Schikane?

7 Antworten [Letzter Beitrag]
Tanita
Bild von Tanita
Offline
dabei seit: 23.12.2017

Gestern an der Arbeit:

Ich betrete den Dienstraum, und mein Kollege sagt, dass ein Blumenstrauß für mich da ist.

Ich: "Wieso, für mich?" Er: "Ja, dein Name steht drauf. Bestimmt, weil du eine Frau bist." Ich: "Hör doch auf, das ist doch kein Grund."

Es stellte sich heraus, dass die Blumen vom Öffentlich-Rechtlichen waren, dem ich am Vortag eine außerordentliche Drehgenehmigung erteilt hatte. Diese Befugnis steht mir schließlich zu Smile

Die (wunderschönen) Blumen wurden ausgepackt, in eine passende Vase platziert und in den Dienstraum gestellt. Sie waren schließlich für uns alle.

15 Stunden später waren sie spurlos verschwunden. Keine(r) wollte wissen, wohin.

Ja, es sind Tränen geflossen. Ich empfinde diesen Vorfall als Schikane und habe ihn dem entsprechend weiter gemeldet.

Mein Abteilungsleiter wird garantiert nichts unternehmen.

Livet er et vell av øyeblikk. Bevar de gode i ditt hjerte. /NO/

Das Leben ist eine Fülle von Augenblicken. Hebe die guten in deinem Herzen auf. /DE/

Chanel
Bild von Chanel
Offline
dabei seit: 04.02.2018

da würde ich mich wehren..würde das nicht auf mir sitzten lassen..diskrimminierung wird in unserem staat nicht geduldet..setz dein recht durch..

Amaryllis
Bild von Amaryllis
Offline
dabei seit: 09.11.2016

Langsam mit den Pferden: Ich kann Deinen Ärger verstehen und kenne diesen Kollegen nicht wie er sonst so ist.Bei uns bekamen kürzlich wegen herausragender wissenschaftlicher Leistungen nur die Frauen riesen Blumensträuße, weil es so im Protokoll stehe entschuldigte man sich. Ich habe da gewitzelt warum die Männer dann kein Feuerwehrauto bekommen, nein sie gingen leer aus - ich fand es doof, manche meiner Kolleginnen auch doch mancher Mann den ich kenne würde sich frgen wenn er einen Blumenstrauß bekäme : "Was soll denn das?"Daher: "Weil Du eine Frau bist" könnte stimmen und nicht bös gemeint sein - war ja auch Dein Name drauf. Was bekommen denn Männer wenn sie Genehmigungen erteilen - falls das schon vorgekommen ist.

Dass der Blumenstrauß so einfach "Verdampft" ist, ist eine Sauerei!

Welche Gründe könnten dahinter stecken?

* Jemand will Dich gezielt ärgern : Keine Blumensträuße - keine Frauen

* Jemand brauchte einen Strauß und hat ihn geklaut?

* Jemand fand, dass dieser Strauss doch bei ihm/ihr zu hause viel besser aussehen würde?

* Jemand meinte er wäre überfällig und müsste entsorgt werden?

* Der Putzmann, die Putzfrau hat aufgeräumt?

* Jemand ist allergisch gegen "das Zeug" - schwupp weg damit?

* Neid : "Die hat einen Blumenstrauß und ich nicht!!" ?

* Jemand findet dieses "Blumengesträuch" gehört nicht an den Arbeitsplatz - ist doch männerlastig Dein Arbeitsplatz, wenn ich das richtig sehe.

* Manche Männer sind einfach etwas doof, sind mit Nullempathie gesegnet. Die Kerle wollen manchmal vor den anderen gockeln und machen dann seltsame Dinge. Und dann halten die "Jungs" zusammen - so wie früher in der Schule! Mutti muss mal mit denen schimpfen oder ein Schild aufstellen: "Hier ruhte einst ein schöner Blumenstrauß" - ich denke der ein oder andere wird mal etwas ins Nachdenken kommen oder es zu mindest doof finden - und der "Held" der dahinter steckt ist dann doch kein so großer mehr.

Was meinst Du, Du könntest für etwas Pflanze am Arbeitsplatz bei allen sammeln, so als Ersatz und für alle : ein bisschen schöner und gemütlicher machen.

Vielleicht taucht ja aus Reue mal wieder ein Blumenstrauss auf, oder Du "schenkst" Dir über eine Freundin/einen Freund einen neuen Smile und guckst ob und was passiert, wer Dienst hatte usf. - oder Du lässt es nicht ruhen und fängst immer mal wieder davon an? "Also das lässt mir keine Ruhe. Irgendwo muss der doch hingekommen sein!" Männer haben meist keinen Bock auf dieses "Weibergejammere" und wollen ihre Ruhe wieder haben - kann sein dass ein Blumenstrauß "spawnt".

