Memento mori!

59 Antworten [Letzter Beitrag]
Konstanze
Bild von Konstanze
Offline
Reale Person
dabei seit: 29.04.2005

Beate_R schrieb:
Puh, ich muss mich mal hier ausloggen.

Beate, das geht ja nun gar nicht, es war schlieslich deine Idee Tongue

n/v
Roxanne
Bild von Roxanne
Offline
ModeratorReale Person
dabei seit: 03.01.2006

@ Busreiseorganisation u.ä. Unterfangen...

Möglichkeit A) Alles nach Vorbestellung und Vorkasse, ohne Rückzahlung bei Nichtantritt. Ergebnis: kleiner Bus, wenn überhaupt.

Möglichkeit Cool Nach Anmeldung einen Bus chartern und Bezahlen bei Fahrtantritt. Ergebnis: Hohe Interessenten-, mäßige Teilnehmerzahl. Kostenrisiko beim Veranstalter (also hoher "Sicherheitszuschlag" bei der Preiskalkulation).

Meine Meinung: Lydias Gedanken sind durchaus nachvollziehbar und erscheinen vernünftig. ICH würde das nicht organisieren wollen.

Natürlichkeit ist langweilig    

Gast
Bild von Gast

@ Roxy: Variante A - da dürfte "Jubel" aufkommen... keine Rückzahlung bei Nichtantritt.

Variante B: völlig richtig erkannt...

Allerdings: was soll das - bei 10-15 Leuten wie ursprünglich anvisiert - fürn Bus sein? Zwei Kleinbusse wäre möglich, aber doppelte Kosten. Ford Transit leihen wäre möglich. Sprit plus ca. 200 Leihgebühr Wochenendtarif... 8-Sitzer. Nun, dass wird spassiges Unterfangen.

Laughing out loud

Sind wir doch mal ehrlich - es ist ein Unzuverlässigkeitsfaktor immer mit dabei wenn es sich um T-Girls handelt. Ich kann nur daran erinnern, wieviele Mädels sich immer vorher hervortun, dass sie was "machen" wollen und wenn es drauf ankommt dann plötzlich keine Zeit haben mit anzupacken.
Am Ende regelt sich alles leider immer nur über die Kohle. Das treibt Veranstaltungskosten in die Höhe und die will von den gleichen Leuten dann auch wieder keiner mehr zahlen.
So groß sind die Einnahmen gar nicht. Dem stehen Ausgaben entgegen. Viele rechnen nur immer Eintrittsgeld mal Teilnehmerzahl und denken: boooah, die zocken uns heute wieder richtig ab!
Das alles Geld kostet vom Dj angefangen, über Technik, ggf. Saalmiete, Künstler, Acts, Fahrtkosten, Hotel, Personal, Türsteher, GEMA, Kosten bei Behörden, Reisegewerbeschein, Versicherung - und so weiter... Darüber macht sich der coole Rechner keinen Kopp. Und hier gehts nicht mehr um Kleingeld oder was man aus der Portokasse zahlt.
Wenn ich mich verkalkuliere, dann hafte ich dafür. Und wer soll haften bei diversen Privatunternehmen die immer gestartet werden? Derjenige der bestellt. Und das will dann immer keiner sein.

Ich kann Roxy dahingehend nur allzugut verstehen wenn da Lust aufkommt die Flinte ins Korn zu schmeißen. Aber ich finde es auch gut, dass man mal die Nase reinsteckt ins Geschäft um festzustellen, mit was man alles zu tun hat, Sorgen, Nöte und Probleme. Erst dann kann man umsomehr das schätzen, was andere trotz Widrigkeiten auf die Beine gestellt haben und immer wieder tun.

Wenn ich mit der genderparty nächstes Jahr aufhöre, dann mit weinendem und lachendem Auge. Weinend, weil es mir irgendwie auch mächtig Spass gemacht hat und man auf viel erreichtes zurückblicken kann. Es wird fehlen. Und lachend deswegen, dass ich dem Stress und Ärger nicht länger brauche. Ich mache Platz für neue kreative Macherinnen und bin sicher, dass von den vielen klugen Ideengeberinnen auch hier sich eine finden wird die Lücke wieder zu schliessen. Freiwillige vor! Laughing out loud

La Rouge
Bild von La Rouge
Offline
Reale Person
dabei seit: 20.02.2007

Hallo Lydia,

das ist ein Statement.

