Als T* im Orient

69 Antworten [Letzter Beitrag]
Gast
Bild von Deleted User

Leute - das sind halt Regeln, die dort gelten. Bei uns gibt es doch auch Regeln und wir als Deutsche regen uns maßlos auf, wenn die Ausländer sich nicht dran halten, oder?

Renate-TG
Bild von Renate-TG
Offline
Reale Person
dabei seit: 08.01.2007

MichelleTS schrieb:
Leute - das sind halt Regeln, die dort gelten. Bei uns gibt es doch auch Regeln und wir als Deutsche regen uns maßlos auf, wenn die Ausländer sich nicht dran halten, oder?

Also, auch wenn das dort die Regeln sind, so halte ich es für unglaublich, wenn Du diese Praktiken für gut heißt! Ich finde sie einfach nur menschenverachtend! Was bitte ist in Deinen Augen so verwerflich daran, wenn TVs Frauenkleider tragen, dass Du ihnen den Knast in den VAE wünschtst? Hast Du nicht selbst mal so angefangen? Und auch das Handabhacken heißt Du gut? Wahrscheinlich bist Du in der falschen Zeit geboren, aber im Mittelalter hättest Du als TS auch keine große Freude gehabt.

Die kopfschüttelnde
Renate

n/v
Gast
Bild von Deleted User

@Renate:
Wo steht, dass ich TV´s den Knast wünsche?
Wenn ich mich in einem anderen Kulturkreis bewege, muss ich mich eben an die Regeln halten. Wenn ich der Meinung bin, dass nicht machen zu müssen, darf ich mich nicht wundern, dass die Inländer das etwas anders sehen. Ignoranz und Aroganz war da noch nie eine empfehlenswerte Strategie. Wir fordern doch auch, dass die Einwanderer sich unserer Kultur annehmen bzw. zumindestens anpassen, oder?

zum Hand abhacken:
Wer zwingt denn einen Dieb zu seinem Handeln? Niemand! Er macht das aus freien Stücken. Welches Recht hat ein Dieb, jemand anderen zu bestehlen? Gerade weil die Strafen drakonisch sind und gerade weil jeder weiß, es wird auch umgesetzt - deshalb passiert quasi nichts! In unserer Pseudo-Demokratie hat der Täter mehr Rechte als der Geschädigte; dieser muss noch aufpassen, dass er nicht noch selbst angeklagt wird (weil er geschädigt wurde). Dafür haben wir auch extrem gestiegene Straftatsbestände.....

Dass in unserem System Menschen psychisch (z. Bsp. Mobbing) kaputt gemacht werden, ist in Deinen Augen richtig und nicht weniger Menschen-verachtend? Dass es in unserem ach so reichen Land Kinder gibt, die nicht mal eine warme Mahlzeit pro Tag bekommen und die ohne z. Bsp. die ARCHE in Berlin vollkommen auf der Strasse leben müßten? Dass sich Politik, Gwerkschaften und diverse Lobbyisten die Taschen vollhauen und von Volk Einschränkungen erwarten - ist das Generationengerechtigkeit und Nachhaltigkeit? Schaltet doch mal Euer Gehirn ein und fangt an zu denken.

Übrigens - ich habe nie als TV angefangen, wie Du behauptest....

Renate-TG
Bild von Renate-TG
Offline
Reale Person
dabei seit: 08.01.2007

Hier steht es:

MichelleTS schrieb:
In den Artikeln geht es um TV´s! TV´s fallen allzuoft durch widernatürliches tuntiges Auftreten auf. Eben gerade darum geht es. Transidenten werden sogar im Glauben akzeptiert.

Auch Deutsche gehen wegen sowas gnadenlos in Haft, und das ist auch gut so. Das hat mit politischen Blösen absolut nichts zu tun. Genauso wie einem Dieb gnadenlos die rechte Hand abgehackt wird. Ich finde das gut, weil durch diese drakonischen Strafen eben nichts passiert! Es macht einfach keiner. Und weil man allgemein weiß, dass Strafen auch umgesetzt werden, ist die Kriminalitätsrate verschwindend gering und Dubai lt. Interpol das sicherste Land der Welt.

Mit solchen Sprüchen stellst Du Dich außerhalb unserer Gesellschaft! Wenn Du vielleicht auch nie als TV angefangen hast, was ich nicht so recht glauben kann, denn auch Du hast mit Sicherheit eine Zeit gebraucht, in der Du Dir über Dich selbst klar werden mußtest, so gilt das aber für sehr viele, wahrscheinlich die meisten TS.

