Ausgehen

106 Antworten [Letzter Beitrag]
rafaela62
Bild von rafaela62
Offline
Reale Person
dabei seit: 20.01.2008

Triona schrieb:

... 

Wenn wir denn überhaupt als solche erkannt werden.

Die Leutchen, mit denen du zu tun hast, haben da womöglich schon einen geschärften Blick für.

....

 

Triona - das kann natürlich sein, das die netten Leute dort, nach den vielen Besuchen, doch schon nen gewissen Blick für uns bekommen haben.

Klar, wenn ich schon zwei bis drei mal im Monat (wenn es meine Zeit erlaubt) dort mal reinschaue.

Und außerdem sehen wir Trannies doch auch oftmals besser aus als so manche Biofrau (sie mögen mir hier verzeihen und sich nicht angesprochen fühlen).  Warscheinlich macht das auch den Unterschied.

 

LG Rafaela

Leitende Betreuerin der SHG Trans Jena   

http://jena.transhilfe-thueringen.de

Optimismus und Selbstvertrauen sind das Wichtigste

rafaela62
Bild von rafaela62
Offline
Reale Person
dabei seit: 20.01.2008

So ihr lieben!

Nicht das ihr denkt, in Thüringen ist nichts mehr los - ne ne da geht es schon noch mit dem Ausgehen zur Sache  

Gestern hatten wir entlich mal die Zeit und Möglichkeit, in einen der kleinen Freizeitparks hier in der Nähe zu gehen. Also aufgerafft, noch zwei weitere Bekannte geschnappt, ins Auto und ab nach Plohn. Da gibt es so nen kleinen Freizeitpark für die ganze Familie mit Westernstadt, Saurierpark und auch für die etwas kleineren Kinder. So wie auf dem Bild da sieht der Park aus: http://www.freizeitpark-plohn.de/de/.tpl/lagerplan.htm

Also, geguckt wurde da ja kaum, gut wir hatten natürlich Röcke vermieden - macht sich nicht so gut bei diversen Fahrgeschäften die wir nutzen wollten.

Wir also zu erst zur Urzeitfloßfahrt (Gondeln die an einem Seil laufen zwischne dne Urzeitmonstern), dann Urzeitdorf zum Free-Fall-Tower. Da geht ja Rock gar nicht Hi hi hi. Westernrodeo - klar muss sein erst mal richtig durchwirbeln lassen. Nen kleiner Snack zwischendurch und auf zur großen Holzachterbahn, El Torro. Ist eine Neuatraktion seit diesem Jahr. Richtig hoch - na ja knapp 30 m - aber dafür richtig schnell (nach der ersten Abfahrt 75 km/h).

Jo das ist kurz nach der zweiten Kurve:

Achterbahnfahrt

Stürmisch, aber die Frisur hält

 Dann natürlich zur Beruhigung, Park(Western)eisenbahn gefahren. Wir natürlich ständig im Samstagnachmitagsgewühle. Da konnte ich mir natürlich an einem der Durchgänge, war am Ausgang des Gruselscooter (Geisterbahn zum durchlaufen), nicht verkneifen, in dem leichten Gedränge zu sagen "Frauen und Kinder zuerst" Da hatten wir natürlich die lacher der beiden Teenies vor uns voll auf unserer Seite. Ja ja, wenn Frauen ausgehen - schlimm.

Die nächste Attraktion die wir unbedingt nutzen wollten - Wildwasserbahn. Ju hu - mal sehen ob wir das hinbekommen, das wir so sitzen, das wir als Damen selbst möglichst wenig nass werden, aber die Jungens doch etwas mehr. Ist ja alles eine Frage der Sitzordnung, wegen der Gewichtsverteilung und so. Klar klappte das auch ein zwei mal, das wir selbst wenig abbekamen, aber ebend selbst auch mal eine große Dusche abbekamen. .

So sahen wir aus, als die Jungens mal richtig nass waren:

Wildwasserbahn

Tja und so hatten dann doch alle ihren Spaß.

Das Wetter war ja auch ideal gestern leichter Sonnenschein, kein Regen, nicht windig also ideal für einen Freizeitparkbesuch.

Das wars also erst mal wieder. 

LG Rafaela

Leitende Betreuerin der SHG Trans Jena   

http://jena.transhilfe-thueringen.de

Optimismus und Selbstvertrauen sind das Wichtigste

Fanny
Bild von Fanny
Offline
Reale Person
dabei seit: 26.08.2005

Japp, Glückwunsch zu dem oberen gut gelungenen Foto. Big smile

Auch der Typ hinter dir findet wohl, dass das der Brüller ist.

Mit Wella-Flex wäre das aber nicht passiert. Cool

^^

rafaela62
Bild von rafaela62
Offline
Reale Person
dabei seit: 20.01.2008

Die beiden Herren hinter uns, war unser Begleitung. Manchaml fanden die das ganze nicht so komisch. Vor allem der im helen T-Shirt, weil er auf der Wildwasserbahn doch einige male mehr nass wurde, als er wollte,

Aber Spass haben wir doch alle vier gehabt. Und das ist ja beim Ausgehen das wichtigste. Laughing

 

Lg

 

Leitende Betreuerin der SHG Trans Jena   

http://jena.transhilfe-thueringen.de

Optimismus und Selbstvertrauen sind das Wichtigste

Triona
Bild von Triona
Offline
Reale Person
dabei seit: 05.10.2007

Na bei so einem wilden Wasser brauchts natürlich 2 tapfere Kerle als Begleitung.

