"Schweinegrippe" - Impfung.......Pro und Contra

32 Antworten [Letzter Beitrag]
Liv-Marit Norton
Bild von Liv-Marit Norton
Offline
Reale Person
dabei seit: 13.02.2006

Nachdem die Impfbereitschaft der Bevölkerung doch noch als recht verhalten zu bezeichnen ist, häufen sich in den Medien nun die Meldungen über eine rasche Ausbreitung des "Schweinegrippe" - Virus A/H1N1. Jede/r wird sich mittlerweile eine eigene Meinung gebildet haben, ob denn eine Impfung angeraten sei oder nicht. Liegt der Nutzen so hoch, dass die evtl. Nebenwirkungen vernachlässigt werden können ?

Ist das Ganze eine riesige Aktion zum Wohle der Pharmaindustrie ?

Eine recht interessante Impfkritik habe ich mal angefügt.......... 

 http://www.impfkritik.de/schweinegrippe

2.11.2009, 18 Uhr 30

 

   

Eine echte Vision entwickelt ihr Eigenleben !

Fabienne
Bild von Fabienne
Offline
Reale Person
dabei seit: 19.02.2005

Ich werd mich nicht impfen lassen. Ich halts für eine Panikmache.

Ausserdem kann ich keine Schweinegrippe bekommen, weil ich bin eine blöde Kuh   :mgreen:

 

n/v
Monika-Tersch
Bild von Monika-Tersch
Offline
Reale Person
dabei seit: 26.10.2005

...na klar kommt das jetzt in die Medien ...die Impfung muss ja gepusht werden, jetzt wo die Mittel haufenweise eingekauft sind Sick

Die "normale" Impfung werde ich mir vieleicht noch abholen.

Aber letztendlich muss sich jeder selbst eine Meinung bilden...

Also bleibt gesund.

Liebe Grüße

Moni

__________hier ist mein Beitrag zu Ende__________

Jana72 EX
Bild von Jana72 EX
Offline
Ehemaliges Mitgllied
dabei seit: 03.08.2009

nun, wenn man die Nachrichten in der Welt so verfolgt, kann man kaum von Panikmache sprechen. Das Thema Schweinegrippe hat eine 1) individuelle und eine 2) gesellschaftliche Seite.  Aus Sicht 1) spricht vielleicht für einen gesunden Mensch nicht so viel, sich dagegen impfen zu lassen, da hat man vielleicht keinen echten persönlichen Vorteil davon. Man muss aber unter Sicht 2) sich vergegenwärtigen, dass der Virus, den man selbst problemos übersteht und den man aufgrund der extrem hohen Ansteckungsgefahr zu hoher Wahrscheinlichkeit weiterreicht, auch mal die eigene kranke Oma (Tante, Onkel.....) treffen kann und dort nicht so gut ausgeht.

Roxanne
Bild von Roxanne
Offline
ModeratorReale Person
dabei seit: 03.01.2006

Da ich viele Hände schüttele, habe ich mich (nach langer Überlegung) doch für die Impfung entschlossen. Vor den Nebenwirkungen habe ich keine Angst, viel mehr, daß ich wegen einer Erkrankung einige Tage am Arbeitsplatz ausfallen könnte.

Natürlichkeit ist langweilig    

sonnenbine
Bild von sonnenbine
Offline
AdministratorModeratorReale Person
dabei seit: 07.03.2005

Also,

 

ich werd mich nicht impfen lassen!

Obwohl ich eigentlich in einem Bereich arbeite, wo die Impfung notwendig ist! Alle meine Arbeitskollegen sind sich da auch einig.
Ich werde mir keinen Impfstoff geben lassen, der überhaupt nicht erprobt ist!

Bislang bin ich auch ohne Grippeimpfung nicht krank geworden!



LG Bine

n/v
rafaela62
Bild von rafaela62
Offline
Reale Person
dabei seit: 20.01.2008

Ich werde mich auf keinen Fall gegen die Schweinegrippe oder eine andere Art von Grippe impfen lassen.

Da ich nachgewiesenerweise einen sehr hohen körpereigenen Anteil an grippalen natürlichen Abwehrkräften habe, ist eine Impfung für mich nicht empfohlen. Die dabei entstehenden Nebenwirkungen sind bei mir zu gravierend (durchschlagender Kranklheitsausbruch - ich hatte mich mal vor etlichen Jahren gegen die "normale" Grippe impfen lassen, und lag anschließend zwei Wochen auf der Isolierstation - war nicht gerade schön). Seit dem wird mir medizinisch von jeglichen Grippeimpfungen abgeraden, da mein Körper mit allen bisherigen Erregern klar gekommen ist.

LG Rafaela

Leitende Betreuerin der SHG Trans Jena   

http://jena.transhilfe-thueringen.de

Optimismus und Selbstvertrauen sind das Wichtigste

Beate Nina
Bild von Beate Nina
Offline
Reale Person
dabei seit: 03.01.2009

Es gibt ja zu dem Thema Impfung einige bedenklich stimmende Theorien. Hier ein Interview mit Jane Bürgermeister die über geplanten Genozid spricht.

http://www.gesundheitlicheaufklaerung.de/schweinegrippe-der-geplante-genozid-interview-mit-jane-burgermeister

n/v
Bettina EX
Bild von Bettina EX
Offline
Reale PersonEhemaliges Mitgllied
dabei seit: 15.02.2009

Also ich bin total verunsichert, wäge immer das für und wider ab, aber je mehr ich überlege desto unentschlossener werde ich ob ich mich nun Impfen lassen soll oder nicht Puzzled

Ich kann meine Träume nicht entlassen, ich schulde ihnen noch mein Leben !

Hawkins
Bild von Hawkins
Offline
dabei seit: 30.01.2009

Ich weiß es nicht Quest Quest Quest Quest ,fühl mich da wie Jackel und Hyde,50 zu 50 halt.Einerseits glaube ich die wollen den Shit loswerden,andererseits ,ach wat,vermutlich kommt ein NEIN bei mir rauß,ja,vermutlich,man kennt dieses komische Zeug nicht,zuuu schnell produziert worden,es fehlen zuverlässige -langjährige Erfahrung mit dem Impfstoff.Gruß Lukas

Triona
Bild von Triona
Offline
Reale Person
dabei seit: 05.10.2007

Hab mich noch nie gegen Gruppe impfen lassen.
Werde es wahrscheinl auch nie tun.
(Hab in den letzten Jahrzehnten zum Glück nur ein mal wegen schwerer Grippe im Bett gelegen.)

Die Gründe sind oben schon weitgehendst genannt worden, auch in den Verweisen.

Hinzu kommt für einige von uns auch noch, daß auf mögliche Wechselwirkungen mit der Hormonbehandlung geachtet werden sollte.

Einen  möglicherweise kommenden gesetzlichen Impfzwang würde ich als faschistoide Methode des der hemmungslosen Profitmaximierung von Phermakonzernen usw dienenden Staats ablehnen + aufs schärfste bekämpfen oder mich so etwas zumindest längstmöglich entziehen.

 

liebe grüße
triona

 

Aw, Thou beloved, do hearken to the Banshee's lonely croon!

sinn féin - ça ira !

Hab nur kurz auf die Maus geklickt. Ich glaub ich hab das Internet gelöscht.