Lory/Lorenzo - BILD dir deine Meinung

19 Antworten [Letzter Beitrag]
Deleted User (nicht überprüft)
Bild von Deleted User

und so einfach gehts "schnipp-schnapp" und schon ist man(n) eine Frau. Ein wenig Gesichts-OP, ein bissl hier ein bissl da mit der Schere und fast fertig: http://www.bild.t-online.de/BTO/leute/2 ... 18160.html

Sama79
Bild von Sama79
Offline
Reale Person
dabei seit: 10.11.2006

Hab' vorhin durch Zufall eingeschaltet und mal aufgenommen.

Nur eins macht mich stutzig:
Wo bitte hat Lory das Geld für die ganzen Operationen her? Sie war doch vorher gelernter Schneider und ist jetzt - wenn mich nicht alles täuscht - arbeitslos. Die Krankenkasse übernimmt soweit ich weiß keine Schönheits-OPen. Oder hat Pro7 den Geldbeutel klimpern lassen?

http://rapidshare.com/files/72669453/_P ... t.mpg.html

Roxanne
Bild von Roxanne
Offline
ModeratorReale Person
dabei seit: 03.01.2006

Oder die BILD oder RTL oder.....

Wenn man bekannt ist und sich vermarkten kann, fällt alles leichter...

(PS: Ich schiebe die Lorenzo/Lory-Threads mal zusammen, geht ja inhaltlich um dasselbe...)

Natürlichkeit ist langweilig    

Sama79
Bild von Sama79
Offline
Reale Person
dabei seit: 10.11.2006

Ich frag mich echt wer oder wie er das bezahlt. Thinking:

Gast
Bild von Deleted User

Vielleich Sponsoring der BILD? Oder RTL? Wer weiß... Ist doch "nette" Alternative.

Roxanne
Bild von Roxanne
Offline
ModeratorReale Person
dabei seit: 03.01.2006

Ich bin sicher, wenn es ethisch okay wäre, eine GaOP im Fernsehen zu zeigen, würden sich welche das von einem Fernsehsender sponsoren lassen.

War da nicht in diesem Jahr sogar so ein Fall im chinesischen TV? Aber ich glaube gelesen zu haben, daß das selbst denen "zuviel" war.

Natürlichkeit ist langweilig    

Konstanze
Bild von Konstanze
Offline
Reale Person
dabei seit: 29.04.2005

Na so teuer ist das alles nicht.

Lieder, Nase, Kinn

mit 5000,- müsste es erledigt sein. das kann sich auch ein Schneider leisten vor allem mit Medienbegleitung.

http://www.schoenheitsgebot.de/c_Schoen ... t+und+Kopf

n/v
Gast
Bild von Deleted User

Roxanne schrieb:
Ich bin sicher, wenn es ethisch okay wäre, eine GaOP im Fernsehen zu zeigen, würden sich welche das von einem Fernsehsender sponsoren lassen.

Möglicherweise auch, wenn es "ethisch" nicht okay wäre ...

Gast
Bild von Deleted User

Ich frage mich ernsthaft, ob sich die edlen Spender der OP`s auch dann später an den Beerdigungkosten beteiligen, wenn Lory von einer Brücke gesprungen ist, nachdem sie festgestellt hat, das sie eigentlich doch keine Frau sein möchte...
Ist mir zu viel Show dabei, da ist es verständlich, wenn sich die wirklichen Transsexuellen aufregen. Meiner Meinung nach ist Lory das nämlich nicht, aber ich kann mich irren.

Roxanne
Bild von Roxanne
Offline
ModeratorReale Person
dabei seit: 03.01.2006

Lydia schrieb:
Roxanne schrieb:
Ich bin sicher, wenn es ethisch okay wäre, eine GaOP im Fernsehen zu zeigen, würden sich welche das von einem Fernsehsender sponsoren lassen.

Möglicherweise auch, wenn es "ethisch" nicht okay wäre ...

Tja, wenn "Gesundheitsmagazin Praxis" statt einer Knieoperation mal eine GaOP übertragen möchte, werden wir es erfahren.

PS: Das mit der Live-Übertragung im chinesischen Fernsehen könnte auch "nur" eine Geburt gewesen sein. Ich bin da unsicher..

Natürlichkeit ist langweilig    

Sama79
Bild von Sama79
Offline
Reale Person
dabei seit: 10.11.2006

Sabrina schrieb:
Ich frage mich ernsthaft, ob sich die edlen Spender der OP`s auch dann später an den Beerdigungkosten beteiligen, wenn Lory von einer Brücke gesprungen ist, nachdem sie festgestellt hat, das sie eigentlich doch keine Frau sein möchte...
Ist mir zu viel Show dabei, da ist es verständlich, wenn sich die wirklichen Transsexuellen aufregen. Meiner Meinung nach ist Lory das nämlich nicht, aber ich kann mich irren.

Lory wirkt durch das ganze Medienspektakel etwas unseriös. Irgendwie hat alles nur den Anschein, daß sie in DSDS als Mann keine Chancen sah und nur deshalb eine Frau werden wollte. So wird es den Fernsehguckern wohl eingetrichtert.

Auch die Ernsthaftigkeit von Transsexualität wird durch den Medienrummel häufig verfälscht dargestellt. Alles ist so spaßig, so freudig, die Operation und die Hormonbehandlung scheinen total unkompliziert - quasi ein Witz. Nur von den sozialen Problemen, der Akzeptanz und den psychischen Beschwerden wie Depressionen und dergleichen ist keine Rede. Aber in einer Sendung wie Taff wird man die nötige Sensibilität für das Thema wohl kaum erwarten können.

Es fängt ja schon damit an, dass die Moderatorin zu Beginn der Reportage Lory betont als "Möchtegernfrau" bezeichnet... :roll: