Mein Mann ist jetzt meine Frau

5 Antworten [Letzter Beitrag]
Claudia-Maria
Bild von Claudia-Maria
Offline
dabei seit: 21.02.2006

Hallo,

in der Ausgabe der Bild am Sonntag vom 11. September 2011 wurde "die Geschichte von Nina (45) und Vera-Beate Becker (38)" vorgestellt. Die Partnerin hat den Weg ihres einstigen Ehemanns akzeptiert: "Zwei Jahre führen Beate und Nina eine Pendel-Ehe, dann zieht Nina mit den Kindern nach Kiel, zwei Straßén entfernt von ihrer Frau, die mal ihr Mann war. 'Ich liebe Vera und werde sie immer lieben' , sagt Nina. 'Mein Leben an ihrer Seite ist anders geworden als erwartet, aber trotzdem schön ". Eine so gelingende Partnerschaft sei möglichst vielen Betroffenen gewünscht.

Claudia-Maria

Rani
Bild von Rani
Offline
dabei seit: 14.12.2008

Liebe Grüße Sandra-Isabell

Petra-Susanne
Bild von Petra-Susanne
Offline
dabei seit: 21.10.2005

Na, wenn mittlerweile schon die Bl*d-Zeitung auf diese Weise über "uns" berichtet, könnte es sogar allmählich in die "bildungsfernen Schichten" durchsickern, dass wir einfach ziemlich normal sind. Hinsichtlich unspektakulärer und sachlicher Darstellung ist gegen einen solchen Artikel - finde ich - nichts einzuwänden!

Lieben Gruß,

Petra

 

Mädels, traut euch raus, insbesondere in die anonyme Öffentlichkeit! Ich bin jedenfalls in den letzten 10 Jahren noch von niemandem gebissen worden!

Rani
Bild von Rani
Offline
dabei seit: 14.12.2008

Wenn du "Sandras Newsecke" mitverfolgst, Petra-Susanne (bist ja auch in anderen Foren vertreten), kannst du deutlich feststellen, dass sich die Medienlandschaft ins Positive verändert und spürbar wohlwollender über "uns" berichtet wird.

Allerdings bleibt die Bild-Zeitung weiterhin vehement bei ihrer Ansicht, z. B. das Model Lea T. wäre ein Mann, das ganze noch rot und mit Ausrufezeichen. Möglicherweise kommt es auch bei der Bild-Zeitung auf den jeweiligen Autor an, der die Meldung verfasst.

Liebe Grüße Sandra-Isabell

Petra-Susanne
Bild von Petra-Susanne
Offline
dabei seit: 21.10.2005

Hallo Sandra,

Rani schrieb:
Wenn du "Sandras Newsecke" mitverfolgst, Petra-Susanne (bist ja auch in anderen Foren vertreten), kannst du deutlich feststellen, dass sich die Medienlandschaft ins Positive verändert und spürbar wohlwollender über "uns" berichtet wird.

Das tue ich gelegentlich, aber nicht so furchtbar systematisch. Wie ich schon anderweitig geschrieben habe: Es gibt noch wesentliche (und auch wesentlich Zeit in Anspruch nehmende) weitere Tätigkeiten des täglichen Lebens ...  Smile

Zitat:
Allerdings bleibt die Bild-Zeitung weiterhin vehement bei ihrer Ansicht, z. B. das Model Lea T. wäre ein Mann, das ganze noch rot und mit Ausrufezeichen. Möglicherweise kommt es auch bei der Bild-Zeitung auf den jeweiligen Autor an, der die Meldung verfasst.

Nuja - dass aus Saulus xin einer schlagartigen 100%-Kehrwendung http://www.zeit.de/digital/games/2011-09/games-geschlecht-transsexualitaet wird, gibt's wahrscheinlich nur in entsprechenden Märchen ...

Wir sollten den stochastischen Pfad zum Wohlwollen verfolgen und positiv würdigen. Rückfälle wird's wohl noch 'ne ganze Zeit lang geben.

Lieben Gruß,

Petra

Mädels, traut euch raus, insbesondere in die anonyme Öffentlichkeit! Ich bin jedenfalls in den letzten 10 Jahren noch von niemandem gebissen worden!

Inga-M
Bild von Inga-M
Offline
Reale Person
dabei seit: 18.03.2005

Rückfälle wird es so lange geben, wie Idioten für Idioten schreiben dürfen.

lG, Inga

P.M.O.S.F