Stammtisch Kiel im Mai

3 Antworten [Letzter Beitrag]
SvenjaK
Bild von SvenjaK
Offline
Reale Person
dabei seit: 07.07.2006

Es ist Samstag abend und ich weiß schon wieder nicht, was ich anziehen soll. Der erste Termin heute abend ist das Treffen der Transgender Selbsthilfegruppe. Danach aber habe ich noch eine Einladung zu einer Party im ECHO. Ich möchte mich sexy anziehen, aber ich kann beim Stammtisch nicht im Mikromini auftauchen, während ich den anderen Girls immer predige, sich besser unauffällig anzuziehen. Die Lösung ist ganz einfach: ich ziehe ein Mikrominikleid an und darunter zum Verlängern einen normalen Mini. Den kann ich dann später immer noch ausziehen. Der Erfolg unseres offenen Stammtisches für Transgender und Angehörige überrascht mich ach heute wieder.

Wir sind tatsächlich 25 Leute am Stammtisch. Besonders freut mich, dass auch zwei Mamas von ganz jungen FzM Transsexuellen dabei sind. Ist das nicht ein toller Erfolg? Es ist sagenhaft, wieviele neue Gesichter diesmal beim Stammtisch sind. Es bilden sich schnell kleine Gesprächsgruppen, die in ernsthafte Diskussionen und Problemgespräche vertieft sind, während andere einfach nur ihren Spaß unter Gleichgesinnten suchen. Ich merke, wie gut es Manchen tut, für einige Stunden einmal nicht zu einer Randgruppe zu gehören, sondern sich so zu geben wie sie sind. Besonders den ganz jungen Transgendern merkt man das an, auch wenn sie noch ziemlich aufgeregt sind. Ich versuche, mit jedem Einzelnen wenigstens ein paar persönliche Sätze zu sprechen und reite mit meinem Stuhl mehrmals um den Tisch herum. Trotzdem schaffe ich es nicht ganz. Wir sind einfach schon zuviele und am liebsten würde ich mit jeder Einzelnen stundenlang reden.

1. Claudia F.

Endlich hat Claudia mal dienstfrei und kann am Stammtisch teilnehmen. Viele TS sind in der Arbeitswelt eben doch sehr begehrte Arbeitskräfte, weil sie belastbar und zuverlässig sind. Kein Wunder, dass Claudia von ihrem Chef so gerne für Extraschichten eingeplant wird. Leider muß sie am nächsten Tag ganz früh wieder zum Dienst, so dass sie nach dem Treffen nicht mehr mit in die Partynacht kommen kann. Du hast wirklich was versäumt, Baby!

2. Nina aus Hamburg

Einige kennen Nina noch aus ihrer Zeit von den Hamburger Stammtischen. Durch ihr cooles Business Outfit und durch ihr perfektes Styling hat Nina ein unglaublich gutes Passing. Aber an diesem Wochenende ist nichts mit Business Outfit, denn Nina ist an diesem Wochenende mein Übernachtungsbesuch. Party und kurze Röcke statt Lufthansa-Look.

3. Nico

Nico ist ein junger FzM Transsexueller und zum ersten Mal beim Kieler Stammtisch dabei. Als ich Nico interviewe, bin ich total unsicher. Er sieht aus, wie ein ganz normaler gutaussehender Boy. Ich weiß dann immer nicht, ist das jetzt ein MzF TS ganz am Anfang, oder ein FzM TS mit unglaublich gutem Passing. Für Nico gilt Letzteres.

4. Christin

Christin ist erst 16 Jahre alt und heute zum ersten Mal in unserer Runde dabei. Sie besucht die Hauptschule eines Kieler Stadteils, der nicht gerade für seine Toleranz und soziale Verträglichkeit bekannt ist. Als Christin von ihrem Alltag berichtet, muß ich mehrmals schlucken und mir stehen die Tränen in den Augen, aber ich lasse mir nichts anmerken. Welch ein sch... Leben für einen Jungen, der ein Mädchen ist und noch zur Schule geht. Die übrigen Kids machen ihr das Leben zur Hölle. Mir wird klar, wie schwer es ist, als junge TS an einer Hauptschule zu überleben. Hier muß unbedingt etwas getan werden. Was kann man nur tun. Hat jemand eine Idee?

5. Vanessa

Vanessa ist eine der treuesten Seelen am Stammtisch und stellt die Verbindung zur Kieler Haki e.V. her. Sie trägt ein neues Sommeroutfit, das ihr wirklich sehr gut steht.

6. Christian

Ein junger FzM TS, der schon seit vielen Monaten regelmäßig dabei ist. Christian fällt durch drei Dinge auf: 1. Perfektes Passing, hey Mann, Alter! 2. Seine unerschütterliche gute Laune. 3. Einen gefürchteten Appetit. Ich setze mich niemals neben ihn, wenn ich mir ein Essen bestelle. Christian hat diesmal seine Mama Regina dabei.

