Slapstickabgang eines Diktators......

12 Antworten [Letzter Beitrag]
Liv-Marit Norton
Bild von Liv-Marit Norton
Offline
Reale Person
dabei seit: 13.02.2006

Kino benötigt es wirklich nicht mehr

 

In Tripolis wirkt alles improvisiert

Seit bald einem Jahrtausend gehört der Schirm zu den päpstlichen Insignien, noch heute lässt sich Benedikt XVI. häufig einen Sonnenschirm hinterher tragen. Und wenn es schon einmal regnen muss, lassen sich mit einem Schirm höchst kreative Dinge anstellen, was Gene Kelly in „Singin’ in the Rain“ ein für alle Mal bewiesen hat.

Diese lobenswerten Vorbilder machen uns auf die augenscheinlichen Mängel der Gaddafischen Inszenierung aufmerksam, deren Verwirrtheit ihn mehr denn je wie einen Bewerber für den Michael-Jackson-Ähnlichkeitswettbewerb aussehen lässt. Mit dem in Tripolis herrschenden Regenwetter wird nicht kreativ umgegangen. Es ist ein nicht sehr repräsentativer schmutzigweißer Regenschirm – und er hält ihn selbst. Letzteres zumindest hätte stilvoller in Szene gesetzt werden können, gibt es doch offenbar einen Mitarbeiter, der ihm ein Mikrofon ans Gesicht hält. Es wirkt so improvisiert, als trüge Karl-Theodor von Guttenberg einen ramponierten Doktorhut – und müsste ihn auch noch von eigener Hand absetzen. Entwürdigend.

22.02.2011, 22 Uhr 05     http://www.welt.de/kultur/article12617719/Was-Gaddafis-Schirm-ueber-seine-Herrschaft-aussagt.html

Eine echte Vision entwickelt ihr Eigenleben !

Triona
Bild von Triona
Offline
Reale Person
dabei seit: 05.10.2007

Wo es doch in Tripolis so selten regnet.
Wenn das kein Omen ist ...

Das Lachen über solche flapsige Berichterstattung bleibt mir allerdings eher im Halse stecken, wenn ich daran denke, daß er in seinem möglicherweise letzten Kampf - gegen das eigene Volk - allein in den letzten Tagen noch einige Hundert Menschen abknallen lassen hat.
(Ich geh mal hoffnungsvoll davon aus, daß er sich letztendlich nicht mehr halten können wird.)

Fraglich ist dann allerdings, was danach kommt, wenn es die Menschen in Lybien nicht schaffen, die ganze Bande zum Teufel zu jagen, oder aber stattdessen wieder den Einfluß fremder Mächte zulassen oder fundamentalistische Islamisten die Oberhand gewinnen sollten.

In der Presse wird schon gemunkelt, daß sein zweitältester Sohn Saif-al-Islam ("Schwert des Islam") sich als angeblicher Reformer andienen will.

Auf der anderen Seite gabs heute in der Freien Presse über ihn zu lesen:

Freie Presse schrieb:
... ging er zum Studium nach Wien, wo er sich mit dem inzwischen verstorbenen Rechtspopulisten Jörg Haider anfreundete. ... Der Junggeselle hält sich Löwen als Haustiere, geht gerne reiten und auf Falkenjagd. ...

Jörg Haider war ja bekanntlich schwul.
Und Saif-al-Islam mit 38 in diesem ach so betont familienfreundlichen Kulturkreis noch "Junggeselle".
Wer weiß schon, was uns dies vlt auch noch sagen kann.

Hmmm ...

Aber daß ggf auch dies keine Garantie für volksfreundliche Politik sein muß, hat uns ja schon Guido hinreichend bewiesen ...


Gute Nacht
und liebe Grüße
triona

Aw, Thou beloved, do hearken to the Banshee's lonely croon!

sinn féin - ça ira !

Hab nur kurz auf die Maus geklickt. Ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

Inga-M
Bild von Inga-M
Offline
Reale Person
dabei seit: 18.03.2005

Eben gerade im ARD Nachtmagazin war ein neuer Clip zu sehen.
Da wirkte der "Revolutionsführer" schon sehr verwirrt und fahrig,
schon fast hilflos. Dabei unfreiwillig komisch.

So kann's gehen: vom angsteinflößenden Diktator zur Witzfigur.

lG, Inga

 

P.M.O.S.F

Beate_R
Bild von Beate_R
Offline
Reale Person
dabei seit: 03.02.2005

Naja, schräg war die Type ja schon immer.
Aber das, was er seiner Bevölkerung zumutet, ist alles andere als witzig, besonders jetzt, wo dort Blut fließt.

