Kampagne für mehr Toleranz ...

130 Antworten [Letzter Beitrag]
Ella
Bild von Ella
Offline
Reale Person
dabei seit: 27.12.2005

@ Nicola
Bei schwammigen "Ja natürlich"-Begriffen wie Toleranz und Menschlichkeit habe ich meine Zweifel. Bei harter Thematik (AIDS z.B.) hingegen "ja".

Verstehe mich richtig: Ich will die Kampagne und Dein Engagement nicht kleinreden! Aber nebst persönlicher welfare gibt es auch noch ein gesellschaftspolitisches Moment... deswegen ist mir (ganz persönlich) ein marketingtechnisches "Toleranzvirus" zu kurz gegriffen...

Die Karawane bellt, der Hund zieht weiter...

Ella
Bild von Ella
Offline
Reale Person
dabei seit: 27.12.2005

Das Flügelsujet ist schön, die Erhängte ergreifend, jedoch optisch (noch) nicht thematisch auffällig genug... aber es fährt natürlich wirklich hart ein!

Ich glaube ja sowieso nicht, daß man sich um die Qualität der Sujets angeishcts der letzten Mutationen Sorgen machen muss!

Die Karawane bellt, der Hund zieht weiter...

Gast
Bild von Deleted User

Hallo, Cristin,

das ist ja kein richtiges Engagement von mir. Sondern einfach nur ein kleines Ventil für mich. Es kam mir in den Sinn – mehr steckt da erst mal nicht hinter.

Natürlich haben alle "Toleranz-Kampagnen" immer das Problem, dass sie in erster Linie Menschen erreichen, die ohnehin schon tolerant sind.

Aber man bleibt im Gespräch und schafft Sensibilisierung.

Würde man das Ding ernsthaft angehen, bräuchte man ein sauberes Briefing, um wirklich festzustellen, wo die Häsin im Pfeffer ist.

Das hier ist nur ein Spaß zwischen Tür und Angel.

Liv-Marit Norton
Bild von Liv-Marit Norton
Offline
Reale Person
dabei seit: 13.02.2006

Oops, schon neue Beiträge......

Cristin gab folgendes zu bedenken:

Zitat:
Ich glaube, daß jede Kampagne der Nachhaltigkeit eines durch Realpersonen vertretenen Anliegens bedarf

Wohl wahr, aber es braucht auch ein verbindendes Zeichen, welches auf einen kurzen Blick auf das Anliegen aufmerksam macht.

Natürlich sollten dann "Realpersonen" diese Kampagne propagieren.

Eine echte Vision entwickelt ihr Eigenleben !

Johanna
Bild von Johanna
Offline
Reale Person
dabei seit: 15.05.2007

Zitat:
Meine Güte, ich hab das hier alles in 30 Minuten gebastelt – man möge das berücksichtigen.

Ich weiß, und dafür sind alle sehr gut.

Aber die erste Version ("Architektin werden") trifft so gut, dass man das Gefühl hat, du hättest wesentlich mehr Zeit investiert.

Liv-Marit Norton
Bild von Liv-Marit Norton
Offline
Reale Person
dabei seit: 13.02.2006

...zu "Intoleranz zieht Schuhe aus..."

Shocking, erinnert fatal an die Benetton-Werbung......zu shocking.

Eine echte Vision entwickelt ihr Eigenleben !

Gast
Bild von Deleted User

Johanna schrieb:
… die erste Version ("Architektin werden") trifft so gut, dass man das Gefühl hat, du hättest wesentlich mehr Zeit investiert.

Nun, ich denke ja auch schon eine Weile darüber nach.
So 35 Jahre etwa. Wink

Aber auf die Idee daraus Sujets zu machen, bin ich erst heute morgen gekommen.

Nachtrag @ Liv
Aber über die Benetton-Kampagne hat man gesprochen. Lässt sich auch nicht 1:1 vergleichen, da der Absender der Motive ja eine ganz andere Intention verfolgt.

Ella
Bild von Ella
Offline
Reale Person
dabei seit: 27.12.2005

@ Nicola (vorvoriger Beitrag gerichtet an mich)

Ja, klar. Andererseits entstehen genau daraus die wirklich guten Dinge. Und gute Diskussionen.

Nebstbei: Das Erhängt-sujet (so wie die vielen Pelz-Nein-Blut-überall-sujets) bliebe mir/uns wahrscheinlich im Gedächtnis, der Rest wird aber lieber wegschalten...

Und: Ja. Sensibilisierung und im Gespräch bleiben, natürlich.
Bloss: Sensibilität gibt´s nicht jeden Tag für alles; schnell sind gute Ideen (und sujets) und der kurze Moment der Aufmerksamkeit, den man den Menschen da draussen aus dem Hirn reissen kann, verschleudert...

Zitat:
Würde man das Ding ernsthaft angehen, bräuchte man ein sauberes Briefing, um wirklich festzustellen, wo die Häsin im Pfeffer ist.

Exakt. Dort ist dann der Problemkreis erreicht, den ich anzusprechen versucht habe.

hmmm... so kann man sich bis 10:57 um die Agenturarbeit rumdrücken... Smile

lgc

Die Karawane bellt, der Hund zieht weiter...

Gast
Bild von Deleted User

cristin schrieb:
hmmm... so kann man sich bis 10:57 um die Agenturarbeit rumdrücken...

Nebenher arbeite ich auch noch. Ich bin gerade eine Frau.
Ergo multitaskingfähig.

Wink

Ella
Bild von Ella
Offline
Reale Person
dabei seit: 27.12.2005

@ Liv

Zitat:
Wohl wahr, aber es braucht auch ein verbindendes Zeichen, welches auf einen kurzen Blick auf das Anliegen aufmerksam macht.

Ja! Absolut!

Zum einen fand ich den Schmetterling, den ja auch Beate featuret, nicht übel, zum anderen simma dann wieder beim Akkordement derer, die das Anliegen tragen müss(t)en...

Die Karawane bellt, der Hund zieht weiter...