Bikinifigur

5 Antworten [Letzter Beitrag]
Triona
Bild von Triona
Offline
Reale Person
dabei seit: 05.10.2007

Heute früh in der Freien Presse, Abteilung "Ratgeber Gesundheit" in einem Artikel über Diäten, verfaßt von Mario Ulbrich:

Freie Presse schrieb:

... Mancher, der mit seiner Bikinifigur hadert, möchte noch abspecken. ...

(aus Freie Presse, 28.06.12, Seite A5)

 

Laughing out loud Big Grin Laughing out loud

 

liebe grüße

triona

 

Aw, Thou beloved, do hearken to the Banshee's lonely croon!

sinn féin - ça ira !

Hab nur kurz auf die Maus geklickt. Ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

Brigitte
Bild von Brigitte
Offline
Reale Person
dabei seit: 22.07.2008

Hallo Triona,

wenn ich warte, bis ich die "Bikinifigur" habe, dann wird das die nächsten Jahre nichts mehr mit Baden gehen. Ein Badeanzug kann auch gut aussehen.

Liebe Grüße

Brigitte

Karin
Bild von Karin
Offline
Reale Person
dabei seit: 03.04.2007
Triona
Bild von Triona
Offline
Reale Person
dabei seit: 05.10.2007

Karin schrieb:

bin ganz zufrieden,

naja fast

http://tanjas.plusboard.de/userpix/tanjas/23_P6240010_50_1.jpg

 

Hübsch!

Aber irgendwie hat anscheinend keine richtig kapiert, was der Gute da eigentlich geschrieben hat, und warum ich es hier wiedergegeben habe.

"... Mancher, der mit seiner Bikinifigur hadert, ..."

Das sogenannte "generische Maskulinum" der Sprache kann in manchen Zusammenhängen halt schon mal recht putzig wirken. Ich hab mir da gleich den dem Namen und dem nicht mitzitierten Bild nach männlichen Verfasser der Zeilen vorgestellt, wie er in einem Bikini am Baggersee liegt. Laughing out loud

 

liebe grüße

triona

Aw, Thou beloved, do hearken to the Banshee's lonely croon!

sinn féin - ça ira !

Hab nur kurz auf die Maus geklickt. Ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

Inga-M
Bild von Inga-M
Offline
Reale Person
dabei seit: 18.03.2005

Triona schrieb:

Aber irgendwie hat anscheinend keine richtig kapiert, was der Gute da eigentlich geschrieben hat, und warum ich es hier wiedergegeben habe.

"... Mancher, der mit seiner Bikinifigur hadert, ..."

Doch, hat er, denn:

Der Mensch, der mit seiner Bikinifigur hadert, ...  Ich habe damit kein Problem.

Daß inzwischen immer öfter in Texten die "männliche" Form benutzt wird um dieLesbarkeit zu vereinfachen empfinde (nicht nur)  ich als Wohltat. Geht es doch wertfreium ein Thema als solches, und nicht darum ob es  Männer, Frauen oder alle  betrifft.Das heißt, keiner wird ausgeschlossen. (Was für eine Erkenntnis!)

Im gesamten angelsächsischem Raum wird das seit jeher so gehandhabt, und niemandstört sich daran. Wie sie es im spanisch- und französischsprachigem Raum machenweiß ich nicht. Vielleicht hat hier jemand Kenntnis darüber.

lG, Inga

P.M.O.S.F

Johanna
Bild von Johanna
Offline
Reale Person
dabei seit: 15.05.2007

Triona schrieb:
aber irgendwie hat anscheinend keine richtig kapiert, was der Gute da eigentlich geschrieben hat, und warum ich es hier wiedergegeben habe.

"... Mancher, der mit seiner Bikinifigur hadert, ..."

Ach, deshalb. Das ist mir überhaupt nicht aufgefallen. Ich dachte, du hättest das geschrieben, weil nur jemand, der keine Bikinifigur hat, deswegen abspecken will, wer eine Bikinifigur hat, braucht nicht mehr abzuspecken.

Aber nur TS (und vielleicht Hardcore-Feministinnen) reagieren so empfindlich wegen des Artikels. Achtet mal auf die Frauen in eurer Umgebung. Meine Kollegin meinte ganz selbstverständlich "Ich bin jemand, der ...". Anderes Beispiel: Im Forum hat sich eine aufgeregt, dass ich sie als Optimist bezeichnet habe, sie sei aber Optimistin. Normalerweise regt sich darüber keine Frau auf, im Gegenteil, meine Bekannte meinte mal, sie würde selbstverständlich sagen "Ich bin Student an der Uni." Wir sehen manchmal Gespenster wo keine sind.