7. Regina

Regina ist Christians Mama und begleitet ihn das ersten Mal zum Stammtisch. Sie hat viele Fragen und ich hoffe, dass wir einige davon beantworten können. Es ist sehr aufschlußreich, die TS Problematik einmal aus Perspektive eines Elternteils kennen zu lernen. In unserer Freude über das gelungene Outing, oder über gutes Passing vergessen wir oft die anderen Menschen um uns herum. Gerade für die Eltern ist das alles nicht immer so toll, selbst wenn sie viel Verständnis zeigen. Danke Regina. Bitte komm bald wieder zu unserem Treffen. Vielleicht kannst du uns ein paar Tipps für das Verhalten unseren Eltern gegenüber geben, so dass wir alle davon etwas Gutes haben. 8. Claudia H. Sie kämpft noch immer um die Prozeßkostenhilfe für ihre Vornamensänderung. Leider wird nicht nur die PKH vom Gericht abgelehnt, sondern sogar die Möglichkeit der Ratenzahlung wurde Claudia verweigert. Sie überlegt jetzt, ob es klüger ist eine Beschwerde einzulegen, oder ob sie sogar ihr Auto verkaufen soll. Es ist sehr ärgerlich, mit welchen Problemen TS auf ihrem Weg konfrontiert werden. Halt durch, Claudie!

9. Ilona

Ilona hat im letzten Monat meiner Ansicht nach den größten Fortschritt von uns allen gemacht. Sie hat zwei ganz schwierige Outings mit Bravour hinter sich gebracht. Ilona hat sich ihrem besten Freund und Kumpel gegenüber als Trans geoutet und wurde mit genau der Reaktion belohnt, wie ich sie von jedem guten Freund erwarte: Toleranz, Respekt und Anerkennung und dabei doch den kumpelhaften Humor behalten: "Hauptsache, ich darf dich weiterhin Schrotti nennen". Schwieriger war das zweite Outing. Ilona befindet sich gerade in einer Schulungsmaßnahme des Arbeitsamtes und hat es geschafft, sich ihrem Lehrgang gegenüber als TS zu outen. Sie hat ihre Vorstellung als Ilona perfekt vorbereitet und über Beamer und Internet eine kleine Multimedia Präsentation vorbereitet. Eine ganz tolle Idee, die dazu noch super hingehauen hat. Ich bin ziemlich stolz auf dich, Baby!

10. Svenja

Das bin ich selbst. Bei mir hat sich TS-mäßig auch ein bisschen getan. Der Busen wächst durch die Hormone noch immer langsam weiter, aber vielleicht bilde ich mir das auch nur ein. Die Haupt-Baustelle in meinem Leben ist es, mein altes männliches Leben endlich loszulassen. Besonders mein Verhalten Frauen gegenüber ist noch sehr stark von den alten Verhaltensweisen geprägt. (Stichwort: Baggerführer) Das nervt mich selbst, besonders deshalb, weil es zu nichts mehr führt. Siehe: http://mysvenja.b...liebe.html Puh, das fällt mir wirklich nicht leicht, aber ich arbeite an mir und merke auch, wie wichtig es ist, richtig gute Freunde zu haben. Danke, Claudia!

11. Roberta

Roberta kleidet sich immer weiblicher und arbeitet ganz stark an sich. Leider ist sie durch eine schwere Krankheit ziemlich angeschlagen und es fällt ihr nicht gerade leicht, die Treffen zu besuchen. Wenn ich nur wüßte, wie man ihr helfen kann.

12. Diana

Diana ist Polizistin wie ich, allerdings arbeitet sie für die Hamburger Polizei. Damit ist sie die zweite Kriminalbeamtin, die ich kenne, die sich offen zu ihrer Transsexualität bekennt und auch in der neuen Rolle lebt und Dienst schiebt. Doch sicher gibt es noch einige transsexuelle Polizisten mehr. Wie gut, dass wir nicht in Texas bei der Highway Patrol sind, das wäre sicher schwieriger, oder?!

13. + 14. Alex und seine Ma

Alex ist ein junger FzM Transsexueller und hat sogar seine Mama mitgebracht. Leider schaffe ich es nicht, die Beiden zu interviewen, so daß ich euch nicht mehr berichten kann. Ich sehe aber, dass Christian sich intensiv mit Alex und seiner Mama unterhält. Ich hoffe, dass die beiden beim nächsten Mal wiederkommen werden.

15. Franzi

Franzi wohnt jetzt in Kiel und steckt noch mitten in der Renovierung ihrer neuen Wohnung. An ihrem fröhlichen Gesicht kann man ablesen, dass die Arbeiten gut vorangehen. Baby, du wohnst ganz in der Nähe des Nightfever, wir müssen da unbedingt mal zusammen hingehen!

16. Marion

Marion kommt als Gast zu unserem Stammtisch. Sie wohnt in Hannover und hat momentan in Eckernförde zu tun hat.

