Wäsche trocknen im Land der unbegenzten Möglichkeiten ?

39 Antworten [Letzter Beitrag]
Roxanne
Bild von Roxanne
Offline
Reale Person
dabei seit: 03.01.2006

Seejungfrau schrieb:
@ Liv - sag bitte nichts gegen Hopsink, der war doch einfach nur zum lieb haben! Smile

Liv Norton schrieb:
Hop Sing wal doch del chinesische Hauskoch von Mistel Caltwlight, odel......?? Thinking: :roll:

Ist der nun versunken oder hat er gesungen? :roll: Laughing out loud

Natürlichkeit ist langweilig 

Seejungfrau
Bild von Seejungfrau
Offline
Reale Person
dabei seit: 08.04.2008

So hab gegooglet - alle bis auf Pernell Roberts sind schon in die ewigen Jagdgründe gegangen - leider! Hop Sing ist 1980 in seinem Haus auf Grund einer Kohlenmonoxidvergiftung gestorben. Sad

GabiStern
Bild von GabiStern
Offline
Reale Person
dabei seit: 18.05.2005

@Roxanne

der hat gesungen *g

n/v
Liv-Marit Norton
Bild von Liv-Marit Norton
Offline
Reale Person
dabei seit: 13.02.2006

Worauf frau alles kommen kann, wenn es um das Thema "Wäsche trocknen" geht...... :mrgreen:

Obwohl.....Unwissende meinen, Kohlenmonoxyd und Hop Sing hätten keinerlei Bezug zum Thema.....

Weit gefehlt:

Zitat:
Wo tritt Kohlenmonoxyd auf?

Als herkömmliches Nebenprodukt von Geräten, die mit leicht zündbaren Brennstoffen arbeiten, kann Kohlenmonoxyd durch Gas- oder Ölöfen, Kühlschränken oder Wäschetrockner, Wasseraufbereiter, Kamine, Holzöfen, Holzkohlegrills, Küchenherde und Heizungen freigesetzt werden. Ein verstopfter Schornstein oder ein unsachgemäßer Abzug kann ebenfalls Probleme verursachen.

Eine echte Vision entwickelt ihr Eigenleben !

Roxanne
Bild von Roxanne
Offline
Reale Person
dabei seit: 03.01.2006

Der arme Chinese hat wahrscheinlich im Wohnzimmer gegrillt und ist dabei an CO-Vergiftung gestorben. Ob ihm die Nachbarn verboten haben im Garten Feuerchen zu machen? :roll:

Natürlichkeit ist langweilig 

Seejungfrau
Bild von Seejungfrau
Offline
Reale Person
dabei seit: 08.04.2008

Bin mal gespannt was noch so alles in den USA verboten wird!

Ach so - zu Zeiten von Hop Sing wurde noch per Hand gewaschen und auf einer Wäscheleine zum trocknen aufgehängt! Da gab es diese Probleme noch nicht! Laughing out loud

BettinaStaal
Bild von BettinaStaal
Offline
Reale Person
dabei seit: 14.04.2005

Kennt Ihr noch die Werbung für "Weißer Riese" mit "der längsten Wäscheleine der Welt"?
Die durfte in den USA nicht gezeigt werden.... vermute ich mal
Blütenweiße Grüße
Bettina

n/v
Triona
Bild von Triona
Offline
Reale Person
dabei seit: 05.10.2007

Seejungfrau schrieb:
Bin mal gespannt was noch so alles in den USA verboten wird!

... und bei uns erst ...

ich sag nur "Rauchverbots-Kampagne",
nach amerikanischem Vorbild und in EU-Vereinheitlichungs-Bürokratischer Art zugespitzt ...

Laut Titelblatt der heutigen Blöd-Zeitung geben jetzt auch noch'n paar Richter ihren Senf dazu ...

liebe Grüße
Triona

Aw, Thou beloved, do hearken to the Banshee's lonely croon!

sinn féin - ça ira !

Hab nur kurz auf die Maus geklickt. Ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

Johanna
Bild von Johanna
Offline
Reale Person
dabei seit: 15.05.2007

Zitat:
ich sag nur "Rauchverbots-Kampagne",
nach amerikanischem Vorbild und in EU-Vereinheitlichungs-Bürokratischer Art zugespitzt ...

Das war doch eine gute Tat! Endlich kann auch die Mehrheit der Bevölkerung den Besuch von Kneipen und Restaurants genießen.

Gast
Bild von Gast

Nochmal ein Nachtrag von mir zur (hoffentlich frisch gewaschenen) Wäsche... Wink

Heute habe ich mich auch mal schlau gemacht und einen Bekannten angerufen (Immobilienmensch), was die Verhaltensweisen von Vermietern in Deutschland anbelangt, wenn es um Wäscheleinen geht.

Er meinte, in vielen "höherwertigeren" Wohngebieten sei dies auch hier verpönt, und kann, je nach Umgebung ebenso eine Kündigung des Mietverhältnisses nach sich ziehen - wenn man denn Mieter ist. Und das nicht einmal, wenn es den Nachbarn nicht gefällt, sondern weil das Aufhängen der Wäsche im Freien scheinbar einen asozialen Nimbus hat.
Eine Handhabe gegen Hausbesitzer gibt es da freilich nicht, aber wie kann der Franz denn nur in Ruhe leben...

Insoweit erinnert mich der Vergleich an Fam. Flodder...

Noch ein paar Worte zum Rauchverbot, letztens habe ich eine Umfrage gelesen, ob das Rauchverbot die Nichtraucher bestärken würde, daraufhin eher eine Gastronomie aufzusuchen. Das Ergebnis war gleich null, keiner würde wg. des Rauchverbotes eher in eine Gaststätte gehen als ohne dieses. Und wenn ich ehrlich bin (als Raucherin!), hab ich keine Meinung dazu, denn meist rauche ich aus Rücksicht in Gesellschaft nicht oder äußerst selten; und deshalb stört mich das Verbot auch nicht. Wohingegen viele Kneipiers da anders denken, wenn sie ihre Umsätze betrachten...

LG Ronja