Vielleicht hakt dein Abteilungsleiter doch mal nach, auch wenn Du es nicht mitbekommst, oder sagt seinen Jungs "So nicht!" - natürlich ohne dass die ihr Gesicht verlieren.

Nicht unterkriegen lassen, wir Frauen uns müssen!

Hey da gibt's einen Starwars Fan, der hat, weil ihm zu viele Frauen im letzten vorkammen, diese kurzerhand herausgeschnitten ... der hat Nöte - und jetzt auch eine kürzere Starwars-Fassung.

 

Minolfa
Bild von Minolfa
Offline
Reale Person
dabei seit: 06.12.2007

Amaryllis hat es schon sehr schön geschrieben, da kann ich mich nur anschließen. Sicherlich ist es unfein, einfach so einen Blumenstrauß verschwinden zu lassen. Aber du hast ihn in den Gemeinschaftsraum gestellt als Geschenk "für alle". Warum sollte dann gerade deshalb jemand die Blumen klauen/entsorgen, weil er dein Frau-Sein anzweifelt? Ich sehe da keinen direkten Zusammenhang (und auch keine Diskriminierung).

Es geht übrigens auch andersrum. Chinesische Kunden schenken Männern bei uns gerne Seidenkrawatten. Als ich offiziell noch Mann war (*), hielt ich einen Kurs. Die (chinesische) Dolmetscherin begrüßte mich als "Frau ..." trotz Herrenhemd (aber ohne Krawatte). Ich korrigierte "Herr". Am Ende des mehrtägigen Kurses bekam ich ein Seidenhalstuch "für meine Frau", obwohl ich nie irgendwas diesbezügliches erwähnt habe. Smile Schließlich bin und war ich Single.

Liebe Grüße,
Minolfa

(*) = In der Zeit lebte ich privat schon als Frau, arbeitete aber noch als Mann.

 

Kaylee
Bild von Kaylee
Offline
dabei seit: 03.04.2016

Verstehe irgendwie diesen Titel des Themas nicht. Einen Blumenstrauß geschenkt zu bekommen ist nett. Die Frage warum man ihn bekommen hätte und die Antwort darauf sind doch auch normal und hätte man dir so oder so dann darauf gegeben. Dass du im Dienstraum gestellt hast er dann verschwunden ist lässt wer weiß nicht was für spekulationen zu, aber wer zur Hölle sagt dass das nun ein gezielter Akt war? Hattest du dort etwas drauf geschrieben oder irgendwie es kenntlich gemacht warum und wozu er nun da steht? Ist wie wenn ich eine Packung Kekse offen in die Küche stelle und wunder dass sie mir leer gefuttert wird. Klar nicht die feine Art, aber Missverständnisse kommen diesbezüglich schnell.

Sterben kann tödlich sein

Tanita
Bild von Tanita
Offline
dabei seit: 23.12.2017

Nein, ich habe nichts drauf geschrieben und auch keine abteilungsinterne Mail verschickt. Wozu denn auch? Schließlich ist es kein Novum, dass einzelne MitarbeiterInnen (aus welchem Grund auch immer) Blumen / Geschenke bekommen - so auch mehrfach ich. Üblicherweise werden die dann in eben diesen Gemeinschaftsraum gestellt, gehört sich bei uns halt so. Dies ist allerdings das erste mal, dass am Folgetag nichts mehr davon zu sehen ist.

Eine Kollegin und ich hatten zum ersten Advent den Gemeinschaftsraum übrigens auch dekoriert. Wurde fast alles von demselben Kollegen mutwillig zerstört.

Und das verstehe ich in diesem Fall als pure Diskriminierung.

Livet er et vell av øyeblikk. Bevar de gode i ditt hjerte. /NO/

Das Leben ist eine Fülle von Augenblicken. Hebe die guten in deinem Herzen auf. /DE/

Karo
Bild von Karo
Offline
dabei seit: 26.04.2018

Verstehe nicht wieso du ihn in den Aufenthaltsraum gestellt hast? Du hast ihn doch bekommen als Danke schön weil du irgendetwas ermöglicht hast also waren es auch deine Blumen - zumal auch auf der Karte dein Name stand und nicht für Alle. Karo

Amaryllis
Bild von Amaryllis
Offline
dabei seit: 09.11.2016

Ich verstehe das sehr gut,

alle hatten ihren Anteil daran also sollten sich doch auch alle daran erfreuen und man selbst zeigt damit die Wertschätzung bzgl. der anderen kolleg*innen.