40 Jahre RUDELSBURG

9 Antworten [Letzter Beitrag]
Fanny
Bild von Fanny
Offline
Reale Person
dabei seit: 26.08.2005

Die Überraschungsparty war geglückt

Eine Stunde lang Tränen in den Augen


Es war ein ganz normaler, trister und verregneter Samstag Abend in Bremerhaven. Es war schon dunkel, feuchte Seeluft schlug einem entgegen. Heidi, die Wirtin von der Rudelsburg, parkte ihren Wagen. In wenigen Minuten würde sie ihre Kneipe aufschließen. Es ist an diesem Abend nun 40 Jahre her als sie ihre Kneipe zum ersten mal aufschloss!

Doch heute ließ sie sich Zeit. Sie stieg aus dem Wagen und schaute über die Strasse zu ihrer Rudelsburg herüber. Das Lokal schien noch zu schlafen, dunkle Fenster warteten auf ihre Chefin. Heidi hatte heute Abend auch so ein komisches Gefühl. Sie öffnete noch den Kofferraum und fummelte darin rum. Sie bemerkte auch den Catering-Service, der vor ihrer Kneipe hielt. Der Fahrer telefonierte und fuhr aber weiter. Der Catering-Service suchte wohl eine andere Adresse, hatte sich bestimmt verfahren. Heidi hatte jedenfalls kein Catering-Service bestellt. Sie stand immer noch vor ihrem Wagen und schaute wieder zu ihrer Kneipe herüber.

In der Kneipe flüsterten Stimmen im Dunkeln.

„Achtung, sie kommt gleich rein“.

„So ein Mist, da kommt ja schon unser Buffet angerollt. Die Überraschung platzt. Frank, du musst da anrufen, der soll noch mal um den Block fahren“.

„Hoffentlich bekommt Heidi nichts davon mit“.

„Der Fahrer fährt weg, weiß Bescheid“.

„Achtung, Heidi kommt jetzt über die Straße“.


Wenn du als Gast in dem Lokal die Poster von Katharine Hepburn und Humphrey Bogart siehst, so weißt du, dass Heidi nichts dagegen hätte, wenn Humphrey Bogart sie jetzt über die Straße begleiten würde. Doch Heidi war allein. Allein mit ihren Gedanken; die letzten Jahrzehnte des Lokales mit all den Höhen und Tiefen ließ sie sicherlich Revue passieren.

„Sie kommt gleich rein“.


Heidi stand verunsichert vor ihrer Rudelsburg. Mit einem vorsichtigem Blick in die Fenster werfend, ahnend, dass da etwas vielleicht anders war, suchte sie nach ein, zwei Schatten, die sie überraschen würden. Doch wenn sie nun die Tür aufschloss, alleine die Lichter des Lokales anmachen müsste, keiner da war, der ihr mit vielleicht einem kleinen Kuchen Glückwünsche aussprechen würde ...

Ach, wer sollte schon auf sie warten!


„Die Tür geht gleich auf“.


Die Tür wurde langsam geöffnet. Sie war nicht verschlossen. Heidi schaute vorsichtig in das

Lokal. ...

...

Wunderkerzen wurden entzündet. Nicht eine, nicht zehn, das ganze Lokal wurde durch Wunderkerzen erhellt!

Alle gingen auf Heidi zu und nahmen sie in den Arm. Heidi war sprachlos und die ersten Tränen schossen aus ihren Augen. Ihre Beine wurden weich, sie musste sich erst mal setzen. Überall, wo sie auch hinschaute, strahlten ihre Liebsten sie an und beglückwünschten sie zu ihrem Jubiläum. Jetzt kam auch noch der Catering-Service mit Kisten voller Dekoration und abgedeckten Silberplatten herein. Fix wurde in Sekundenschnelle ein meterlanges Buffet aufgebaut. Die Scheinwerfer des Saales wurden eingeschaltet. Heidi sah fertig gedeckte Tischreihen mit toller Dekoration. Das ganze Geschehen lief wie in Trance, wie in einem Film, vor ihren Augen ab und sie konnte das noch gar nicht alles registrieren. Heidi weinte vor Glück. Wenn zu diesem Zeitpunkt schon Eines feststand, dann die Erkenntnis – das die Taschentücher für Heidis Tränen nicht reichen würden.

