Endlich - Ich Die Geschichte der Transsexualität

5 Antworten [Letzter Beitrag]
NanaVistor
Bild von NanaVistor
Offline
Reale Person
dabei seit: 09.05.2009

Endlich - Ich Die Geschichte der Transsexualität

Für alle, die die Reportage und Filmausschnitte nicht sehen konnten, verpaßt haben, noch mal sehen wollen, oder bisher gar nicht wußten, das es sie gibt.

Die komplette Reportage: "Endlich - Ich Die Geschichte der Transsexualität", kürzlich wieder gelaufen auf Spiegel-TV.

Sie werden als Transsexuelle oder auch Transgender bezeichnet: Menschen, die im "falschen" Geschlecht geboren werden. Sie fühlen sich weiblich, stecken aber in einem männlichen Körper oder sie empfinden sich als Mann, kamen jedoch als Mädchen zur Welt.Info

Leo ist 15 Jahre alt, lebt mit seinen Eltern in einem kleinen Ort in der Nähe von Salzgitter. Hinter dem männlichen Namen verbirgt sich der größte Wunsch des Teenagers. Das Mädchen möchte ein Junge werden. Seit einem Jahr wird sie am Hamburger Universitätsklinikum Eppendorf von Dr. Achim Wüsthoff mit männlichen Hormonen behandelt.

Transsexualität ist eine so genannte "Geschlechtsidentitätsstörung". Allein in Deutschland leben mindestens fünfzigtausend Transsexuelle. Doch die Dunkelziffer ist weitaus größer, denn viele Betroffene gehen aus Angst vor Zurückweisung, Schuldgefühlen und Scham mit ihrem Problem nicht an die Öffentlichkeit.

Der 29-jährige Balian Buschbaum hingegen veröffentlichte vor wenigen Wochen seine Biographie: "Blaue Augen bleiben blau. Mein Leben." Ende 2007 hatte sich die ehemalige deutsche Meisterin im Stabhochsprung geoutet. Danach beendete sie ihre sportliche Karriere und begann mit einer Hormontherapie. "Diese Erfahrung der Freiheit war einzigartig und ich hatte das Gefühl, endlich bei mir und in mir angekommen zu sein."

Antonia hieß früher Wolfgang, arbeitete erfolgreich in der IT-Branche. Mit Frau und Tochter lebte er im feinen Hamburger Westen, der Familie fehlte es an nichts. Doch der jüngste von drei Brüdern hütet ein Geheimnis, von dem niemand etwas ahnt. Wolfgang fühlt sich als Frau, trägt heimlich Kleider und hohe Schuhe. 2001 outet er sich, es folgt die Scheidung.

Was bedeutet es, "Mann" oder "Frau" zu sein?

Der Wunsch, die Geschlechterrolle endgültig zu wechseln, ist kein Phänomen aus jüngster Zeit.

Bereits in den 1950er Jahren wurden in den USA Transsexuelle mit einer Hormontherapie behandelt. Christine, ehemals George Jorgensen, ein amerikanischer Soldat, lässt sich Anfang der fünfziger Jahre operieren. Am 01.12.1952 erscheint die Daily News mit der Schlagzeile: "Ex-GI Becomes Blonde Beauty". Auch DER SPIEGEL kommentiert 1953 den "Fall Jorgensen".

Was bedeutet es, "Mann" zu sein, was "Frau"? Wie festgelegt sind wir in unserer Rolle? Wie sehr vom Geschlecht bestimmt? Wer ist metrosexuell, was bedeutet intersexuell?

SPIEGEL TV dokumentiert in der großen Samstagsdokumentation die Geschichte der Transsexualität, berichtet über die unterschiedlichen Lebenswege von Menschen, die sich im falschen Körper gefangen fühlen, und gibt Einblicke in das Leben von Männern und Frauen, die sich nur für Momente aus den starren Rollenklischees befreien, indem sie bewusst abtauchen in die Welt des anderen Geschlechts.

Endlich Ich - Teil 1

Endlich Ich - Teil 2

Etwas Zeit muß man sich dafür aber schon nehmen, Dauer insgesamt ca. 3,5h

liebe Grüße

Nana

 

 

sabrina-isabella
Bild von sabrina-isabella
Offline
dabei seit: 30.01.2012

wahr sehr schön die videos und haben mir einwenig aufgeklärt hab nicht mehr soviel kopfkino im kopf.und weiß jetzt was ich will.:\">:)

 

 

liebe grüße 

sabrina-isabella

 

 

 

 

 

ich bin so wie ich bin

Kalen
Bild von Kalen
Offline
Reale Person
dabei seit: 07.02.2007

Schade, wäre schön gewesen sie hätten die Zeit vor 1910 auch beleuchtet.

Hirschfelds Forschung basiert auch auf den arbeiten von Herrn Ulbrich.

Kurz wurde der "Gottstatus" erwähnt, aber nicht erklärt. Heilig wäre passender gewesen und warum das so ist noch spannender.

Ich dachte sie gehen bis zu den Wurzeln um 1490 wäre interessant gewesen, als Columbus die ersten Männer entdeckte, die als Frauen leben.

Schade, wiedereinmal war nur der Körper, der Verstand und Geist das Thema ... der Seele haben sie keine Chance gegeben.

 

Ich befinde mich auf einer Reise www.transseelische-reise.de . Two-Spirit ein alter Weg, der gerade wiederentdeckt wird.Welchen Weg wir auch wählen, es wird der eigene individuelle Weg sein, wenn er aus uns "selbst" kommt.

Amelie
Bild von Amelie
Offline
dabei seit: 25.11.2011

Huhu ihr Lieben,

ich bin schon alleine deswegen begeistert, weil das " Problem " Transsexualität

vernünftig dargestellt wird.

Die Betroffenen im 1. Teil sind authentisch und es ist, so hoffe ich, auch für

Außenstehende besser verstehbar.

Wichtig ist in erster Linie für mich, das das Verständnis in der Öffentlichkeit

befördert wird, und jeder der dann den Alltagstest machen muß, vieleicht

aufgrund dessen besser klarkommt.

Nach Quarks & Co wieder eine gute Sendung.

eure

Amelie

Svenja-J
Bild von Svenja-J
Offline
dabei seit: 24.07.2008

Diese Reportage ist schon im Mai 2010 gelaufen und wurde auch hier gepostet:

http://www.transtreff.de/forum/medien-tipps/tv-tip-/-filme-/-kino/15mai-2010-vox-spiegel-doku?page=6

Schade, dass die beiden Stränge im Nachhinein nicht mehr zusammengefasst werden können. Ist auf jeden Fall eine sehr gute Reportage.

 

NanaVistor
Bild von NanaVistor
Offline
Reale Person
dabei seit: 09.05.2009

Zitat:
Diese Reportage ist schon im Mai 2010 gelaufen und wurde auch hier gepostet:

http://www.transtreff.de/forum/medien-tipps/tv-tip-/-filme-/-kino/15mai-2010-vox-spiegel-doku?page=6

Schade, dass die beiden Stränge im Nachhinein nicht mehr zusammengefasst werden können. Ist auf jeden Fall eine sehr gute Reportage.

hallo Svenja,

wenn ich den Thread nicht übersehen hätte, hätte ich meine Links dahein getan.

Es gibt aber bestimmt viele, die diese Reportage noch nicht kennen und gesehen haben. Außerdem sind die beiden Teile nun auf youtube, und keine muß sich mit Downloadmanagern, Entpacken, Kennwörteren und dergleichen rumschlagen.

Liebe Grüße

Nana