Die Prophetenmorde (M. Murat Somer)

3 Antworten [Letzter Beitrag]
Roxanne
Bild von Roxanne
Offline
ModeratorReale Person
dabei seit: 03.01.2006

Als Buchtip in der WamS:

Die Prophetenmorde - Der Detektiv als Tunte

In Istanbul macht ein Killer Jagd auf junge Transvestiten: Das ist der Ausgangspunkt von Mehmet Murat Somers "Die Prophetenmorde", in dem der vielleicht erste Transvestiten-Detektiv aller Zeiten seinen Auftritt hat. Der Held bleibt namenlos, Ermittler ist er nur in der Freizeit. Tagsüber arbeitet er als IT-Experte, nachts verwandelt er sich in die perfekt gestylte Besitzerin eines Transenklubs. Dort werden die Stammgäste systematisch beseitigt, die die Namen von Propheten tragen. Auf die Polizei ist kein Verlass. Gut, dass der selbst ernannte Detektiv über Kenntnisse in Aikido und Thai-Boxen verfügt.

"Paranoia ist etwas durchaus Nützliches und sorgt dafür, dass man vorsichtig lebt", sagt Somers Held an einer Stelle. Der Satz liest sich wie ein Leitmotiv des homosexuellen Alltags in der Türkei, wo eine breite soziale und religiöse Ächtung de facto in einen Zustand der Rechtlosigkeit mündet. Mit seinen Thriller schreibt Somer gegen diesen Missstand an, der Begriff lässt sich lose mit "Tunten-Krimi" umschreiben. In der Türkei sind seine Romane ein Erfolg, was laut Somer auch daran liegt, dass diejenigen, die daran Anstoß nehmen könnten, gar nicht auf die Idee kommen, sie zu lesen. "Belletristik hat hier keine große Tradition." Somer will mit seinen Büchern weniger schockieren als eine Szene feiern, der er sich zugehörig fühlt, mit glamourösen "Mannmädchen", die das leben, wovon andere nicht einmal zu sprechen wagen.

Bei Amazon

 

 

 

Natürlichkeit ist langweilig    

Liv-Marit Norton
Bild von Liv-Marit Norton
Offline
Reale Person
dabei seit: 13.02.2006

Das Buch wurde selbst in "The Times" wohlwollend rezensiert. Ich nehme es mal als leichte Sommerlektüre mit in den Urlaub.

Eine echte Vision entwickelt ihr Eigenleben !

Marta
Bild von Marta
Offline
dabei seit: 07.06.2008

Das Buch habe ich vor einigen Wochen als Urlaubslektüre im Forum unter Medien empfohlen. Tongue

 

Übrigens: Unter Booklooker.de findet man auch gebrauchte, gut erhaltene Bücher !

 

Viel Spaß beim Lesen

 

LG Marta

n/v
Brigitte
Bild von Brigitte
Offline
Reale Person
dabei seit: 22.07.2008

Hallo,

Ich habe es soeben zuende gelesen. Beim ersten Öffnen des Buches die Enttäuschung: Anderthalbzeilig gedruckt. Mag sein, daß ich ein Vorurteil habe, aber es wurde bestätigt. Der/die ProtagonistIn ist sowas von Supertoll und was sie alles erfolgreich macht, etwas zu tief in den Eimer gegriffen. Und am Schluß die Errettung aus der ausweglosen Situation, das war auch ein wenig gezaubert.

Gefallen hat mir die Beschreibung der Istanbuler Transenszene, gibt es sowas wirklich?

Schönes Wochenende

Brigitte