Und daß sie sich die nasseren Plätze aussuchen ist doch wohl auch selbstverständlich. :mgreen:

 

Liebe Grüße

Triona

Aw, Thou beloved, do hearken to the Banshee's lonely croon!

sinn féin - ça ira !

Hab nur kurz auf die Maus geklickt. Ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

rafaela62
Bild von rafaela62
Offline
Reale Person
dabei seit: 20.01.2008

So ihr allerliebsten

Da das liebe thüringer Tantchen nen kleinen Rüffel bekommen hat, das sie zu wenig über das nette und lustige Leben, nicht nur Trans, in Thüringen schreibt (ja ja großes Tantchen ich mache ja schon), wieder mal ne kleine Zusammenfassung:

Fange ich doch gleich mal mit ner schönen Sylvesterfeier vor zwei Wochen an:

Leider gibt es dazu keine hübschen Bilder (Schrulle war zu faul welche zu machen). Ich also rin in meinen kleinen Flitzer, ab ins benachbarte schöne Vogtland.    Ne nette Bekannte Abholen, mal kurz nach Greiz rein - den Bekannten dort von uns nen guten Rutsch wünschen, ne kleinigkeit schlabbern, nen paar Stunden aufgehalten,    und dann zurück zu ihr (sie hatte nen nettes Abendessen vorbereitet) und dann nen netten lustigen Abend machen    Na ja auf das neue Jahr mit nem schönen Glas Sekt angestoßen. Irgendwie hatte das dann aber doch ne ganze Fuhre voll geschneit schon. ich ahnte da schon schlimmes für den nächsten Morgen dann.    Na ja, zum Autofreischaufeln brauchte ich dann doch fast 20 Minuten. Na gut, aber es war das richtige (hi hi) war ja auch das einzige was dort stand.

 

Na gut - was es sonst noch neues im Trannyland am Bratwurstäquator gibt:

Heute auf der Arbeit zum späten Mittag - hat doch nen Kollege, der uns verlässt, zu seiner letzten Schicht ein kleines thüringer essen angeboten. wir also Schnee schippen vor der Tür      Bratwurstrost raus, und los gings - ähhhh Leute kein Scherz: -4 Grad und Grill anwerfen juppi - dazu werden noch Bilder folgen, denke ich mal - ÄÄÄÄÄtttttttssssssccccchhhhh   waren wir die ersten, die dieses Jahr gegrillt haben.    Nicht das da irgend jemand neidisch wird - schließlich ist ja auch das totale Schneechaos etwas an uns vorbeigegangen. wir hatten ja nur 20 cm Schnee (übereinander), aber das ging halt noch.

So nun mal alle ihrem neid überlassen und ganz lieb Grüßend

Tantchen Rafaela

Leitende Betreuerin der SHG Trans Jena   

http://jena.transhilfe-thueringen.de

Optimismus und Selbstvertrauen sind das Wichtigste

JenniferS
Bild von JenniferS
Offline
dabei seit: 31.12.2006

Das mit dem als erster Angrillen , das muß ich Dir leider ausreden Smile

/me war Samstag am Grillen ... <nelsonstyle>haha</nelsonstyle>..

Hab meinen Grill in einen Schneehaufen gepflanzt und nett Frikadellen, Steaks und Nürnberger gegrillt Wink

Jenny

Jenny

rafaela62
Bild von rafaela62
Offline
Reale Person
dabei seit: 20.01.2008

Oh mannooooo!

Na gut dann doch net die erste. Smile)   Will ja net lästern aber unterhalb thüringens und dann auch noch fränkische Würste auf dem Grill - na gut jede Gegend hat halt ihre eigenen Spezialitäten. Habe mir das schon an der Küste auf dem Weihnachtsmarkt net angetan (sorry aber ne Thüringerin und Nürnberger vom Rost geht net so richtig).

Nein mag jetzt net wieder ne "Grilldiskussion" anfangen wollen Rolling On The Floor

Rafaela

Leitende Betreuerin der SHG Trans Jena   

http://jena.transhilfe-thueringen.de

Optimismus und Selbstvertrauen sind das Wichtigste

Fanny
Bild von Fanny
Offline
Reale Person
dabei seit: 26.08.2005

Hey Tantchen, du kannst ja tolle Ideen haben, hier so nett zu posten.
Ich bin stolz auf dich. Cool

Liv-Marit Norton
Bild von Liv-Marit Norton
Offline
Reale Person
dabei seit: 13.02.2006

rafaela62 schrieb:
...........Na gut - was es sonst noch neues im Trannyland am Bratwurstäquator gibt: Heute auf der Arbeit zum späten Mittag - hat doch nen Kollege, der uns verlässt, zu seiner letzten Schicht ein kleines thüringer essen angeboten. wir also Schnee schippen vor der Tür      Bratwurstrost raus, und los gings - ähhhh Leute kein Scherz: -4 Grad und Grill anwerfen juppi - dazu werden noch Bilder folgen, denke ich mal - ÄÄÄÄÄtttttttssssssccccchhhhh   waren wir die ersten, die dieses Jahr gegrillt haben.    Nicht das da irgend jemand neidisch wird - schließlich ist ja auch das totale Schneechaos etwas an uns vorbeigegangen. wir hatten ja nur 20 cm Schnee (übereinander), aber das ging halt noch. So nun mal alle ihrem neid überlassen und ganz lieb Grüßend Tantchen Rafaela

 

Respekt, liebe Rafaela und Jenny.........ich stelle mir die Grillbegeisterung bei minus 4 °C ziemlich eingeschränkt vor, unser Freund hier mit den Schlappohren sieht das ähnlich entspannt wie Ihr:Wink

Eine echte Vision entwickelt ihr Eigenleben !