Transsexuelle sorgt im Tennis-Zirkus für Unmut

35 Antworten [Letzter Beitrag]
Johanna
Bild von Johanna
Offline
Reale Person
dabei seit: 15.05.2007

Roxanne schrieb:

Kimber schrieb:
Johanna schrieb:

Kimberley, Roxanne: Ich verstehe euch nicht. Ständig wird über mangelnde Akzeptanz von Transgendern geklagt. Ist aber wirklich mal Akzeptanz gegeben, klagt ihr, dass es zu viel Akzeptanz sei.

Es geht nicht nur um Akzeptanz, es geht bei Sport auch darum, dass Chancengleichheit gegeben ist. Zumindest sollte dass das Ziel sein. Auch wenn es nicht zwingend in der Realität so ist.[/quote

Genau. Nur darum geht es mir: Fairness im Sport. Nicht um Akzeptanz, Toleranz oder rechtliche Winkelzüge. Moral ist auch eine Instanz.

Ja, klar, um Fairness geht es auch, dass hatte ich wohl auch geschrieben. Ich erwarte auch nicht, dass eine Transfrau vor Beginn der HRT bei dem Damen mitmachen darf.

Aber was es den internationalen Sportkommitees genügt, das sollte wohl genug auf Fairness geprüft sein, so dass du es nicht mehr anzweifeln musst. Mich wundert's jedenfalls, dass die Kritik an einer positiven allgemein akzeptierten Regelung ausgerechnet von Transgendern geäußert wird, wo doch sonst immer nach mehr Akzeptanz gerufen wird.

Kimber EX
Bild von Kimber EX
Offline
dabei seit: 05.05.2009

@Johanna

 

Also Spuren von Nichtakzeptanz kann ich nicht erkennen. Lediglich Fragen bezüglich der Chancengleichheit. Man könnte zb. auch die zwei Jahre Sperrfrist kritisch hinterfragen. Immerhin auch eine lange Zeit.

 

Und da ist der Thread doch recht gut gelaufen.

 

Einige Menschen -ja, auch ich- haben Bedenken geäussert, andere persönliche Beispiele gebracht, und die Ansicht, dass (Trans)Frauen auf HRT irgendwelche Vorteile hätten, ist wohl weitestgehend entkräftet worden.

 

Aber gerade als Transgender muss dir doch auch klar sein, dass diese Chancengleichheitsfrage über alle Zweifel erhaben sein muss, sonst wird immer irgendjemand die erbrachte Leistung einer Sportlerin in Frage stellen.

Besonders wenn man gute sportliche Leistungen erbringt...

 

Mich würde es übrigens viel mehr wundern, wenn sich gerade Transgender keine Gedanken über Regeln machen würde, die sie betreffen.

Doug hatte Recht: Macht´s gut und danke für den Fisch.

Sama79
Bild von Sama79
Offline
Reale Person
dabei seit: 10.11.2006

Hier ist nochmal ein neuer Artikel zum Thema, diesmal aus der heutigen Bildzeitung:

Link

jasminchen
Bild von jasminchen
Offline
Reale Person
dabei seit: 17.06.2007

Nichts wirklich Neues seit Renee Richards, USA.

Jestem prawda, nie mam tajemnicy.

Extra Gottingam non est vita, et, si est, non est ita. Cogito ergo sum

Hrad přepevný jest Pan Bůh náš ….

 

http://en.wikipedia.org/wiki/Prime_Directive

 

Johanna
Bild von Johanna
Offline
Reale Person
dabei seit: 15.05.2007

Marion79 schrieb:

Hier ist nochmal ein neuer Artikel zum Thema, diesmal aus der heutigen Bildzeitung:

Link

Oha! Da hat die Bildzeitung ja überraschend fair berichtet. Kein einziges böses Wort wegen des sportlich schlechten Abschneidens. Keinerlei Häme oder Herabwürdigung.