Bei VOX gefunden Transsexuelle in Deutschland

12 Antworten [Letzter Beitrag]
rafaela62
Bild von rafaela62
Offline
Reale Person
dabei seit: 20.01.2008

Im Programm gefunden:

 

Am kommenden Dienstag (6.10.) ab 23:15 Uhr strahl VOX eine Reportage über Transsexualität in Deutschland.

 

„Das andere Geschlecht – Grenzgänge zwischen Mann und Frau

 

Allein in Deutschland leben mindestens 50 000 Transsexuelle. Die Dunkelziffer könnte weit höher liegen, denn viele der Betroffenen gehen aus Angst vor Zurückweisung mit ihrer inneren Zerrissenheit nie an die Öffentlichkeit.

Im SPIEGEL TV extra erzählt der Transsexuelle George – ehemals Barbara – von seiner Verwandlung zum Mann. Seine Geschichte ist geprägt von Schmerz und Selbstzweifeln, Zurückweisung und unerfüllten Wünschen – aber auch von Mut und dem klaren Ziel, endlichein Mann sein zu wollen.

 

Mari lebt als Familien- „Väterin“, zusammen mit ihrer Ehefrau und dem gemeinsamen Sohn.

 

Michael erzählt, wie er sich regelmäßig in Tammy verwandelt und sicherst als Frau „im richtigen Körper“ fühlt.

 

(Zitat : www.vox.de )

 

 

Es ist natürlich mal wieder eine sehr späte Sendezeit gewählt wurden. Traut sich der Sender nicht diesen Beitrag (Tabuthema in Deutschland ? ? ?) etwas eher zu senden?

 

Na mal sehen, was er bringt, oder ob wieder einmal nur Klischees bedient werden.

 

Lg Rafaela

 

Leitende Betreuerin der SHG Trans Jena   

http://jena.transhilfe-thueringen.de

Optimismus und Selbstvertrauen sind das Wichtigste

VerenaM
Bild von VerenaM
Offline
Reale Person
dabei seit: 20.03.2006

Der Beitrag ist sehr interessant. Vor allem: das Thema steht im Vordergrund, nicht die Einschaltquote!

Außerdem ist Tammy auch eine ganz nette.

 

Arrow Empfehlenswert

__________________________________________________________________________________________________________

Verlange von anderen nur das, was Du auch von Dir selbst verlangst.

Triona
Bild von Triona
Offline
Reale Person
dabei seit: 05.10.2007

rafaela62 schrieb:

...

Es ist natürlich mal wieder eine sehr späte Sendezeit gewählt wurden. Traut sich der Sender nicht diesen Beitrag (Tabuthema in Deutschland ? ? ?) etwas eher zu senden?

 

...

 

Das thema ist seriös aufgezogen eben nit unbedingt massentauglich.

drum muß es wie vieles wegen der zu erwartenden niedrigen einschaltquoten eben aus wirtschaftl interesse auf späte bis sehr späte sendeplätze gesetzt werden.

sollten wir eben froh sein, wenn ernsthafte + sachkundige beiträge überhaupt bisweilen gezeigt werden. mehr is nu mal nit.

 

liebe grüße

triona

Aw, Thou beloved, do hearken to the Banshee's lonely croon!

sinn féin - ça ira !

Hab nur kurz auf die Maus geklickt. Ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

Sama79
Bild von Sama79
Offline
Reale Person
dabei seit: 10.11.2006

Ich werd's mir angucken.

Kalen
Bild von Kalen
Offline
Reale Person
dabei seit: 07.02.2007

Hi,

der Artikel ist eine Wiederholung.

Er lief schon mal am 17.02.09.

Es müsste irgendwo einen Thread über die Sendung geben.

Der Artikel sollte damals noch anders geschnitten werden, vielleicht ist es eine neue Version.

Filmmaterial haben sie ja ohne Ende gedreht.

Ich vermute es ist aber nur eine Wiederholung, keine Neuauflage.

Gruß

Sonya

 

 

Ich befinde mich auf einer Reise www.transseelische-reise.de . Two-Spirit ein alter Weg, der gerade wiederentdeckt wird.Welchen Weg wir auch wählen, es wird der eigene individuelle Weg sein, wenn er aus uns "selbst" kommt.

rafaela62
Bild von rafaela62
Offline
Reale Person
dabei seit: 20.01.2008

Threade gefunden - nannte sich damals: "Tausche Brust gegen Bart" .

Reingestellt damals : "6. Februar 2009 - 16:26 von Roxanne" unter "17.02.09 VOX".

Wird sicherlich nicht der selbe Beitrag sein - hoffen wir es mal.

Lg Tante Rafi

Leitende Betreuerin der SHG Trans Jena   

http://jena.transhilfe-thueringen.de

Optimismus und Selbstvertrauen sind das Wichtigste

Kalen
Bild von Kalen
Offline
Reale Person
dabei seit: 07.02.2007

Bei dem Spiegel TV Beitrag gehe ich von einer Wiederholung aus, den von Stern TV kenne ich glaube ich noch nicht.

