Stammtisch Gera

55 Antworten [Letzter Beitrag]
rafaela62
Bild von rafaela62
Offline
Reale Person
dabei seit: 20.01.2008

Juhu Ihr lieben!

Nicht das ihr vielleicht denkt - das es den gemütlichen Stammtisch Ostthüringen nicht mehr gibt, nur weil ihr lange nichts gehört habt - ne ne ne - den gibt es noch.

Gestern abend war es mal wieder so weit. Allgemeines Treffen  Eine der lieben von weiter weg hatte nur ein "Papiernavi" - tja so etwas gibt es ebend auch noch. Habe sie dann mit zwei - drei telefonischen Hinweisen noch zum Stammtisch gelotzt. Sie dachte erst sie hätte sich verfahren, aber sie war einfach noch nicht weit genug. Als ich sie am Parkplatz abgeholt habe, belam ich ein super Kompliment von ihr (sie ist ein vom Meininger - Südthüringer - Stammtisch), das ich mich vom äußerlichen her, sehr verbessert habe. Na gut, das ist ja auch fast ein Jahr her, wo sie mich das letzte mal gesehen hat.

Eine liebe hatte sich für etwas später angekündigt. Konnte arbeitsbedingt nicht eher. Das ist die arme, die auf dem Bild vom Abendessen nicht mit drauf ist.

Apropo Abendessen - ja ja so sieht das dann halt aus:

Abendessen

Gemütlich und von allem halt etwas. Ich mal ganz unthüringisch mit bunten Nudeln, die liebe rechts im Bild mit Kartoffeln und die arme in der Mitte, die sich diesmal leider nicht stylen konnte (hat Familiengroßbesuch zu hause gehabt), mit Bratkartoffeln.

Danach wurde dann noch über dieses, jenes und sonstiges geredet. Dann plötzlich meldet sich mein Handy - und unsere nette Nachzüglerin ist ganz in der nähe - habe ihr auch noch für die letzten paar  Meter ne Wegbeschreibung mitgeteilt und da hat sie es dann auch gefunden.

Da wurde der Abend auch noch gemütlicher, lustig und seeehhhhhr lang.

Gemütliches Beisammensitzen

Kurz vor Mitternacht haben wir dann die kleine Runde aufgelöst, da die auswärtigen Mädels ja auch  noch einen nicht gerade kurzen Weg vor sich hatten.

So, das war es mal wieder aus dem schönen Thüringen, wo nicht immer nur gegrillt werden muss, damit es gemütlich zugehen kann.

LG Rafaela

Leitende Betreuerin der SHG Trans Jena   

http://jena.transhilfe-thueringen.de

Optimismus und Selbstvertrauen sind das Wichtigste

Karin
Bild von Karin
Offline
Reale Person
dabei seit: 03.04.2007

Hallo  Rafaela,

danke für den wunderschönen Abend.

lg

Karin

 

Fanny
Bild von Fanny
Offline
Reale Person
dabei seit: 26.08.2005

rafaela62 schrieb:

... ein super Kompliment von ihr (sie ist ein vom Meininger - Südthüringer - Stammtisch), das ich mich vom äußerlichen her, sehr verbessert habe. ...

LG Rafaela

Gelle Rafi, die Heringsschuppen-Salbe für die Nase ist toll und wirkt Wunder,hm? Laughing out loud

 

Grüße vom Deich nach Thüringen. Tongue

rafaela62
Bild von rafaela62
Offline
Reale Person
dabei seit: 20.01.2008

Ja - ab und zu passieren schon mal Wunder

bloß sollte ich die Wunder nicht zu sehr strapazieren - nicht das sie irgendwann ausbleiben  

 

LG Rafi

 

Leitende Betreuerin der SHG Trans Jena   

http://jena.transhilfe-thueringen.de

Optimismus und Selbstvertrauen sind das Wichtigste

rafaela62
Bild von rafaela62
Offline
Reale Person
dabei seit: 20.01.2008

Hallo zusammen!

So mal meinen Kommentar von der SHG Cux hier weiterführen. Passte ja dort nicht ganz so rein.

Nachdem es in Jena nun auch eine TG - TS - SHG gibt (nicht von mir geleitet - sondern aus dem Jenaer Selbsthilfezentrum), haben wir hier feststellen müssen, das wir als Transgender (mal ganz allgemein gesagt), sehr oft in die Schublade Schwul/Lesbisch geschoben werden. Ist eigentlich sehr traurig. Das hat sich darin gezeigt, das vom Jenaer Schwulenzentrum anfragen an unsere SHG gestellt wurden. Dies ist sicherlich auch ein gewisses Problem für nicht so geoutete Trannies.

War ja selbst für mich anfangs ein Problem, da viele TG - Gruppen unter den Schwul/Lesbischen Zentren liefen.

Diese doch negativen Vorurteile abzubauen ist dann auch nicht ganz einfach, und für eine gute SHG doch recht schwierig.

Diese jenaer SHG gibt es nun seit gut einem halben Jahr, und hat sich aus ehemaligen Gästen des Erfurter Schwul - Lesbischen Zentreums herausgebildet, dadurch gibt es ebend auch einen festen Stamm.

Letzte Woche hatten wir dann auch eine gemütliche Weihnachtsfeier veranstalten können (erst mal kleiner Kreis mit 4 Leuten). War dann aber ebend auch der Stammkern.

Selbst in Jena gibt es eigentlich übelst viele Transgender (TV, CD, aber auch TS in verschiedenen Stadien), aber keine traut sich raus, oder läßt sich ganz normal in dieser Gruppe sehen.

Also auch hier das alte Problem: j a m m e r n aber gebotene Möglichkeiten nicht annehemen.

Mal sehen, ob ich vielleicht zum Jenaer Stammtisch/SHG einen neuen Thrade aufmache.

LG Rafaela

Leitende Betreuerin der SHG Trans Jena   

http://jena.transhilfe-thueringen.de

Optimismus und Selbstvertrauen sind das Wichtigste