Ausgehen

106 Antworten [Letzter Beitrag]
rafaela62
Bild von rafaela62
Offline
Reale Person
dabei seit: 20.01.2008

Das bischen Schnee lohnt sich ja gar net.

Na ja da will ich doch mal die kleinen entstandenen Bildchen da lassen:

Das is wenigstens Schnee. Das Auto im Hintergrund steht auf einer knapp einem Meter hohen Rampe.

Den kleinen Camping-grill hatten wir zu fünft natürlich schon einmal leergefuttert. Da gehen genau 10 Würstchen drauf. Na ja - wenn in Thüringengegrillt wird dann halt richtig.

Und so ist das, wenn die zweite Runde auf den Grill kommt. Natürlich täuscht die Grüße ein bisschen. Selbstverständlich passen da auch 5 - 6 Rostbrätel drauf - dann aber kein Würstchen mehr.

Vorher musste natürlich erst mal der Grillplatz von Schnee und Eis befreit werden. Und unser "Grillstuhl" hat auch schon bessere Tage gesehen. Aber so ist das halt, wenn immer mal jemand was ausrangiertes mitbringt.

So, und nun lasse ich euch mal weiter geniesen.

Rafaela

 

Leitende Betreuerin der SHG Trans Jena   

http://jena.transhilfe-thueringen.de

Optimismus und Selbstvertrauen sind das Wichtigste

Liv-Marit Norton
Bild von Liv-Marit Norton
Offline
Reale Person
dabei seit: 13.02.2006

Die Würstchen in NRW verdienen wirklich ihren Namen.......Würstchen halt.......in Thüringen darf gern auf das verniedlichende -chen verzichtet werden......oder handelt es sich am Ende um einen "Matchbox" Camping- Grill.....??......:mgreen:   

Eine echte Vision entwickelt ihr Eigenleben !

rafaela62
Bild von rafaela62
Offline
Reale Person
dabei seit: 20.01.2008

Liv-Marit Norton schrieb:
Die Würstchen in NRW verdienen wirklich ihren Namen.......Würstchen halt.......in Thüringen darf gern auf das verniedlichende -chen verzichtet werden......oder handelt es sich am Ende um einen "Matchbox" Camping- Grill.....??......:mgreen:   

 

Ne ne das ist schon nen Grill mit ner gewissen Größe. Das sind alles gute 125 g - Würste.

Ich bin entsetzt Laughing "Matchbox - Camping - Grill" Bei richtigen Feiern (Geburtstage, Jubiläen und ähnlichem) kommt nen großer fahrbarer Grill hin (für 2 mal 40 Würste).  Alles andere wäre ja auch für Thüringerinnen nur spielzeug. Rolling On The Floor

 

Leitende Betreuerin der SHG Trans Jena   

http://jena.transhilfe-thueringen.de

Optimismus und Selbstvertrauen sind das Wichtigste

Finchen EX
Bild von Finchen EX
Offline
Ehemaliges Mitgllied
dabei seit: 04.07.2008

Hallo Rafaela

das auf den Bildern sieht ja richtig lecker aus und zum Anbeißen ,vieleicht haben wir ja mal das glück das wir real mal zugreifen können,

war das nicht ein wenig kalt lol ????

mglg

Finchen

rafaela62
Bild von rafaela62
Offline
Reale Person
dabei seit: 20.01.2008

Na ja mal sehen wie sich da was ergibt. Da soetwas auch mal ganz spontan passiert (siehe oben - Tag vorher ganz spontan beschlossen), ist das auch schlecht planbar. Aber vielleicht passt es ja auch mal, das ihr zu einem der Sommerfeste/Dorf- und Stadtfeste an einem Wochenende im Juni vorbei kommen könnt.

Naja, und zu unseren Stammtischtreffen ist es ja doch leider zu weit von euch aus (nehme ich mal an), es sei denn, ihr kommt da mal mit nem Womo.

LG an den Rand Thüringens

Rafaela

Leitende Betreuerin der SHG Trans Jena   

http://jena.transhilfe-thueringen.de

Optimismus und Selbstvertrauen sind das Wichtigste

rafaela62
Bild von rafaela62
Offline
Reale Person
dabei seit: 20.01.2008

So - da wir ja das Thema Grillen in Thüringen und das Stammtischneujahrstreffen (Bei "Trans in Thüringen") abgehakt haben, nun eine Kleinigkeit zum Neujahrstreffen mit meiner lieben Bekannten.

Ich also gestern, nach zögerlichem Aufstehen, wieder neu zurechtgemacht. Das kommt halt von der "Feierwut" in Thüringen. Irgend einen Anlaß gibt es ja immer.

Wir uns also in Gera getroffen (das nächste mal wird es wieder bei ihr im Ort). Erst mal nen kleinen Kaufhausbummel im Einkaufszentrum) gemacht. Frau hat mal wieder nichts für sich gefunden. Na ja is ja net so schlimm.