17. Thalia

Wenn man Thalias gutes Passing erlebt und dann noch weiß, dass sie bislang kein einziges Hormon eingenommen hat, dann kann man nur neidisch werden. Was ist dein Geheimnis, Baby? Hormocenta vielleicht? Ich bin ratlos. Thalia trägt diesmal den perfekten Mix aus elegant und sexy. Wer sonst schafft es schon, in einem Ledermini so elegant und kein bisschen nuttig auszusehen?

18. Cathlen

Cathlen hat bei mir ein weiteres Vorurteil zerstört: Junge sexy Girls können tatsächlich als EDV Systemadministratoren arbeiten und wissen dabei sehr wohl, welchen Knopf man wann drücken muß. Du siehst klasse aus, Babe! Ach ja: und Cathlen ist auch die Admin und Chef-Programmiererin in einem Transgender Forum, das ich euch demnächst vorstellen werde.

19. Manuela

Manu ist extra aus Ülzen zum Kieler Stammtisch angereist. Das Treffen ist für sie eine doppelte Premiere: Erstmals an unserem Stammtisch und erstmals als Frau unterwegs. Glückwunsch, Manu. Das ist ein großer Schritt.

20. Andrea

Ich halte Andrea bei der Begrüßung auf Anhieb für eine BioFrau, bis ich erfahre, dass ihre OP zur "BioFrau" erst sechs Wochen zurückliegt. Wow, was soll man da noch sagen?

21. Julia

Julia ist noch immer meine Vorzeige-TS, wenn es darum geht, wie erfolgreich jemand den Switch vom Mann zur Frau schaffen kann. Sie sieht supergut aus, hat wirklich Freude an ihrem neuen Leben und hat es sogar geschafft, sich einen TopJob als Frau zu ergattern. Echt super, Darling. Du bist ein gutes Vorbild für andere.

22. Sarah

Ein neues Gesicht an unserem Stammtisch. Über Sarah kann ich euch leider überhaupt nichts berichten. Jede Frage von mir wird lediglich mit einem genervten Blick beantwortet. Schade. Na, vielleicht klappt es beim nächsten Mal.

23. Henriette

Henriette ist eine Hammer Blondine und hat alle mit ihrem perfekten Passing und ihren tollen Haaren beeindruckt. Es ist fast unglaublich, dass sie bisher nur ganz selten in der weiblichen Rolle unterwegs ist. Ich habe mir sofort das MakeUp aufgeschrieben, das sie benutzt. Ich will auch so toll aussehen, menno....

 24. Inga

Ich muß mit dir meckern, du bist diesmal leider erst so spät dazu gekommen, dass wir gar nicht mehr soviel miteinander reden konnten, wie ich mir das gewünscht habe. Dabei unterhalte ich mich mit Inga supergerne. Ihre ruhige, freundliche Art ist einfach toll. Du wärest sicher eine sehr gute Therapeutin, Inga.

25. ?

Die Nummer 25 fällt mir nicht mehr ein. Entweder habe ich sie einfach nur erfunden, damit es eindrucksvoller wirkt, oder der Name ist von der Liste gerutscht. Hilfe, No.25, bitte melde dich!

Noch ein paar Worte zu diesem Bericht: wenn jemand einmal partout nicht auftauchen möchte, weil er, oder sie Angst hat, wiedererkannt zu werden, dann sagt es mir einfach. Entweder lasse ich euch weg, dann seid ihr nur eine namenlose Nummer, oder ich anonymisiere es soweit, dass ihr euch selbst nicht wiedererkennt. Nach dem Treffen stöckeln wir mit einigen Girls noch zwei Türen weiter ins ECHO, wo an diesem Abend eine Party mit persönlicher Einladung stattfindet. Zum Glück habe ich von Natalia genügend Freikarten bekommen. Über das Echo, einen neuen MusicClub in der Ringstraße werde ich euch demnächst Näheres berichten.

Roxanne
Bild von Roxanne
Offline
ModeratorReale Person
dabei seit: 03.01.2006

Nanu, wieso wird das nicht angezeigt?

Muß irgendwie an der Formatierung liegen. Wir prüfen das mal.

EDIT: Beitrag umformatiert, damit er angezeigt wird.

Natürlichkeit ist langweilig    

SvenjaK
Bild von SvenjaK
Offline
Reale Person
dabei seit: 07.07.2006

Roxanne schrieb:

EDIT: Beitrag umformatiert, damit er angezeigt wird.

 

Oh, danke Roxanne. Was habe ich falsch gemacht, bzw. welche Formatierung muß ich künftig vermeiden, damit nichts schief geht?

Roxanne
Bild von Roxanne
Offline
ModeratorReale Person
dabei seit: 03.01.2006

SvenjaK schrieb:
Oh, danke Roxanne. Was habe ich falsch gemacht, bzw. welche Formatierung muß ich künftig vermeiden, damit nichts schief geht?

Tja, wenn ich das wüßte. Irgendwie mußt du den Text per Copy&Paste reingepackt und dabei versteckte Formatierungen mitgebracht haben, die das Rich-Text nicht anzeigen konnte. Wenn du einen simplen Text-Editor verwendest, dürfte das nicht wieder passieren.

Natürlichkeit ist langweilig