Burneshas in Albanien

15 Antworten [Letzter Beitrag]
denise
Bild von denise
Offline
Reale Person
dabei seit: 05.10.2007

oehmmmm, warum nimmst du dann hormone?  *gruebel

Johanna
Bild von Johanna
Offline
Reale Person
dabei seit: 15.05.2007

Chantal-TS schrieb:
Das sag aber nicht den Gutachtern. Wenn es Dir nur um Sex geht, bist Du schnell in der Fetischisten Ecke! Identität ist etwas ganz anderes und dazu benötigt man keine OP. Wer die OP für seine Identität benötigt, ist gar nicht weiblich, darum auch nicht Transexuell und braucht auch keine OP. So ist die Logik! so sieht das heute aus!

Bei der GaOP selbst ist Sex ein wichtiger Grund und darf es auch sein, ohne dass es bei den Gutachtern zu Problemen kommt. Man darf von Transsexuellen nicht verlangen, dass sie asexuell leben (wer mit Penis ein erfülltes Sexleben haben kann, braucht die OP hingegen nicht, aber das ist lange nicht bei allen der Fall). Wer hingegen die ganze Transition, also den kompletten Wechsel nur aus sexueller Motivation macht, ist ein Fetischist oder ein sehr effeminierter Homosexueller, und in dem Falle sollten OP und Hormone in der Regel abgelehnt werden.

Außerdem sind der Penis für die männliche Identität und Brüste sowie eingeschränkt Vagina für die weibliche Identität sehr wichtig. Dort sitzt ein großer Teil der geschlechtsspezifischen Identität (scheinbar; erzeugt wird das Gefühl natürlich im Gehirn). Was meinst du wohl, warum so viele Männer mit einer Penisvergrößerung und Frauen mit einer Brustvergrößerung liebäugeln?

 

seamstress
Bild von seamstress
Offline
Reale Person
dabei seit: 10.06.2007

Und mit Fett absaugen, Lippen aufspritzen, Botox spritzen...?!?

__________________________
It's a Barnum and Bailey world
Just as phony as it can be
But it wouldn't be make-believe
If you believed in me

lizzz
Bild von lizzz
Offline
dabei seit: 23.07.2009

im bezug auf die von chantal angesprochene 'vortschrittlichkeit' möchte ich mal kurz dieses zitat aus dem kleinen text anbringen:

 

"Diana sagt, sie sei ein Mann geworden, weil sie nicht damit abfinden wollte, dass Männer alles dürfen und Frauen kaum Freiheiten haben."

ich habe das video nicht gesehen, da der link wahrscheinlich veraltet ist und bin auch nicht über weitesgehende gesellschaftliche umstände in albanien informiert aber laut meines wissenstandes herrscht dort doch eher eine arg antiquierte rollenverteilung. und ich denke nicht, dass diese begleitumstände das leben einfacher machen. sollte das gar teilweise der motor sein aus seiner eigentlichen geschlechterrolle in eine andere zu wechseln, nur weil frauen keine rechte zugesprochen werden, wirft das ganz andere schwierigkeiten auf. hinter der verwirklichung von menschenrechten eines einzelnen deutet das für mich schon auf einen subtilen zwang hin, wenn es allein in der rolle des mannes ermöglicht wird, die türen der gesellschaftlichen mitsprache öffnen zu können.

 

Fabienne
Bild von Fabienne
Offline
Reale Person
dabei seit: 19.02.2005

lizzz schrieb:

ich habe das video nicht gesehen, da der link wahrscheinlich veraltet ist .....

Also bei mir funzt der Link noch Wink

n/v