Was neues für "Bio-Frau"

64 Antworten [Letzter Beitrag]
Konstanze
Bild von Konstanze
Offline
Reale Person
dabei seit: 29.04.2005

Roxerl schrieb:
(Ätzend in zwei Foren dasselbe zu diskutieren. Welche Schnepfe hat sich das ausgedacht? Oups )

http://www.transgender-forum.com/wortfi ... 7#msg47087

Sunny schrieb:
Frage an Dich, was ist denn für Dich eine Transs mit xy Chromosom nach Umwandlung oder während dieser?

was hat das nun mit dem Thema zu tun, dass für 99,99% aller Frauen ein neuer Begriff gesucht wird.

Gegenfrage, warum muß das unterschieden werden? Und wenn es dass muß, warum soll die Mehrheit und der Normalfall einen anderen begriff bekommen.

n/v
Johanna
Bild von Johanna
Offline
Reale Person
dabei seit: 15.05.2007

Um die Verwirrung komplett zu machen: Es gibt auch Bio-Frauen mit XY-Chromosomen. Nämlich die mit AIS (Androgen Insensitivity Syndrome).

Aber der Begriff Bio-Frau gefällt mir auch nicht. Das erinnert mich zu sehr an Freilandhaltung und biologischen Anbau.

Gruß
Johanna

Sunny
Bild von Sunny
Offline
Reale Person
dabei seit: 10.07.2007

Hallo Konstanze,

wie hast Du für Chromosomen? Und was ist das für ein 2. Forum? Da Schnepfe dort für XX Chromosomen steht, muß es wohl auch so einen XX Frau gewsen sein, die dort dieses Thema eröffnet hat.

Hast Du Dir mal genau diese 2 XX angesehen?...........ein Y ist eigentlich ein nicht ausgereiftes X.

Wieso habe ich das weibliche Gefühl, (Instinkt) das Du mir Dir selber so unzufrieden bist? Möchtest du darüber sprechen?

Zitat:
Gegenfrage, warum muß das unterschieden werden? Und wenn es dass muß, warum soll die Mehrheit und der Normalfall einen anderen begriff bekommen.

Muss nicht, aber kann Cool mache doch nicht alles so kompliziert, sei einfach lockerer, dann geht es Dir auch selber besser.

LG
Sunny XX

Konstanze
Bild von Konstanze
Offline
Reale Person
dabei seit: 29.04.2005

Sunny schrieb:
wie hast Du für Chromosomen?

weis ich nicht, wie hab ich die Chromosomen?

evtl. schieben sie ne Nummer, wenn ich nicht genau hingucke.

Zitat:
Und was ist das für ein 2. Forum?

ein anderes Forum halt.

Zitat:
Da Schnepfe dort für XX Chromosomen steht, ...

Das ist aber auch eine Frechheit.

Moderation bitte!
Maßregelt mal die Person, die Schnepfe zu XX Chromosomen sagt.

Zitat:
Hast Du Dir mal genau diese 2 XX angesehen?

Nö, mir ist letzt als ich mal daran dachte die Brille kaputtgegangen.

Zitat:
Wieso habe ich das weibliche Gefühl,...

weis ich auch nicht

Zitat:
... das Du mir Dir selber so unzufrieden bist?

so mir nix, dir nix glaub ich das nur partiell.

Zitat:
Möchtest du darüber sprechen?

wenns dir weiterhilft, sehr gerne.

Zitat:
sei einfach lockerer, dann geht es Dir auch selber besser.

ich lass nun mal ganz locker und schüttle alle Chromosomen.

n/v
Sunny
Bild von Sunny
Offline
Reale Person
dabei seit: 10.07.2007

@Konstanze........magst Du Dich selber? Du schreibst als steckst Du mitten in der Pupertät!

Ich möchte so nicht mir Dir weiter sprechen!

bleu_de_coup
Bild von bleu_de_coup
Offline
Reale Person
dabei seit: 10.04.2006

ich glaub ich hab gar keine Chromosomen

Sunny
Bild von Sunny
Offline
Reale Person
dabei seit: 10.07.2007

Zitat:
Laut biblischer Überlieferung schuf Gott zuerst den Mann Adam und dann erst das Weib Eva aus seiner Rippe. In Wirklichkeit war es eher umgekehrt. Die Genetiker Bruce Lahn und David Page von der Universität Chicago konnten durch moderne Gen-Analyse nachweisen, daß das weibliche X-Chromosom älter ist als das männliche Y-Chromosom. Die Kirche reagierte sofort und ließ durch den Informationsbeauftragten der Schweizer Bischofskonferenz erklären, es spiele keine Rolle, wer zuerst da war, Mann und Frau seien beide von Gott gewollt.

Damit bestätigen die biologischen Ahnenforscher, was wir über die Embryonalentwicklung menschlicher Individuen schon lange wissen. Genetisch ist der Mensch grundsätzlich als Frau angelegt. Nur wenn die Geninformation aus dem Y-Chromosom hinzukommt, entsteht ein Junge. Sind ein X- und ein Y-Chromosom vorhanden, erweist sich das Y-Chromosom jedoch als defekt, entwickelt sich ein Mädchen. Umgekehrt würde aber ein heiles Y-Chromosom allein nicht ausreichen, um einen gesunden Jungen zu bilden. Das männliche Geschlecht benötigt die Erbinformation beider Chromosomen. Aus diesem Grunde ist das männliche das störanfälligere Geschlecht, wie Mediziner schon lange wissen, angefangen von der höheren Säuglingssterblichkeit unter Jungen bis zu der geringeren Lebenserwartung von Männern ( 74 Jahre) im Vergleich zu Frauen (80 Jahre).

Die Entscheidung, ob ein werdendes Kind Junge oder Mädchen wird, wird nicht nur einmal, sondern viermal getroffen. Wir berichteten bereits in dem Beitrag "Transsexualität" in der Oktoberausgabe 1999 darüber. Hier noch einmal die entscheidenden Fakten:

ich verstehe.....habe ich es mir doch gedacht Laughing out loud

http://www.berlinx.de/ego/0100/art1.htm

bleu_de_coup
Bild von bleu_de_coup
Offline
Reale Person
dabei seit: 10.04.2006

was verstehst Du, Sunny?

den Darwinismus?

Inga-M
Bild von Inga-M
Offline
Reale Person
dabei seit: 18.03.2005

Sunny schrieb:
, möchte aber kein Bio Ei sein.

Hmm... Ei...
Wie wäre es mit Hühner? Ich muß weg.

P.M.O.S.F

Sunny
Bild von Sunny
Offline
Reale Person
dabei seit: 10.07.2007

@Inga-M ..das Problem mit den Eiern habe ich nicht........habe keine Cool
Nur Bio will ich nicht sein.

@bleu_de_coup

das Frauen das Ursprungsgeschlecht sind. Von Wegen Adam und Rippe, es ging auch ohne Adam, jedoch nicht ohne Eva!

LG
Sunny ohne Bio