 

Ich befinde mich auf einer Reise www.transseelische-reise.de . Two-Spirit ein alter Weg, der gerade wiederentdeckt wird.Welchen Weg wir auch wählen, es wird der eigene individuelle Weg sein, wenn er aus uns "selbst" kommt.

rafaela62
Bild von rafaela62
Offline
Reale Person
dabei seit: 20.01.2008

Nachrecherschiert:

 

Den abend laufen zwei Beiträge kurz nacheinander - einer von Stern TV und danach von Spiegel TV.

Also wird das ein richtig langer TS - Abend.

LG Rafaela

Leitende Betreuerin der SHG Trans Jena   

http://jena.transhilfe-thueringen.de

Optimismus und Selbstvertrauen sind das Wichtigste

Ronja S. EX
Bild von Ronja S. EX
Offline
Ehemaliges Mitgllied
dabei seit: 01.04.2008

rafaela62 schrieb:
Threade gefunden - nannte sich damals: "Tausche Brust gegen Bart" . Reingestellt damals : "6. Februar 2009 - 16:26 von Roxanne" unter "17.02.09 VOX". Wird sicherlich nicht der selbe Beitrag sein - hoffen wir es mal.

So wie ich sehe, sind es Wiederholungen bereits gesendeter Beiträge. Die übrigens in meinem MPG-Archiv liegen. Durchaus interessant, aber ein wenig vom üblichen Alltag und den Problemen mit Ärzten und Behörden abweichend. Es ist eben nicht alles Friede-Freude-Eierkuchen, wie es im Privatfernsehen gern gezeigt wird. Die Realität ist eine andere.

Aber trotzdem kann ich nur empfehlen, sich das mal anzuschauen.

LG Ronja

 

 

Lebe Dein Leben wie du selbst, und Du wirst überrascht sein, was Du alles kannst.

Tassi EX
Bild von Tassi EX
Offline
Ehemaliges Mitgllied
dabei seit: 02.05.2007

Guten Morgen zusammen!

 

Hab mir gestern so neben meier Büroarbeit, einzelne Beiträge bei Vox angesehen.

Tja, was soll ich sagen? Es ist halt wie oft das selbse Klischee, was in derartigen Sendungen unter die Massen gebracht wird. Besonders wenn man typsiche Aussagen hört, dass man sich seit der Kindheit schon weiblich gefühlt hat usw., schwillt mir irgendwie der Kam, denn fast jeder weiß, dass man vor der Pupertät kein Geschlechtsempfinden hat.

Viel besser fände ich, wenn auch mal wissenschaftlich versucht wird, der Entstehung von Transsexualität auf den Grund zu gehen, denn hier gibt es schon recht gute Ansätze. Was in nem derartigen Beitrag der Brustprotesenkauf eines TV's in Nürberg zu suchen hat, erkenne ich nicht, aber naja - jedem das seine!

Was mir ebenfalls immer wieder auffällt, sind Beispiele, welchen man die Vergangenheit doch recht gut ansieht. Ich weiß nicht, ob derartiges von den Sendern beabsichtigt wurde, doch kenne ich genug Beispiele, denen man nicht im Entferntesten eine männliche Vergangenheit ansieht. Klar, ob diese sich allerdings für eine derartige Story hergeben würden, steht auf nem anderen Blatt.

 

Im Grunde genommen und als abschließendes Urteil, ein Bericht, wie viele anderen existierenden!

 

... Tassja

Johanna
Bild von Johanna
Offline
Reale Person
dabei seit: 15.05.2007

Gestern habe ich mir nur die erste Stunde angesehen, die zweite Stunde war eine Wiederholung, wo ich die ursprüngliche Ausstrahlung schon gesehen hatte.


Ich kann jetzt nicht sagen, dass es nur Klischee war. Im Gegenteil, drei der fünf Beiträge beschäftigten sich mit TS mit Kindern, und gerade die beiden Beiträge der ersten Stunde hatten auch als Fragestellung, wie denn die Kinder mit der Transsexualität eines Elternteils umgehen und klarkommen. Das sind für mich, in meiner speziellen Situation,  die wichtigsten Fragestellungen überhaupt.

Ich fand im Gegensatz zu Tassi schon gut, dass auch der Beitrag von Tamara (Brustprothesenkauf in Nürnberg) mit dabei war. Für uns TS war das zwar weniger interesssant, aber es zeigt, dass eine weibliche Seite nicht immer TS bedeuten muss und trägt in dieser Richtung zur Aufklärung bei.

Tassi schrieb:

lt,Was mir ebenfalls immer wieder auffäl sind Beispiele, welchen man die Vergangenheit doch recht gut ansieht. Ich weiß nicht, ob derartiges von den Sendern beabsichtigt wurde, doch kenne ich genug Beispiele, denen man nicht im Entferntesten eine männliche Vergangenheit ansieht. Klar, ob diese sich allerdings für eine derartige Story hergeben würden, steht auf nem anderen Blatt.

Die Antwort hast du dir wohl selbst schon gegeben. Für solche Berichte gibt sich am ehesten her, wer entweder auf Grund schlechten Passings ohnehin als TS bekannt ist oder wer ein so gutes Passing hat, dass es auch nach dem Bericht nicht möglich ist, sie als Angehörige ihres alten Geschlechts zu sehen (die Transmänner). Aber diejenigen wie du und ich, die ein ordentliches Passing haben, denen man aber ihre Vergangenheit irgendwo noch ansehen kann, die vermeiden ein Outing durch solch eine Reportage.