Auf RTL2 Transgender "Docusoap"

36 Antworten [Letzter Beitrag]
Julika
Bild von Julika
Offline
dabei seit: 25.11.2007

Ich hab mir die erste Folge angeschaut und find die echt gut.  Werd mir auch die nächsten anschauen. Ich kann es also jedem empfehlen.

Julia.82
Bild von Julia.82
Offline
dabei seit: 06.07.2007

Jasminchen, du spinnst einfach nur total.. Es gibt viele TS die nicht in dein verallgemeinertes Bild passen, ich selbst bin ein gutes Beispiel. 

  Bin 30 Jahre alt, lebe seit knapp 8 Jahren als Frau, bin nun seit 2.5 Jahren in HRT und hatte meine GaOp vor 8 Monaten. Seit 4 Monaten bin ich verheiratet, habe meinen Mann schon vor 9 Jahren kennengelernt. Seit 2 Jahren sind wir ein paar. Und ja, wir haben ein erfülltes Sex Leben und ich auch regelmäßig meine Höhepunkte.   Ich habe schon als Frau gekleidet gearbeitet bevor ich offiziell als TS geoutet war, galt damals als TV. Seit meinem Outing habe ich im Berufsumfeld keinerlei negative erfahrungen gemacht. Ich bin auf keine sozialleistungen angewiesen, sondern ganz im gegenteil verdiene sogar etwa 90.000€ im Jahr.   Ich war mehrmals in den USA, Japan, England und sogar für ein halbes Jahr in Australien - keinerlei probleme, ganz im gegenteil.   Du siehst, es gibt TS die so garnicht in dein Weltbild passen.   Aya

Nina91
Bild von Nina91
Offline
dabei seit: 23.10.2012

Ja! Die Serie ist echt empfehlenswert, keine negative Stimmungsmache sondern verständnisvolle Darstellung aus Sicht der Betroffenen und der Angehörigen! Ist auf jeden Fall gut, dass es diese Serie gibt, ich denke, sie trägt zur allgemeinen Akzeptanz von Transsexualität in der Gesellschaft bei statt ihr zu schaden! Und es ist auch sehr interessant!

Kristallseele
Bild von Kristallseele
Offline
dabei seit: 23.03.2012

jasminchen schrieb:

Der sieht am miesesten von der ganzen Truppe aus: http://www.rtl2.de/transgender-mein-weg-in-den-richtigen-karper/video/5077-die-sieben-kandidaten-im-portraet/16733-monika/

Dieser Mann mit Kunstpflaume hätte vor gaOP andere Dinge abarbeiten sollen, ist für mich Mann mit Neo-Vagina. Wirkt männlicher auf mich als mir bekannte echte Männer, aber wer´s braucht......

Wieso? Erstmal ist das kein Mann. Zweitens habe ich keine Kunstpflaume gesehen, und auch keine echte. Und die Pflaumenzeit ist ja auch vorbei für dieses Jahr.

Ist das ein Apfel oder eine Birne? Das ist Wachs. :bigsmile:

Und bevor du anderen Tipps geben möchtest, liebes Jasminchen, kümmer dich mal lieber um dich selbst.

What´s a ghosts favourite game? Hide and Shriek!

susanne-ffm
Bild von susanne-ffm
Offline
dabei seit: 14.10.2007

Also Sendung ist soweit Ok für RTL2 recht gut gemacht - wenn man andre Docus so sieht.

Positiv:

es wird auf auf Mobbing eingegangen (Schule)

das Familie vorkommt - wie die damit umgehen

Neagtiv

es wird so getan als würde ein 5 Minuten Talk beim Psyco reichen um ne Diagnose zu bekommen

es werden 10 OPs erwähnt, aber nicht das warscheinlich die meisten aus eigener Tasche kommen

Neutral

Reaktion auf der Reeperbahn - falscher Ort, gute Idee mal Passanten mit einzubeziehen

Alles im allem - seichte Unterhaltung - Aufklärung findet nur am Rande und Nebensätzen statt

das ich mir die weiteren Folgen ansehe - unwarscheinlich

 

Lythande
Bild von Lythande
Offline
dabei seit: 23.02.2011

susanne-ffm schrieb:

es wird so getan als würde ein 5 Minuten Talk beim Psyco reichen um ne Diagnose zu bekommen

Aber genauso habe ich mein VÄ-Gutachten vom im Film gezeigten Dr. Seikowski bekommen, das Gespräch waren im Prinzip bloß einige Fragen zu meinem Lebenslauf, der dann ins Gutachten einkopiert wurde, die Auswertung der etwa 10 Seiten Psychofragenbögen, die ich im Vorfeld ausgefüllt hatte, floss auch noch ein.

Das Gutachten habe ich dann noch meinem Endo zur Absicherung der eh schon längst laufenden Hormonbehandlung gegeben.