Dann sind wir ebend irgendwann im Klimperkasten eingefallen. Schließlich muss ja das neue Jahr vernünftig angefeiert werden.

Ja ja so ist das mit dme Sekt.

Nen kleinen Sekt schlürfen und über alles mögliche reden. Pläne für die nächsten zwei drei Wochen machen. Oh oh, da bahnt sich schon wieder einiges lustiges an.

In der nähe hier sind wieder einige kleine Ortsveranstaltungen, wo wir uns natürlichauch wieder mit sehen lassen wollen.

So war es dann halt nen schöner Spätnachmittagfrüherabend geworden.

LG bis der Tage mal wieder.

Leitende Betreuerin der SHG Trans Jena   

http://jena.transhilfe-thueringen.de

Optimismus und Selbstvertrauen sind das Wichtigste

Fanny
Bild von Fanny
Offline
Reale Person
dabei seit: 26.08.2005

Sektkühler, sehr stilvoll. Hübsch, ihr Beiden. Smile

rafaela62
Bild von rafaela62
Offline
Reale Person
dabei seit: 20.01.2008

So ihr lieben:

Wenigstens mal noch nen kurzen Abschlußbericht über meine erlebnisse in Berlin hier lassen.

Allgemeines habe ich ja schon unter "Transen in Berlin" und "TG-SHG Cuxhaven..." geschrieben.

Was ebend so das Selbstbewuste Frauchen so erleben kann, wenn se im richtigen Moment net schüchtern und zu zurückhaltend ist:

Also tantchen Rafaela war ja nun vorige Woche in Berlin. Unterkunft durch den Betrieb gestellt - in "Altlichtenberg". Oh mannnnnnööööö ist das ne tote Ecke. Schlimmer wie auf nem Dorf. 19 Uhr Licht aus - 20 Uhr Bürgersteige hoch.
Eine nette gemütliche Lokation hatte ich dann aber doch gefunden. Frauchen ist da ja net wählerisch. Gäste querbuntgemischt durch alles was es gibt.

Aber ein - ups nicht ganz ohne - Erlebnis muß ich hier doch mal loswerden:

Ich also bei "Steinke" rein, war Montagabend noch nen bissel was los. War auch ganz gemütlich.
Dienstagabend - na ja nich so doll.
Mittwoch - au wei-a: da wäre doch etwas beinahe schief gegangen: Ich "unwissendes" Transilein, wie immer an den Tresen setzen wollen. Drei plätze frei - is ja nix schlimmes. Ich also die Wirtin gefragt wer da noch sitzt, weil da lag ne Jacke ganz unscheinbar auf einem der drei Stühle. Der nachbar sagte : "Ihm gehören die nicht." Die Wirtin sagte auch: "Weis ich nicht, leg sie auf den Nebenastuhl!" Na da hatte ich doch was gemacht, fragt nicht.
Ich sag's aber ätsch: War doch die Jacke von nem REP - Anhänger. Der hatte sich am Nebentisch unterhalten. Juuuuhhhhuuuu Voll rin in den Fettnapf ! ! !
Wie die Wirtin sah, wem die Jacke gehört, sah sie mich ganz entsetzt an. Sie ahnte wohl ärger. Aber Tantchen ganz stolz und selbstbewust, wie sie nun mal ist:
Er zu mir: "Was bist du denn?"
Ich: "Na Frau."
Er: "Kann nicht sein - ob ich denn wüßte, was die Symbole auf seiner Jacke bedeuten würden?"
Ich: " Habe ich doch nicht gleich gesehen - und ich weiß was sie bedeuten. Und ich komme mit denen wie du bei mir zu hause sehr gut aus."
Ich denke mal, das war dann der ausschlaggebende Positivpunkt.

Damit war der ganze Disput schon fast gegessen. Der hat sich erst mal gar nicht eingegrigt, das ihm eine (böses Wort von ihm) Transe schon fast widerspricht, und auch noch recht gibt.

Boahhh, der Abend war gerettet - hatte ich in den Augen der Wirtin gesehen. er hat zwar mit seinen zwei Bekannten noch nen bissel gewettert, aber mir ging das so was am A..... vorbei - zumal ich ihm auch mit so einer Grundeistellung gegenüber auftrat, so als wenn es mich gar nichts anging. Höflich, aber nicht abweisend.

So ist halt Tantchen, die sich auch mit solchen Leuten auskennt.

Also so etwas kann ma halt auch in Berlin erleben.

Gruß aus Thüringen Rafaela

Leitende Betreuerin der SHG Trans Jena   

http://jena.transhilfe-thueringen.de

Optimismus und Selbstvertrauen sind das Wichtigste

Liv-Marit Norton
Bild von Liv-Marit Norton
Offline
Reale Person
dabei seit: 13.02.2006

Schön, dass es so gut ausgegangen ist...... Smile

Eine echte Vision entwickelt ihr Eigenleben !

Fanny
Bild von Fanny
Offline
Reale Person
dabei seit: 26.08.2005

Schön, dass es ...  dich gibt. Smile