Channel US post OP

2 Antworten [Letzter Beitrag]
jasminchen
Bild von jasminchen
Offline
Reale Person
dabei seit: 17.06.2007

Hi,

 

hier der Kanal einer T* aus den USA:

 

 

In deutschland hätte es massive Probleme bei der Kostenübernahme gegeben.

 

Als Babymädchen bin ich da harmlos.

 

LG Jasmina

 

 

Jestem prawda, nie mam tajemnicy.

Extra Gottingam non est vita, et, si est, non est ita. Cogito ergo sum

Hrad přepevný jest Pan Bůh náš ….

 

http://en.wikipedia.org/wiki/Prime_Directive

 

Trinity
Bild von Trinity
Offline
dabei seit: 27.12.2013

jasminchen schrieb:
In deutschland hätte es massive Probleme bei der Kostenübernahme gegeben.

Ich hab mir ein paar Videos von Autumn Asphodel angeschaut, sie scheint eine extrem heftige Kindheit gehabt zu haben. Auf jeden Fall brauchte sie gute Psychologen, die ihr bei den ganzen Problemen helfen konnten. Ob das in Deutschland so möglich gewesen wäre, keine Ahnung... Ich glaube aber, wenn die entsprechenden Leute ihren Job richtig machen, würden auch hier die Krankenkassen mitspielen. Kontraindikationen sind ja keine in Stein gemeißelten Alleinstellungsmerkmale, sondern Punkte die überprüft werden müssen, um krasse Fehldiagnosen zu vermeiden. Kein  guter Psychologe würde eine Trans-Indikation grundsätzlich verweigern, weil auch andere psychische Probleme vorhanden sind. Da muss halt sorgfältig gearbeitet werden.

LG

Trinity

jasminchen
Bild von jasminchen
Offline
Reale Person
dabei seit: 17.06.2007

Eben, Co-Morbiditäten sind nicht immer Ausschlussdiagnosen, aber da braucht der Diagnostiker Erfahrung.

Interessant auch die Wahl des Nicks: Autumn = Herbst und Asphodel eine Blume.

Liebe Grüße

Jasmina

 

 

 

Jestem prawda, nie mam tajemnicy.

Extra Gottingam non est vita, et, si est, non est ita. Cogito ergo sum

Hrad přepevný jest Pan Bůh náš ….

 

http://en.wikipedia.org/wiki/Prime_Directive