Wer bin ich?

24 Antworten [Letzter Beitrag]
Dreiviertelmann
Bild von Dreiviertelmann
Offline
dabei seit: 20.03.2013

Moin,

Ich bin ja schon ne Weile hier und auch bei mir ändert sich manches. Doch während viele hier immer sicherer darin werden, wer oder was sie eigentlich sind, werde ich mir immer unsicherer. Als ich mich angemeldet hab, war für mich klar, dass ich einen dominanten männlichen Teil in meinem Charakter habe, aber eben auch einiges weibliches, was mich zu dem Menschen macht, der ich bin, aber auch überwiegend im Hintergrund bleibt. Inzwischen bin ich mir nicht mehr so sicher, ob ich nun eigentlich mehr Mann oder mehr Frau bin. Damals hatte ich es, obwohl ich drüber nachgedacht habe, ausgeschlossen, dass ich TS bin. Inzwischen halte ich es zwar nicht für extrem wahrscheinlich, aber ausschließen würde ich es auf keinen Fall. Ich möchte, wenn sich bei ner Freundin mal die Gelegenheit ergibt, auch gerne mal Frauenklamotten anprobieren, was ich bislang noch nie getan hab, einfach um zu testen, ob es passt und wo ich mich einordnen soll...recht androgyner Mann, Crossdresser bzw. Transvestit, oder doch ne lesbische Transfrau? Aber vielleicht könnt ihr mir ja helfen, diese Frage zu beantworten.

Mia86
Bild von Mia86
Offline
dabei seit: 10.02.2014

Huhu. Du wirst dir die Frage selber beantworten müssen. Eigentlich solltest du dir aber sicherer werden, und nicht unsicherer.

Wir hatten ja vor einigen Monaten mal kontakt und da klangst du noch anders. Du solltest rausfinden wonach du dich sehnst, wovon du träumst. Vielleicht versuchst du dir auch einfach nur ein perfektes leben vor zu stellen, und ziehst deine schlüsse daraus. In einem normalen leben, das du dir aussuchen könntest, wer wärst du?

Aber ich bezweifel das Klamotten anziehen dir die erleuchtung bringt. Außer du bemerkst das dich das tierisch anmacht,

dann hast du zumindest in dem bereich wohl etwas herausgefunden. Smile

 

lg

Mia

Roxanne
Bild von Roxanne
Offline
ModeratorReale Person
dabei seit: 03.01.2006

Ich glaube viele sehnen sich nach der Sicherheit entweder schwarz oder weiß zu sein. Die Realität zeigt, daß es viele Grautöne gibt. Vielleicht ein unsicherer Boden, aber sobald man sich dort akzeptiert, kommt auch die Sicherheit und möglicherweise die Zufriedenheit.

 

 

 

Natürlichkeit ist langweilig    

Dreiviertelmann
Bild von Dreiviertelmann
Offline
dabei seit: 20.03.2013

Naja ich hab zumindest mal die Angabe meines Geschlechtes auf androgyn geändert. Ich denke, das passt ja so ziemlich auf alles, was irgendwie zwischen männlich und weiblich liegt. Und mal sehen, was die Zukunft bringt. Wenn man nur beide Körper mal ausprobieren und sich hinterher für den, der besser zu einem passt, entscheiden könnte...

Dreiviertelmann
Bild von Dreiviertelmann
Offline
dabei seit: 20.03.2013

Ich hab das Glück, dass mein Erscheinungsbild so ist, dass ich derzeit zwar eindeutig als männlich wahrgenommen werde, aber ich weder sonst wie breite Schultern noch ein markantes Gesicht habe und somit vermutlich relativ einfach ein gutes Passing als Frau erreichen könnte. So kann man ja schon mal experimentieren. Aber ich trau mich bei mir zu Hause nicht, weil ich einen männlichen Mitbewohner habe und ich auch nichts kaufen will, was ich hinterher womöglich bereue.

Ana Steele
Bild von Ana Steele
Offline
dabei seit: 27.03.2015

Das mit dem shopping ist aber nunmal so, zum ausprobieren hab ich damals Muttis Kleiderschrank misbraucht^^

Aber mit der ersten eigenen Wohnung auch eingekauft. Da war auch schonmal mist dabei.

irgendwo muß Frau aber anfangen, denn die biofrauen wachsen damit auf und wir haben da viel aufzuholen imo.