 

Sabine

 

Triona
Bild von Triona
Offline
Reale Person
dabei seit: 05.10.2007

Lythande schrieb:

susanne-ffm schrieb:

es wird so getan als würde ein 5 Minuten Talk beim Psyco reichen um ne Diagnose zu bekommen

Aber genauso habe ich mein VÄ-Gutachten vom im Film gezeigten Dr. Seikowski bekommen, das Gespräch waren im Prinzip bloß einige Fragen zu meinem Lebenslauf, der dann ins Gutachten einkopiert wurde, die Auswertung der etwa 10 Seiten Psychofragenbögen, die ich im Vorfeld ausgefüllt hatte, floss auch noch ein.

 

Ich auch. Bei mir hats 25 Min gedauert. Die andere Gutachterin hat sich dazu 2,5 Std Zeit genommen, in der selben Stadt am selben Tag, Ergebnis das selbe. Außer daß Dr. S. gleich noch ungefragt das selbe Gutachten um 2 Sätze erweitert als OP-Indikation mitgeschickt hatte.

Ich habe zu diesem Zeitpunkt allerdings schon 4 Jahre zunehmend als Frau gelebt, über ein Jahr nur noch, einschließlich Arbeit. Auch HT ging schon über 1 Jahr. Es kommt halt wahrscheinlich darauf an, wer da kommt und wie man rüberkommt. Da gabs wohl nicht mehr viele Zweifel. Und es wurde nur abgenickt, was sowieso schon unübersehbare Tatsache war.

Richterin am Amtsgericht hätte nach 1/2 Std lockerem Gespräch auch gerne auf die blöden Gutachten verzichtet. Konnte sie natürlich nicht, weils halt gesetzlich vorgeschrieben war.

Frauenärztin war dann aber doch recht froh, als sie es dann zum Lesen gekriegt hatte, nachdem die HT schon über 1 Jahr ging.

 

Mag ja sein, daß dies nicht unbedingt die Regel ist, wenn man so liest, was andere bisweilen für eine furchtbare Prozedur damit haben.

 

Die Sendung im Fernseh hab ich mir allerdings nicht anfgeschaut und werde ich wohl auch in Zukunft nicht.

 

liebe grüße

triona

Aw, Thou beloved, do hearken to the Banshee's lonely croon!

sinn féin - ça ira !

Hab nur kurz auf die Maus geklickt. Ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

jasminchen
Bild von jasminchen
Offline
Reale Person
dabei seit: 17.06.2007

Kristallseele schrieb:

jasminchen schrieb:

Der sieht am miesesten von der ganzen Truppe aus: http://www.rtl2.de/transgender-mein-weg-in-den-richtigen-karper/video/5077-die-sieben-kandidaten-im-portraet/16733-monika/

Dieser Mann mit Kunstpflaume hätte vor gaOP andere Dinge abarbeiten sollen, ist für mich Mann mit Neo-Vagina. Wirkt männlicher auf mich als mir bekannte echte Männer, aber wer´s braucht......

Wieso? Erstmal ist das kein Mann. Zweitens habe ich keine Kunstpflaume gesehen, und auch keine echte. Und die Pflaumenzeit ist ja auch vorbei für dieses Jahr.

Ist das ein Apfel oder eine Birne? Das ist Wachs. :bigsmile:

Und bevor du anderen Tipps geben möchtest, liebes Jasminchen, kümmer dich mal lieber um dich selbst.

 

Einen braucht man ja zu lachen..... Ich finde schlimm, dass da der Operateur keinen Riegel vorschiebt, Hauptsache Kasse zahlt!

So ein maskulines Wesen hab ich schon lange nicht mehr gesehen.

 

Jestem prawda, nie mam tajemnicy.

Extra Gottingam non est vita, et, si est, non est ita. Cogito ergo sum

Hrad přepevný jest Pan Bůh náš ….

 

http://en.wikipedia.org/wiki/Prime_Directive

 

Lythande
Bild von Lythande
Offline
dabei seit: 23.02.2011

jasminchen schrieb:

Einen braucht man ja zu lachen..... Ich finde schlimm, dass da der Operateur keinen Riegel vorschiebt, Hauptsache Kasse zahlt!

So ein maskulines Wesen hab ich schon lange nicht mehr gesehen.

Da du dich ja selber öfters als Mann mit Kunstpflaume bezeichnest, vor dem alle schreiend wegrennen, könnte es dich doch freuen, dass es noch andere gibt, die in der gleichen Liga spielen.

Ich selber fand die jetzt nicht so schlimm, immerhin braucht sie nicht 2 Stunden im Bad, um sich ans Tageslicht zu trauen, das hat doch auch was für sich.

 

Sabine

 

jasminchen
Bild von jasminchen
Offline
Reale Person
dabei seit: 17.06.2007

Wenn man nur zum Mann mit Neo-Vagina wird, ist es für mich Argument, OP ganz lassen. Nur damit OP das einzig pseudoweibliche ist. 

Problem ist ja, das Ärzte dem Mann die Hormone wegnehmen, wenn er andere Krankheiten bekommt. Bei mir versuchten das die Ärzte immer bis zur OP.

 

M ist für mich warnendes und abschreckendes Beispiel.

Jestem prawda, nie mam tajemnicy.

Extra Gottingam non est vita, et, si est, non est ita. Cogito ergo sum

Hrad přepevný jest Pan Bůh náš ….

 

http://en.wikipedia.org/wiki/Prime_Directive