) würde ich sämtliche Weihnachtsdekoration, Lämpchen und Lebkuchenherzen vor dem 1.Advent gesetzlich verbieten. Thinking

Natürlichkeit ist langweilig 

Gast
Bild von Deleted User

Hallo Roxanne
Ich habe Persönlich nichts mit dem Weihnachtsrummel zu tun, nur halt mehr Beruflich die Weihnachtsmarktfahrten, aber sonst nicht.

Roxanne
Bild von Roxanne
Offline
Reale Person
dabei seit: 03.01.2006

Wieviele Weihnachtsmärkte fährst du denn im Jahr so an?
Smile

Natürlichkeit ist langweilig 

Gast
Bild von Deleted User

Das geht Ende November los bis eine Woche vor Weihnachten, aber wo ich mich darauf freue ist die Fahrt vom 30 Nov. bis 2ten Dez. nach London, ist nicht lange aber ich fahre gerne nach England.

Gast
Bild von Deleted User

Kurz nach Weihnachten kann man schon die ersten Ostereier wieder kaufen

Johanna
Bild von Johanna
Offline
Reale Person
dabei seit: 15.05.2007

Müsst ihr denn jetzt schon mit Weihnachten anfangen?

Draußen sind 27 Grad im Schatten, und ich laufe noch mit kurzer Hose rum. Da kommen überhaupt keine Weihnachtsgefühle auf.

Roxanne, hast absolut recht. In Deutschland geht mir dieses Kaufhausweihnachten im November auch immer mächtig auf den Keks.

Gast
Bild von Deleted User

Im November????

Ihr meint wohl im September...!!!!

Da gehts nämlich schon los, daß der erste Weihnachtssüßkram in den Läden ist... :roll:

Wenn dann Weihnachten ist, ist das Zeug oft schon wieder fast ausverkauft... *LOL*

Grüße

Lena

Triona
Bild von Triona
Offline
Reale Person
dabei seit: 05.10.2007

September?

also bei uns fängts meistens schon im August an.

Allerliebste Weihnachtsgrüße Smile
Tri

Aw, Thou beloved, do hearken to the Banshee's lonely croon!

sinn féin - ça ira !

Hab nur kurz auf die Maus geklickt. Ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

Fanny
Bild von Fanny
Offline
Reale Person
dabei seit: 27.08.2005

Johanna K. schrieb:
Müsst ihr denn jetzt schon mit Weihnachten anfangen?
Draußen sind 27 Grad im Schatten, und ich laufe noch mit kurzer Hose rum. Da kommen überhaupt keine Weihnachtsgefühle auf.
...

Wo bist du gerade? In China? Wink

Also hier an der Küste isses asig kalt, -5°C. Mal ein Foto von heute morgen, 4:00Uhr zeig.
Im Hintergrund die HAPAG-Hallen mit Turm, von wo aus die Amis in Spe gestartet waren.
Also das hat schon was von Winter und auch von Weihnachten.

Axo Weihnachten - ob ich mein Weihnachtsgedicht von vor 2 Jahren nochmal ausgrabe?

Tongue

Liv-Marit Norton
Bild von Liv-Marit Norton
Offline
Reale Person
dabei seit: 13.02.2006

Ja toll, dann darf dieses nicht fehlen:

Weihnachtsgedicht a'la Loriot

Es blaut die Nacht, die Sternlein blinken
Schneeflöcklein leis' herniedersinken.
Auf Edeltännleins grünem Wipfel
häuft sich ein kleiner, weißer Zipfel.
Und dort, vom Fenster her, durchbricht
den tunklen Tann ein warmes Licht.

Im Forsthaus kniet bei Kerzenschimmer
die Försterin im Herrenzimmer.
In dieser wunderschönen Nacht
hat sie den Förster umgebracht.
Er war ihr bei des Heimes Pflege
seit langer Zeit schon sehr im Wege.
Drum kam sie mit sich überein:
Am Niklasabend muß es sein.

Und als das Rehlein ging zur Ruh'
das Häslein tat die Augen zu,
erlegte sie - direkt von vorn -
den Gatten über Kimm' und Korn.
Vom Knall geweckt rümpft nur der Hase
zwei, drei, viermal die Schnuppernase
und ruhet weiter süß im Dunkeln
derweil die Sterne traulich funkeln.

Und in der guten Stube drinnen,
da läuft des Försters Blut von hinnen.
Nun muß die Försterin sich eilen,
den Gatten sauber zu zerteilen.
Schnell hat sie ihn bis auf die Knochen
nach Waidmannssitte aufgebrochen.
Voll Sorgfalt legt sie Glied auf Glied,
was der Gemahl bisher vermied,
behält ein Teil Filet zurück
als festtägliches Bratenstück
und packt darauf - es geht auf vier -
die Reste in Geschenkpapier.

Da tönt's von fern wie Silberschellen,
im Dorfe hört man Hunde bellen.
Wer ist's, der in so später Nacht
im Schnee noch seine Runden macht?
Knecht Ruprecht kommt mit goldnem Schlitten
auf einem Hirsch herangeritten.
"He, gute Frau, habt Ihr noch Sachen,
die armen Menschen Freude machen?"

Des Försters Haus ist tief verschneit,
doch seine Frau ist schon bereit:
"Die sechs Pakete, heilger Mann,
's ist alles, was ich geben kann."

Die Silberschellen klingen leise,
Knecht Ruprecht macht sich auf die Reise.
Im Försterhaus die Kerze brennt,
ein Sternlein blinkt - es ist Advent!

Verfasser: LORIOT

http://www.themenmix.de/witziges/witzig ... oriot.html

Eine echte Vision entwickelt ihr Eigenleben !