Die immer noch kopfschüttelnde
Renate

n/v
Hanna
Bild von Hanna
Offline
dabei seit: 12.09.2006

Macht euch mal locker Mädels,

ich denke, uns Michelle hat das Herz schon am rechten platz. Aus ihren Worten spricht ja nicht Menschenverachtung, sie sieht das Unrecht genauso wie die meisten von uns, hat aber aus ihrer Erfahrung heraus andere Lösungsvorstellungen.

Also kein Grund in tief politische Debatten einzusteigen, aus denen man ohne emotionalen Schaden nicht wieder rauskommt. Jede(r) von uns hat persönliche Vorstellungen davon, wie eine gerechte Welt auszusehen hat, und wie dies am besten zu erreichen wäre. Wobei bei mir langsam die Phantasie ausgeht...

Friedliche Grüße

HaNNa

Gast
Bild von Deleted User

@Hanna:
so ist es.....
Die Reichen werden immer reicher (auf Kosten der breiten Masse) und die breite Masse wird wie immer zur Schlachtbank geführt.

Und ja - ich stelle mich ausserhalb unserer Gesellschaft! Dieser doppelzüngige verlogene Verein ist es überhaupt nicht wert und alle werden noch große Augen machen, was in den nächsten Jahren noch so passieren wird in unserer ach so lebenswerten menschenfreundlichen, sozial gerechten Gesellschft.

Deshalb plane ich meine Auswanderung und am liebsten in die Emirate.

jasminchen
Bild von jasminchen
Offline
Reale Person
dabei seit: 17.06.2007

Hallo Michelle,

Auswandern ist ein interesanter Aspekt, denn hier wird jede bis zu ihrem Lebensende als geistesgestört gemäß F 64.0 geführt.

LG Jasminchen

Jestem prawda, nie mam tajemnicy.

Extra Gottingam non est vita, et, si est, non est ita. Cogito ergo sum

Hrad přepevný jest Pan Bůh náš ….

 

http://en.wikipedia.org/wiki/Prime_Directive

 

Minolfa
Bild von Minolfa
Offline
Reale Person
dabei seit: 06.12.2007

jasminchen schrieb:
...hier wird jede bis zu ihrem Lebensende als geistesgestört gemäß F 64.0 geführt.

Hallo Jasminchen,

warum denn das? Nach der Personenstandsänderung ist das Thema aus staatlicher Sicht durch, du bist eine Frau und basta. Nur die Kirche ist was hinterher und ändert den Taufeintrag nicht (es kommt lediglich ein Vermerk mit dem neuen Namen dazu).

Wenn jemand nach der PÄ psychologische Hilfe wegen der TS sucht, ist F64.0 noch ein Thema, klar. Ebenso wird der Frauenarzt wohl merken, was Sache ist. Aber ansonsten? Von Repressionen staatlicherseits weiß ich nichts, und das zwischenmenschliche Zusammenleben (Familie, Freunde, Kollegen) lässt sich durch Gesetze oder Behandlungsrichtlinien nur sehr begrenzt beeinflussen.

Liebe Grüße, Michela

jasminchen
Bild von jasminchen
Offline
Reale Person
dabei seit: 17.06.2007

Hallo Michela,

ich kritiserte, dass zum Beispiel meine Kurklinik in meinen Entlassungsbrief F 64.0 schreiben wollte, obwohl ich das Schreiben für meine weitere berufliche Reha/Integration benötigte. Erst als ich auf das Offenbarungsverbot laut TSG hinwies, änderten sie es in beiderseitigem Konsenz in Zustand nach OP im Genital Bereich.

Ähnliche Diagnose verwendete auch mein Professor in Göttingen.

Auf den Überweisungen zu meinen PsycholgInnen stand post OP nur noch ADS bzw. Depressionen.

Mit der OP ist mein TS Zustand geheilt. TSG gilt auch für Mediziner!

LG Jasminchen

Jestem prawda, nie mam tajemnicy.

Extra Gottingam non est vita, et, si est, non est ita. Cogito ergo sum

Hrad přepevný jest Pan Bůh náš ….

 

http://en.wikipedia.org/wiki/Prime_Directive

 

Gast
Bild von Deleted User

In den Emiraten haben wir nur ein Manko - wir können keine Kinder bekommen und Kinder haben dort einen enormen Stellenwert. Sie werden gehegt und gepflegt, bekommen gute Schulen und eine Spitzen-Betreuung. In unserer Pseudo-Demokratie ist das zwar auf dem Papier auch so - die Realität ist geringfügig anders. Man muss nur mal alleinerziehende Mütter fragen.......