Viele liebe Grüße

Beate 

Brigitte
Bild von Brigitte
Offline
Reale Person
dabei seit: 22.07.2008
Triona
Bild von Triona
Offline
Reale Person
dabei seit: 05.10.2007

Einen gewissen Hang zu außergewöhnlicher Selbstdarstellung hatte er ja schon immer:

http://www.20min.ch/diashow/diashow.tmpl?showid=26294

 

liebe grüße
triona

Aw, Thou beloved, do hearken to the Banshee's lonely croon!

sinn féin - ça ira !

Hab nur kurz auf die Maus geklickt. Ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

Liv-Marit Norton
Bild von Liv-Marit Norton
Offline
Reale Person
dabei seit: 13.02.2006

Ich dachte nicht, dass dieser Staatsführer zu diesen Greueltaten fähig ist......sonst hätte ich mir den Titel "Slapstick......" wohl erspart.  Aber die "kritische Masse" im Lande wird Gaddafi und seinen Clan wohl verjagen. Nur dieses Blutvergießen tut einfach weh. Und es scheint letztlich ungewiss, welche "Parteien" sich überhaupt in der arabischen Welt durchsetzen werden.

 

Eine echte Vision entwickelt ihr Eigenleben !

claudiaw
Bild von claudiaw
Offline
Reale Person
dabei seit: 18.12.2004

Liv,

einige der Co-Diktatoren waren und sind bestimmt noch zu ganz anderen Gräueltaten fähig ...

ich persönlich finde es ungeheuer positiv, was dort in den nordafrikanischen und arabischen Ländern passiert und die - vor allem jungen, perspektivlosen Leute aufstehen und für mehr Freiheit kämpfen! Wir sollten die dabei unterstützen - nur den Weg dazu müssen sie selber finden. Da es sich bei vielen aber um hochgebildete Menschen handelt, bin ich ob des Ausgangs der ganzen Sache weniger bang, als viele andere das hier kundtun.

(Ich persönlich kenne die Problematik dort von vielen Reisen in den Iran und nach Ägypten und habe zusammen mit einer ganzen Gruppe Algerier studiert; ich wünsche den Menschen insbesondere in diesen Ländern aufgrund meiner persönlcihen Beziehungen dorthin von ganzem Herzen Erfolg!) 

Claudia

 

Zonja EX
Bild von Zonja EX
Offline
Reale PersonEhemaliges Mitgllied
dabei seit: 09.02.2008

Es läßt sich eben nicht gegen ein Volk anregieren. Niemals.

Jedenfalls nicht auf Dauer. Nur bezahlen hinterher muss in aller Regel nicht der "Regent" - sondern leider das Volk. Und leider passiert Demokratie dann auch nicht wie ein Knall, sondern auch meist nur als leidvoller Prozess. Hoffen wir für alle, dass dieser Prozess in den betr. Ländern nicht zu lange dauert und leisten wir dafür geduldig alle Hilfen, - ohne das Für und Wider (z.B. Thema Öl) zum eigenen Vorteil zu sehr in den Vordergrund zu schieben. Zumindest den Amis traue ich - wie die jüngere Geschichte lehrt - da so einiges zu.

Zonja

 

 

 

Alita-Saleema
Bild von Alita-Saleema
Offline
dabei seit: 19.11.2006

claudiaw schrieb:

Liv,


ich persönlich finde es ungeheuer positiv, was dort in den nordafrikanischen und arabischen Ländern passiert und die - vor allem jungen, perspektivlosen Leute aufstehen und für mehr Freiheit kämpfen! Wir sollten die dabei unterstützen - nur den Weg dazu müssen sie selber finden. Da es sich bei vielen aber um hochgebildete Menschen handelt, bin ich ob des Ausgangs der ganzen Sache weniger bang, als viele andere das hier kundtun.


wünsche den Menschen insbesondere in diesen Ländern aufgrund meiner persönlcihen Beziehungen dorthin von ganzem Herzen Erfolg!) 


Claudia


 

Ich verfolge die Nachrichten aus dieser Gegend ebenfalls und kann mich deiner Meinung nur anschliessen. *thumps up*

Allerdings ist es schon traurig zu wissen, dass die ach so tolle, "zivilisierte" westliche Welt (auch wir gehören - leider - dazu Crying ) diese Regierungen allesamt unterstützt hat.

Ich frage mich mittlerweile, wer hier wirklich zivilisiert ist und wer hier die wahren Barbarenvölker sind.

seamstress
Bild von seamstress
Offline
Reale Person
dabei seit: 10.06.2007

Alita-Saleema schrieb:
Ich frage mich mittlerweile, wer hier wirklich zivilisiert ist und wer hier die wahren Barbarenvölker sind.
__

 

Und ich frage mich, wieso hier die Begriffe "Barbarenvolk" und "zivilisiert" ins Spiel gebracht werden und was dies über den Urheber aussagt...

__________________________
It's a Barnum and Bailey world
Just as phony as it can be
But it wouldn't be make-believe
If you believed in me