Buch-Neuerscheinung: Telefonate mit Denise

19 Antworten [Letzter Beitrag]
Fiona
Bild von Fiona
Offline
dabei seit: 03.12.2007

Hab ich am Samstag in der Verlagsvorschau entdeckt:

http://www.schwarzkopf-schwarzkopf.de/v ... denise.php

Liv-Marit Norton
Bild von Liv-Marit Norton
Offline
Reale Person
dabei seit: 13.02.2006

Hallo Fiona,

in der Vorschau wird der 1. April 2008 als Veröffentlichungsdatum genannt, AMAZON nennt den 1. März 2008.

Liebe Grüße

Liv

Eine echte Vision entwickelt ihr Eigenleben !

Fiona
Bild von Fiona
Offline
dabei seit: 03.12.2007

hm, ich vermut mal das der Verlag das Buch um einen Monat verschoben hat.

Inga
Bild von Inga
Offline
dabei seit: 21.10.2007

Die Vorschau spielt ja sehr mit traditionellen Geshlechterrollen. Und ein Mann ist aus dem typischen Männermilieu ins typische Frauenmilieu gewechselt ..... und schaue ich auf das übrige Verlagsprogramm, frage ich mich, wo bin ich denn da gelandet? Naja, kein aufklärendes Sachbuch, sondern Unterhaltungsliteratur mit dem Ruch scheinbare "Tabu-"Themen im Trend der Zeit aufzugreifen.

denise
Bild von denise
Offline
Reale Person
dabei seit: 05.10.2007

hmmmm, werden meine telefonate nun schon mitgeschrieben? naja, liv....mal sehen ob alles richtig wiedergegeben wird...ggggg

Roxanne
Bild von Roxanne
Offline
ModeratorReale Person
dabei seit: 03.01.2006

Inga schrieb:
Die Vorschau spielt ja sehr mit traditionellen Geshlechterrollen. Und ein Mann ist aus dem typischen Männermilieu ins typische Frauenmilieu gewechselt ..... und schaue ich auf das übrige Verlagsprogramm, frage ich mich, wo bin ich denn da gelandet? Naja, kein aufklärendes Sachbuch, sondern Unterhaltungsliteratur mit dem Ruch scheinbare "Tabu-"Themen im Trend der Zeit aufzugreifen.

Hmm, sehr kritische Sicht. Ich frage mich, wie du anhand des kurzen Klappentextes zu dieser Ansicht kommst? Nur durch diese kurze Einkaufsszene in der Boutique, die beschrieben wird? :roll:

Natürlichkeit ist langweilig    

Monika-Tersch
Bild von Monika-Tersch
Offline
Reale Person
dabei seit: 26.10.2005

...mit dem Geschmack und dem Trend der Zeit ist das immer so eine Sache, aber ein Buch das niemand liest, muss man nicht schreiben...werde mal überlegen ob ich es nicht ordere, deshalb Danke, für den Hinweis.

Liebe Grüße

Moni

__________hier ist mein Beitrag zu Ende__________

denise
Bild von denise
Offline
Reale Person
dabei seit: 05.10.2007

sicherlich zielen einige publikationen auf den zeitgeist. letztendlich muss doch jede fuer sich entscheiden, ob sie es mag oder nicht....vorausgesetzt, frau hat es zumindest gelesen. einen klappentext als kauf- oder qualitaetsentscheidung empfind ich jedenfalls kein kriterium.......

denise
Bild von denise
Offline
Reale Person
dabei seit: 05.10.2007

sorry.... sollte heissen: als kein kriterium

Inga
Bild von Inga
Offline
dabei seit: 21.10.2007

Roxanne schrieb:
Inga schrieb:
Die Vorschau spielt ja sehr mit traditionellen Geshlechterrollen. Und ein Mann ist aus dem typischen Männermilieu ins typische Frauenmilieu gewechselt ..... und schaue ich auf das übrige Verlagsprogramm, frage ich mich, wo bin ich denn da gelandet? Naja, kein aufklärendes Sachbuch, sondern Unterhaltungsliteratur mit dem Ruch scheinbare "Tabu-"Themen im Trend der Zeit aufzugreifen.

Hmm, sehr kritische Sicht. Ich frage mich, wie du anhand des kurzen Klappentextes zu dieser Ansicht kommst? Nur durch diese kurze Einkaufsszene in der Boutique, die beschrieben wird? :roll:

Klar,mein Urteil ist etwas flott dafür, dass ich das ganze Buch kaum kennen kann. Doch ein par Worte sollten zu einer ankündigung hier schon erlaubt sein.

Ein Verlag stellt in einem Klappentext bzw. Vorstellung das heraus, was wichtig und worauf das Publikum anspricht, um zu kaufen. Ebenso sagt auch die Reihe, für die ein Buch vorgesehen ist, etwas über den Charakter aus. Wenn ich mir das so angucke, dann ....dann ist es halt Unterhaltungsliteratur im stile von "Meine Geschichte". Sicher, 9,90 Euro sind dafür nicht gerade die Welt, verglichen mit anderen Büchern. Und wenn es sich umsetzt, soll das in Ordnung sein. Allerdings glaube ich nicht, dass das Buch das Thema Transsex in seiner Breite, Tiefe und Vielfalt ausleuchten wird. Würde mich aber freuen, wenn ich es in den Händen halten sollte und dann vom Gegenteil überzeugt werde.

Roxanne
Bild von Roxanne
Offline
ModeratorReale Person
dabei seit: 03.01.2006

Inga schrieb:
Ebenso sagt auch die Reihe, für die ein Buch vorgesehen ist, etwas über den Charakter aus. Wenn ich mir das so angucke, dann ....dann ist es halt Unterhaltungsliteratur im stile von "Meine Geschichte". (....) Allerdings glaube ich nicht, dass das Buch das Thema Transsex in seiner Breite, Tiefe und Vielfalt ausleuchten wird.

Joo, so sehe ich das auch. Es wird eine individuelle Lebensgeschichte sein, sehr persönlich erzählt. Bestimmt kein Fachbuch über alle Facetten der TS.

Dadurch wäre das Buch für mich aber nicht abqualifiziert, im Sinne von wertlos. Ich beschäftige mich viel mit Geschichte. Es gibt x Bücher, die einen Überblick über Fakten vermitteln (wollen). Aber trotzdem sind individuelle Lebensgeschichten, persönliche Erlebnisse äusserst wichtig, um sich einen Eindruck einer Epoche zu verschaffen. Für Historiker sind das neben Akten, Fotos etc. auch Primärquellen, ohne die "geht gar nichts".

Natürlichkeit ist langweilig