TG-SHG-Cuxhaven: Hier werden sie geholfen

874 Antworten [Letzter Beitrag]
Fanny
Bild von Fanny
Offline
Reale Person
dabei seit: 26.08.2005

Nee Janey,

Cuxhavener Fischmeile ist langweiliges Touri-Gebiet. Die Restaurants gehen aber da so.

Sooo, nun ist der Sommer fast vorbei, die meiste Zeit war ich an der Ostsee. Timmendorfer Strand & Co.

Nutzt die letzten Sommerstrahlen.

Trans_Janey
Bild von Trans_Janey
Offline
dabei seit: 17.04.2016

wie so der Sommer vorbei, der fängt doch gerade an. Der fängt halt später an und endet dann ende Oktober.

Fanny
Bild von Fanny
Offline
Reale Person
dabei seit: 26.08.2005

Leider waren wir Küstentanten krank,

aber dank des Rezeptes vom Doc sind wir alle wieder gesund geworden. 

 

Carmen Marie
Bild von Carmen Marie
Offline
dabei seit: 21.04.2012

Hallo Fanny!

Das Rezept von Dr.? ist toll besonders punkt 3 könnte mir gefallen aber Eiskalt!

Gute besserung Euch allen!!!!

 

LG.Carmen

 

Fanny
Bild von Fanny
Offline
Reale Person
dabei seit: 26.08.2005

Danke Carmen,

dank dem Doc von Jassy sind wir alle wieder an Deck.

 

Trans_Janey
Bild von Trans_Janey
Offline
dabei seit: 17.04.2016

es war doch eigentlich ein goldiger Oktober. ja mit viel Regen drin.. Ja ist so hier im Norden.. Wer jetzt noch Sommer haben will muss schon paar tausend Kilometer südlich fahren.. Ich würde ja gerne wieder nach Ägypten fliegen. Seit alle wieder lieb gesund.. Euch ein ganz lieben Oktober..

Amaryllis
Bild von Amaryllis
Offline
dabei seit: 09.11.2016

Ägypten ist kein sicheres Urlaubsland,

nicht nur wegen der Terroranschläge sondern auch wegen der zunehmend feindlichen Einstellung Ägyptens gegenüber uns, den LSBTTIQ-Leuten.

Meldung vom 27. Oktober 2017, 20:01h : http://www.queer.de/detail.php?article_id=29979

Meldung vom 23. Oktober 2017, 20:49h : Nach der neuesten Verhaftungswelle betont das Amt, dass auch ausländische Touristen Opfer der anti-homosexuellen Maßnahmen werden könnten. http://www.queer.de/detail.php?article_id=29950

Ab vergangenem Montag (2017-10-23), hat das Auswertige Amt folgende Verschärfung ihrer Reisewarnung veröffentlicht:

Ägypten: Reise- und Sicherheitshinweise (Teilreisewarnung)

Stand 29.10.2017(Unverändert gültig seit: 23.10.2017)

Quelle: Auswertiges Amt : http://www.auswaertiges-amt.de/nn_582140/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/AegyptenSicherheit.html?nnm=582816#doc363010bodyText1

Für uns gilt darin insbesondere der Teil:

Nachdem bei einem Konzert am 22. September 2017 eine Regenbogenflagge geschwenkt wurde, kam es zu zahlreichen Verhaftungen von LGBTI (Lesben, Schwule, Bi-, Trans- und Intersexuelle). Mehrere Personen wurden aufgrund ihrer sexuellen Orientierung oder ihres Eintretens für die Rechte von LGBTI zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt. Menschenrechtsorganisationen berichten, dass ägyptische Behörden auch dating apps einsetzen, um LGBTI ausfindig zu machen. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass auch ausländische Touristen Opfer dieses Vorgehens werden könnten.

und, dass man aktiv versucht LGBTTIQ ausfindig zu machen.

Leider gibt es derzeit immer mehr Staaten, die einen Rückfall "performen" !  Sad

 

Kaylee
Bild von Kaylee
Offline
dabei seit: 03.04.2016

Was hat Ägypten mit der SHG in Cuxhafen zu tun? :~

Zum Thema selbst, hat sich es wirklich "verschärft" oder war nicht Homosexualität in Ägypten seit je her verboten? Das sind dann eben "nur" LGB Menschen die dann wirklich damit rechnen müssen dass sie verhaftet werden und nein das ist keine Verharmlosung aber für mich durchaus eine wichtige Klarstellung, denn anders als Homosexuelle Handlungen oder das schwenken von der Fahne sind wir als Trans*Personen keine Handlung oder Orientierung. 

Mir ist außer der Türkei auch kein Islamisches Land bekannt wo es keine Strafbarkeit diesbezüglich gibt, abgesehen vielleicht von Albanien und dem Kosovo. Das ist kein Rückfall, sondern eher ein "es ist immer noch so".

Ich selber war dieses Jahr für eine ganze Woche in Tunsesien. Also genau in so einen Land ganz alleine und auch wenn ich optisch auf den ersten Blick nicht so wirken mag, meinen Hintergrund wird durchaus jeder irgendwann dort mitbekommen haben gerade wenn Menschen sich mehr für einen interessieren und das taten sie auf positiver art und Weise. Ich habe nicht einmal eine Diskriminierung in dem Fall zu spüren bekommen. Ich habe einige störende Sachen erlebt, die aber denke ich jeder Frau dort passiert wäre und wo man sich selbst gut wehren konnte (und nein ich bin nicht stämmig und glaube vermöbeln könnte man mich wirklich ziemlich leicht). Ich wurde von keiner einzigen Behörde schief angeschaut noch zu irgendeinen Zeitpunkt von Einheimischen missgendert. Dumme Sprüche bekam ich nur von zwei Personen und das war eine dicke hässliche Frau aus Frankreich und ein besoffener Rentner aus Deutschland. So viel dazu. 

Ja es ist scheiße dass es dort immer noch so restrektiv ist und Menschen einfach nur für ihr Leben verhaftet werden oder nur weil sie eben ihre Liebe zeigen wollen und ja viele Trans* Personen sind Homosexuell oder Bi und bekommen dann mit einen ensprechenden Lebenspartner in diesen Ländern wenn sie nicht aufpassen diverse Schwierigkeiten. Ein absolutes Nein aber dazu dass generell Menschen dort nur nach irgendeinen Aussehen verfolgt werden oder generell abgestempelt werden und ein klares nein dass es TS Menschen generell betrifft. Du kannst als Trans*Person dich genauso dort aufhalten wie andere Menschen auch, solltest eventuell nur darauf achten bereits deinen Pass umgestellt zu haben was aber in jedem Land schnell zu Problemen führen kann. Dass man darüber hinaus in den Städten eines Arabischen Landes etwas in Punkto Freizügigkeit achten sollte ist auch kein Geheimnis.

 

Sterben kann tödlich sein

Mischelles Rainer
Bild von Mischelles Rainer
Offline
dabei seit: 13.05.2010

Der Kommentar von Amaryllis passt überhaupt nicht in unsere Gruppe! Thema leider verfehlt!!!

Menschlichkeit sollte im Vordergrund stehen!!!

Kaylee
Bild von Kaylee
Offline
dabei seit: 03.04.2016

Vielleicht das ganze verschieben?

Sterben kann tödlich sein