Was ich noch dazu sagen möchte, ist folgendes: Das kommt mir manchmal hier vor wie ein Kindergarten; es gibt hier keine Minderjährigen, alle sind in der Lage, einen Computer soweit zu bedienen, daß sie kommunizieren können, haben einen Führerschein und gehen zur Arbeit, und hier wird über Peanuts diskutiert wie über die Weltwirtschaftskrise, Entschuldigung, da kann ich verstehen, daß manche echt gefrustet sind, wenn sie so eine Party organisieren...

Mal so: Es ist unmöglich, es allen recht zu machen, und bei den "T"s ist es noch schwieriger, also versucht doch bittemal, auf dem Teppich zu bleiben, das kann doch nicht so schwer sein, oder?

(Ich hab noch nicht erlebt, daß sich BioFrauen so benehmen :twisted: )

Es geht doch um die Sache, oder nicht?

Liebe Grüße aus HH

La Rouge

"Unsere Kräfte können wir abmessen, aber nicht unsere Kraft" Friedrich Nietzsche, dt. Philosoph

Beate_R
Bild von Beate_R
Offline
Reale Person
dabei seit: 03.02.2005

... dann unterhalte Dich mal mit aktivistischen Feministinnen über die Teilnahme von Transfrauen am LesbenFrühlingsTreffen oder auch nur koordinierte Aktionen einer TS-Gruppe zum kommenden Weltfrauentag...

(oder passt das jetzt besser in die Networking / Öffentlichkeitsarbeits-Threads?)

Viele liebe Grüße

Beate 

Konstanze
Bild von Konstanze
Offline
Reale Person
dabei seit: 29.04.2005

@Mods, verschiebt doch mal den ganzen Bus-Kram in nen anderen Beitrag.

Wenn Lydia ihre einmalige Erfahrung, weiterhin so pessimistisch breittreten muß,hat es im Thread fürs SF nix zu suchen.

n/v
MichelleSarah
Bild von MichelleSarah
Offline
Reale Person
dabei seit: 30.12.2004

Mmh...

Ob des Titels ein interessanter "Diskussions-" Verlauf...

Die vom Bus gestreifte MorbidElle+++

n/v
MichelleSarah
Bild von MichelleSarah
Offline
Reale Person
dabei seit: 30.12.2004

Hallo,

wegen einiger Nachfragen schon einmal vorab die Hinweise, daß es

am 15. Februar ab 20:00 Uhr ein Vorabendtreffen und

am 17. Februar ab 06:00 Uhr ein Nachglühen (sog. Afterhour) mit Frühstück geben wird...

Lokation folgt Ende der Woche, sie liegt in Laufweite zum Hotel Avenue (das unter dem Codewort "Schlampenfest" noch ein Rest-Zimmerkontingent parat hält)...

Herzlich,

Michelle+++

n/v
Roxanne
Bild von Roxanne
Offline
ModeratorReale Person
dabei seit: 03.01.2006

MichelleSarah schrieb:
..Hotel Avenue (das unter dem Codewort "Schlampenfest" noch ein Rest-Zimmerkontingent parat hält)...

Ich habe gestern mit Elle telefoniert. Es ist tatsächlich so, daß immer wieder nach Zimmern gefragt, aber das Schlampenfest nicht erwähnt wird. Dann muß die Rezeption absagen und kein Zimmer rausgeben, weil das ganze Hotel für das Schlampenfest geblockt ist. Also nicht versäumen den Grund eurer Buchung anzugeben!

Natürlichkeit ist langweilig    

MichelleSarah
Bild von MichelleSarah
Offline
Reale Person
dabei seit: 30.12.2004

Traditionell gibt's auch wieder einen Fest-Vorabend:

Ab 20:00 Uhr in der Mexican beach bar, Hutergasse 1, 90403 Nürnberg (ehem. Nachtlabor/ Bärleinhuter)...

Die Bar ist vom Hotel Avenue (als Anhaltspunkt) aus in ca. fünf Gehminuten erreichbar: Das Hotel verlassen, nach rechts, bis es wieder nach rechts in die Hutergasse geht... Diese bis zur Bar durchstöckeln, aber Obacht: Da gibt es Kopfsteinpflaster!

Viele Grüße,

Michelle+++

P.S.: Erstmals versuchen wir es mit einem Nachglühen für alle, denen das Fest zu früh zu Ende ist: Ab 06:00 Uhr am Sonntag, ebenfalls in der Mexican beach bar, auf Wunsch gibt's dort auch 'n Frühstück...

n/v