Tu mich immer noch schwer ne passende foundation zu kaufen bzw auszusuchen.

 

Kopf hoch, kommt mit der zeit die Sicherheit.

 

xoxo

 

Ana

People are all the same And we only get judged by what we do Personality reflects name And if I'm ugly then So are you

NanaVistor
Bild von NanaVistor
Offline
Reale Person
dabei seit: 09.05.2009

Dreiviertelmann schrieb:
.... und ich auch nichts kaufen will, was ich hinterher womöglich bereue.

Das ist praktisch ein Ding der Unmöglichkeit. Im Laufe der Zeit sammeln sich alle möglichen Käufe und Fehlkäufe an. Sachen, die einem in ein oder zwei Jahren nicht mehr gefallen (oder passen), Sachen, die kaputtgehen, Sachen, die im Geschäft oder Katalog gut aussehen, zuhause aber nicht mehr. Die Liste ist unendlich und woher sollen sonst die vielen übervollen Kleiderschränke herkommen, die voll mit ich-hab-nichts-anzuziehen sind?

Für den Anfang und zum Ausprobieren sind Sonderangebote und relativ billige Versender wie Bonprix gut geeignet. Da ist ein Fehlkauf dann nicht so schlimm. Aber finden wird sich nur durch Ausprobieren was lassen. 

 

lg

Nana

 

 

Mia86
Bild von Mia86
Offline
dabei seit: 10.02.2014

Ich hab dir dazu ja per PN geschrieben. Wenn du wissen willst ob du TS bist würde ich mich mehr am eigenen Körperlichen identitätsempfinden orientieren, und charakter und wesenzüge einfach mal bei seite lassen. Je nachdem wie es in deinem Inneren aussieht kann das sehr eindeutig sein. Ich hab mich zum beispiel mein Leben lang nie als Junge oder Mann wahrgenommen, auch nie in der rolle geträumt. Entweder ich war weiblich oder körperlos. Mein Geschlechtsempfinden und mein Unwohlsein hatte immer einen extrem Körperlichen Bezug, und mit meinem charakter wenig zu tun.

Vielleicht hilft dir der Gedanke weiter, vielleicht nicht. Wir sind alle sehr Komplizierte wesen, aber manchmal ist es dann doch einfach.

 

lg

Mia

Ana Steele
Bild von Ana Steele
Offline
dabei seit: 27.03.2015

Mia86 schrieb:

Ich hab dir dazu ja per PN geschrieben. Wenn du wissen willst ob du TS bist würde ich mich mehr am eigenen Körperlichen identitätsempfinden orientieren, und charakter und wesenzüge einfach mal bei seite lassen. Je nachdem wie es in deinem Inneren aussieht kann das sehr eindeutig sein. Ich hab mich zum beispiel mein Leben lang nie als Junge oder Mann wahrgenommen, auch nie in der rolle geträumt. Entweder ich war weiblich oder körperlos. Mein Geschlechtsempfinden und mein Unwohlsein hatte immer einen extrem Körperlichen Bezug, und mit meinem charakter wenig zu tun.

Vielleicht hilft dir der Gedanke weiter, vielleicht nicht. Wir sind alle sehr Komplizierte wesen, aber manchmal ist es dann doch einfach.

 

lg

Mia

 

danke dir Mia, signed.

xoxo

Ana

People are all the same And we only get judged by what we do Personality reflects name And if I'm ugly then So are you

Dreiviertelmann
Bild von Dreiviertelmann
Offline
dabei seit: 20.03.2013

Es wäre schön, wenn das bei mir so eindeutig wäre. Es gibt Tage, an denen wache ich auf und empfinde mich nachezu vollkommen weiblich und meinen Körper als Falsch. An anderen Tagen fühle ich mich abgesehen von meinem Untergewicht pudelwohl in meinem männlichen Körper und bin ganz klar männlich. Die Nächte erlebe ich auch mal mehr männlich und mal mehr weiblich. Die Wahrheit scheint also bei mir wirklich irgendwo dazwischen zu liegen.

Mia86
Bild von Mia86
Offline
dabei seit: 10.02.2014

Wäre ja auch zu einfach gewesen. Confused

Probier dich aus. Dir wird nichts anderes übrig bleiben als mit viel viel innerer offenheit heraus zu finden wo dein Herz hin möchte.

 

lg

Mia