28.01.2010, 23:10 Uhr, RTL II: Endlich Frau, endlich Mann! Transsexuelle in Deutschland

74 Antworten [Letzter Beitrag]
tina666 EX
Bild von tina666 EX
Offline
Ehemaliges Mitgllied
dabei seit: 19.11.2009

Also nach meiner Meinung nach ist der Job als Hure ok, sofern diese es frei nach wunsch machen.

Ich würde es zwar nie machen, aber ich akzeptiere Menschen die es machen.

Hure ist für mich auch eine art Arbeit, ja es gibt auch Männerhuren nicht nur Frauen die so etwas tun.

Und würde der Menschen zu nehmen?

Neee eben nicht da sie es freiwillig tun.

 

 

 

tina666 EX
Bild von tina666 EX
Offline
Ehemaliges Mitgllied
dabei seit: 19.11.2009

Nachtrag zum Thema

Ich habe das gefühl das bei uns hier im Forum weniger Toleranz zu finden ist, wie draußen in der Gesellschaft!!!!!

Kimber EX
Bild von Kimber EX
Offline
dabei seit: 05.05.2009

Einiges wurde hier ja schon von Roxanne und anderen gesagt, aber zwei Punkte möchte ich kurz aufgreifen.

 

Tassi schrieb:
Der Inhaber bechäftigt sich schon seit Ewigkeit mit dem Thema Trassexuallität und ist meines Wissens nach ein sehr beliebter Ansprechpartner für Transsexuelle aus dem Gewerbe. Und wenn einer überhaupt repräsentative Aussagen über diese Szene machen kann, ist es er und das wissen leider auch die verschiedenen Sender ...

 

Und? Eine Bekannte von mir hat einen SM-Club, ist sie damit qualifiziert repräsentative Aussagen über das Verhältnis von SMer zu Nicht-SMern zu machen? Repräsentativ ist anders.

 

tina666 schrieb:
Ich selber fühle mich auch nicht mehr wie TS sondern wie eine normale Frau die keine Kinder bekommen kann. Also als Frau. Damit möchte ich sagen, das ich mich nicht mehr in die schublade TS stecke.

Glaubst du, ich würde anders fühlen? Meinetwegen kann man die Einstufung TS ersatzlos streichen, einem  von staatlicher Seite die VÄ und PSÄ in die Papiere stempeln und die medizinischen Leistungen werden bei entsprechender Notwendigkeit gebilligt. Letzteres ist ja der Fall.

Nur dummerweise sieht das gegenwärtige Procedere das nicht vor.

Transsexuell zu sein ist nun ja keine Auszeichnung, nur offiziell kommt man eben nicht drumherum, gleich ob man sich mit Krallen und Klauen dagegen wehrt. Das man sich bei TS selbst als Frau oder Mann wahrnimmt, ist eigentlich eine Selbstverständlichkeit.

Doug hatte Recht: Macht´s gut und danke für den Fisch.

tina666 EX
Bild von tina666 EX
Offline
Ehemaliges Mitgllied
dabei seit: 19.11.2009

Kimber

Ich bin mit diesen Transsexuellen weg durch, heirate nächste woche meinen Mann und ich habe alles geschaft, alle OP´s und alle Papiere durch und ich kotz nun auf die Transsexualität so einfach ist das.

Verstehst du wie ich das meine?

Es muß einmal vorbei sein mit den ganzen zeug, aber ich bin halt an dieser stelle hier im Forum um mit Tips zu helfen, die Hilfe die ich am anfang nicht hatte.

Aber meine erfahrung möchte ich gern weiter geben.