Für die Träume eines junggebliebenen Mädchens wie Heidi ist Humphrey Bogart da –

den Rest erledigt die Truppe der Rudelsburg!!!


Ich wünsche Heidi mit ihrer RUDELSBURG auch in Zukunft regen Zulauf.
Na denn - Stößchen!

Wink

Monika-Tersch
Bild von Monika-Tersch
Offline
Reale Person
dabei seit: 26.10.2005

...eine tolle Überraschung ist Euch da sicher gelungen...

...und Rotkäppchen war auch da, da konnte ja nichts schief gehen Wink

Fanny schrieb:

__________hier ist mein Beitrag zu Ende__________

GabiStern
Bild von GabiStern
Offline
Reale Person
dabei seit: 18.05.2005

@Fanny

Schön habt ihr die Heidi überrascht- KLasse!!

Sie ist aber auch ne Nette:-)

@ Moni

Kumm röver:-) Bei mir wohnt das Rotkäppchen gerade im Kühlschrank *gg

n/v
AndreaHH
Bild von AndreaHH
Offline
dabei seit: 27.12.2008

sehr nette sache ... ist bestimmt viel gute Stimmung gewesen ... ich werde denn beim nächsten Bremerhavener besuch nachträglich zum 40. gratulieren ...

gruß
Andrea

n/v
Liv-Marit Norton
Bild von Liv-Marit Norton
Offline
Reale Person
dabei seit: 13.02.2006

Ganz fein, Fanny.....selbst Audrey grüßt im 'Kleinen Schwarzen'...

Eine echte Vision entwickelt ihr Eigenleben !

Zonja EX
Bild von Zonja EX
Offline
Reale PersonEhemaliges Mitgllied
dabei seit: 09.02.2008

@ Fanny & Co.

Zitat:
... den Rest erledigt die Truppe der Rudelsburg!!!

Da auch ich mich ällmählich zur "Truppe der Rudelsburg" zähle, werde ich mich natürlich auch an den "Restarbeiten" beteiligen in der Form, dass ich die Heidi ganz fest drücken werde, - ihr dabei ins Ohr flüsternd, dass ich "Humphrey Bogart en femme" bin. Vielleicht glaubt sie´s ja vor lauter Begeisterung.
Ab 18. März bin ich also wieder on tour. Ich freu´ mich auf euch.

Zonja

 

 

 

Gast
Bild von Gast

Hallo Fanny

Das hast du ganz toll geschrieben. Einfach spannend und schön. Und für unsere Heidi, da freut es mich besonders, dass ihr ihr eine Freude bereiten konntet.

Ciao Carola

Fanny
Bild von Fanny
Offline
Reale Person
dabei seit: 26.08.2005

Hallo ihr Lieben,

danke für die netten Worte und es hätte auch gar nicht anders geschrieben werden können.

Nun stellt euch mal vor, da wäre ein Report wie:

- ja, war ganz nett, Heidi hatte sich gefreut, bla bla bla -.

Allein das Ausharren im Dunkeln war schon spannend.

Wink

Zonja EX
Bild von Zonja EX
Offline
Reale PersonEhemaliges Mitgllied
dabei seit: 09.02.2008

Zitat:
Allein das Ausharren im Dunkeln war schon spannend.

... ist es doch meistens, Fanny.
Besonders für die cux-ländischen Nachteulen. Immer wieder schön!

Zonja

 

 

 

mischelletv
Bild von mischelletv
Offline
Reale Person
dabei seit: 10.11.2005

Ja eine tolle und gelungene Party die Heidelore und das Rudelsburg - Team sich da ausgedacht haben . Ich glaube das schlimmste war die Geheimhaltung , denn Heidi ist ja fast immer in der Burg , wie also sollten die ganzen Leute (so wie wir auch ) eingeladen werden ohne das sie was mitbekommt . Also konspirativer Flüsterton war angesagt . hihi
Und wer schon mal eine party organisiert hat weis wie schwer es ist 50 Leute zu einer ganz bestimmten Urzeit an einen bestimmten Ort zu bekommen .
Eine/r kommt eigendlich immer zu spät .
Dieses mal nicht ! Es hat tatsächlich geklappt