Medienwirksamer Prozeß um Brust-OP

53 Antworten [Letzter Beitrag]
Roxanne
Bild von Roxanne
Offline
ModeratorReale Person
dabei seit: 03.01.2006

Kimber schrieb:
Dass das Ganze nun schon wieder in den Medien ist, finde ich eher lästig. Wer jetzt dafür verantwortlich ist, weiss man natürlich nicht.

 

Da die Nachricht quer durch alle Gazetten geistert, vermute ich, sie wurde gezielt lanciert. Ob Sarah es selbst war, weiß man nicht.

Natürlichkeit ist langweilig    

Kimber EX
Bild von Kimber EX
Offline
dabei seit: 05.05.2009

Roxanne schrieb:
Kimber schrieb:
Dass das Ganze nun schon wieder in den Medien ist, finde ich eher lästig. Wer jetzt dafür verantwortlich ist, weiss man natürlich nicht.
Da die Nachricht quer durch alle Gazetten geistert, vermute ich, sie wurde gezielt lanciert. Ob Sarah es selbst war, weiß man nicht.

----

Und wir werden es vermutlich auch nie erfahren...so wie die Sache mit JFK, Area 51 und dem besten Schnitzel.

Sei´s drum Wink

 

Doug hatte Recht: Macht´s gut und danke für den Fisch.

ElleCommandante
Bild von ElleCommandante
Offline
Reale Person
dabei seit: 20.06.2005

Überschriftverarsche & Scroll                                                                                          

Beim besten Schnitzel hätte ich Dir vor Jahren helfen können... Aber der Koch lebt nicht mehr... 

S'Elle

n/v
Kimber EX
Bild von Kimber EX
Offline
dabei seit: 05.05.2009

ElleCommandante schrieb:
Beim besten Schnitzel hätte ich Dir vor Jahren helfen können... Aber der Koch lebt nicht mehr...

---

So´n Pech...mal wieder der Fluch der späten Geburt. Aber das zweitbeste Schnitzel wäre auch okay.

Doug hatte Recht: Macht´s gut und danke für den Fisch.

Bettina EX
Bild von Bettina EX
Offline
Reale PersonEhemaliges Mitgllied
dabei seit: 15.02.2009

Roxanne schrieb:
Kimber schrieb:
Dass das Ganze nun schon wieder in den Medien ist, finde ich eher lästig. Wer jetzt dafür verantwortlich ist, weiss man natürlich nicht.
Da die Nachricht quer durch alle Gazetten geistert, vermute ich, sie wurde gezielt lanciert. Ob Sarah es selbst war, weiß man nicht.

Ich kenne Sarah persönlich, sie selbst hat es Medienwirksam forciert um auf ihre Problematik aufmerksam zu machen, sie erhofft sich dadurch eine breite öffentliche Unterstützung für ihr Leiden um letztendlich den Prozess doch noch gewinnen zu können.

Sie meint dass dadurch auch wir anderen TS vielleicht davon profitieren weil hier ein Präsedenzfall geschaffen würde.

LG Bettina

Ich kann meine Träume nicht entlassen, ich schulde ihnen noch mein Leben !

Roxanne
Bild von Roxanne
Offline
ModeratorReale Person
dabei seit: 03.01.2006

Lt. dpa hat die DAK eingelenkt und zahlt die 6000 Euro für die Brust-OP.

Natürlichkeit ist langweilig    

Pia
Bild von Pia
Offline
Reale Person
dabei seit: 28.03.2008

Ich frag' mich ob Frauen unter ihrem (für sie persönlich) zu kleinem Busen auch schon früher, zB in den 40er Jahren oder gar vor hundert Jahren, so sehr gelitten haben, wo das Thema Brust und was findet Mann schön in den Medien nicht präsent war.

Juhu, mein Freund ist Transvestit!

Finchen EX
Bild von Finchen EX
Offline
Ehemaliges Mitgllied
dabei seit: 04.07.2008

Hallo Roxanne

 

Diese meldung kahm heute morgen in den Medien das die KK eingelenkt hat und die Brust OP bezahlt

 

mglg

Finchen

Triona
Bild von Triona
Offline
Reale Person
dabei seit: 05.10.2007

Pia schrieb:

Ich frag' mich ob Frauen unter ihrem (für sie persönlich) zu kleinem Busen auch schon früher, zB in den 40er Jahren oder gar vor hundert Jahren, so sehr gelitten haben, wo das Thema Brust und was findet Mann schön in den Medien nicht präsent war.

 

Als Massenerscheinung ist dies sicher ein Erzeugnis der neuzeitlichen "Mediengesellschaft".

Außerdem spielen auch die medizinischen Möglichkeiten eine Rolle, inwieweit sowas überhaupt geändert werden kann. Genauso wie die finanziellen. Sozusagen ein neueres "Luxusproblem".

Unzufriedenheit mit dem Aussehen des eigenen Körpers gabs sicher früher auch schon. Nur waren eben die Möglichkeiten beschränkter + Berichterstattung gab es wahrscheinlich eher nur in begüterten Kreisen.

Man könnte ja mal ältere Literatur auf dieses Thema abklopfen, wie das war zB war bei den alten Griechen + Römern, bei Rittern + Bürgern im Mittelalter, an den Höfen + in den Salons in Renaissance, Barock, Biedermeier usw. Über Sklaven, Bauern, usw. ist sicher weniger überliefert.

Denkt nur mal an gewisse Aspekte in Märchen wie zb Aschenputtel, wo Schönheit ja auch eine Rolle spielt. Oder andere Geschichten, wo Frauen + Mädchen unter ihrer "Häßlichkeit" litten.

Außerdem sollte berücksichtigt werden, daß sich Schönheitsideale im Laufe der Zeiten öfters wandelten.

Wer es sich leisten könnte, dürfte in früheren Zeiten wohl vorwiegend mit Kleidung nachgeholfen haben.

Wenn große Brüste Mode waren, wurde halt ausgestopft. Wenn kleine Brüste Mode waren, wurden halt Bindemieder verwendet. Auch ausgiebiges Schminken , Perücken und anderes Kleidungszubehör war üblich. Auch für Männer - zb Schamkapseln, spanische Wämser, usw.

Kleopatra soll ja das Schönheitsbad in Eselsmilch erfunden haben, was in gewissen Kreisen des alten Roms weitere Verbreitung gehabt haben soll.

Die Masse des Volkes dürfte das alles weniger interessiert haben. Die hatten andere Sorgen. Und wenn doch, dann hatten sie halt zu leiden. Aus die Maus.

 

Liebe Grüße

Triona

 

Aw, Thou beloved, do hearken to the Banshee's lonely croon!

sinn féin - ça ira !

Hab nur kurz auf die Maus geklickt. Ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

Triona
Bild von Triona
Offline
Reale Person
dabei seit: 05.10.2007

PS:

Auch TS, TV + andere Rollenüberschreitungen gabs schon lange vor Zeitungen + Fernsehen.

Ein Thema - vor allem für größere Bevölkerungskreise - wurde das aber erst, als es Möglichkeiten gab, daran etwas zu ändern, sowohl gesellschaftlich, wie auch medizinisch. Analog zu dem was ich oben über Schönheitskorrekturen beschrieben habe.

 

lg tri

Aw, Thou beloved, do hearken to the Banshee's lonely croon!

sinn féin - ça ira !

Hab nur kurz auf die Maus geklickt. Ich glaub ich hab das Internet gelöscht.