Ich bin hetero und habe eine Affinität zu TS

69 Antworten [Letzter Beitrag]
Maxi69
Bild von Maxi69
Offline
dabei seit: 03.12.2014

Liebes Forum, ich bin etwas verzweifelt und wende mich deshalb an dieses Forum, da ich die Hoffnung habe, dass ihr meine Situation nachvollziehen könnt und mir vielleicht weitehelfen könnt. Ich bin 45 Jahe und heterosexuell - allerdings mit einer starken Affinität zu TS. Das habe ich vor ein paar Jahren zum ersten Mal festgestellt, da ich via Internet auf einer Erotik-Seite gelandet bin, auf der eine TS einen Mann verführte und GV Bzw. AV usw. mit diesem hatte. Der Anblick der TS hat mich total fasziniert, insbesondere hatte diese einen sehr stattlichen P****. Ich habe dann eine TS Sexarbeitein aufgesucht und nach einem längeren Gespräch mit dieser kam es zu OV (beidseitig, bei ihr "mit Aufnahme" wie es im Fachjargon heißt. Ich war nach diesem Besuch - obwohl die TS super nett und einfühlsam war - etwas ernüchtert und meinte, dass die Affinität wohl doch nicht so stark sei. Aber einige Tage später verspürte ich wieder den Drang, mir entsprechende Bilder anzusehen. Dabei geht es mir, und diese Aussage bitte ich wirklich ernst zu nehmen, nicht primär um Sex, aber wie soll ich mit meinen (Lust-)Gefühlen umgehen? Daher habe ich gedach, ein Treffen mit einer TS nur zum REDEN und GEDANKENAUSTAUSCH könnte mir vielleicht weiterhelfen. Ich habe mittlerweile mitbekommen, dass grundsätzlich heterosexuell veranlagte Männer (manchmal auch Frauen) TS aufsuchen. Habt ihr Erfahrungen mit heterosexuellen Männern / Frauen gemacht? Wie finde ich eine seriöse TS, die nicht von vorneherein sexuelle Dienstleistungen anbietet, sondern sich VERBAL austauschen möchte? Ich bin viele Jahre verheiratet und liebe meine Frau, aber diese Vorliebe ist nun einmal vorhanden. Habt ihr einen Rat? Danke für ernstgemeinte Antworten.

Kaylee EX
Bild von Kaylee EX
Offline
Ehemaliges Mitgllied
dabei seit: 30.08.2013

Hallo Maxi,

Frage ist was verstehst du unter TS, Shemales? Die meisten TS wollen ihr Ding nämlich nicht behalten. Nehm dir das nicht bös, will nur dass du es unterscheidest. Die meisten TS wollen so sein wie jede andere Frau auch.

Das du aber allgemein dir Bilder ansiehst von Frauen mit Penisen ist doch Grundsätzlich nichts schlimmes oder verkehrtes. Also würde mir da an deiner Stelle keine negativen Gedanken machen. Nur bitte unterscheide von denen die ihren Penis haben und gut finden und die, die ihn hassen.

Ich glaube übrigens dass mehr Menschen in Wahrheit Bisexuell sind als es die Leute wahrhaben wollen. Wink

Brigitte
Bild von Brigitte
Offline
Reale Person
dabei seit: 22.07.2008

Hallo,

ich finde, daß ein Mann, der sich zu *whatever* mit Penis hingezogen fühlt, nicht so arg heterosexuell sein kann. Bi ist nichts Schlimmes.

Die Konstruktion "wenn es Frauenkleidung und Brüste hat, dann bin ich hetero" halte ich für gewagt.

Brigitte

Christoph EX
Bild von Christoph EX
Offline
Gelbe KarteEhemaliges Mitgllied
dabei seit: 14.06.2015

-

Mia86
Bild von Mia86
Offline
dabei seit: 10.02.2014

Am coolsten sind die Typen die irgendwie automatisch davon ausgehen das ich wohl auf sie stehen muss, weil ich ja ne transe wäre, und die sind doch dauergeil, haben keinerlei standards und stehen grundsätzlich alle auf männer. Wie im Fernsehen eben. Und im Kino.

"Aber warum denn nicht, du bist doch ne Transe?!"

Da stirbt dann auch der letzte Teil von mir der irgnedwie versucht das Gegenüber zu einem schlaueren Menschen zu machen.

So gehabt von meinem DHL boten, der mit mir ausgehen wollte als ich verheult mit verlaufenem Makeup in Jogginghose und Tanktop die Tür auf gemacht hab.

Der kam danach nie wieder.

lg

Mia

Triona
Bild von Triona
Offline
Reale Person
dabei seit: 05.10.2007

Mia86 schrieb:

... meinem DHL boten ... Der kam danach nie wieder.

 

Und wer bringt dir seither deine Pakete?

Mußt du die jetzt selber abholen oder sind die nur noch in einer Paketstation hinterlegt?

 

liebe grüße

triona

Aw, Thou beloved, do hearken to the Banshee's lonely croon!

sinn féin - ça ira !

Hab nur kurz auf die Maus geklickt. Ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

Mia86
Bild von Mia86
Offline
dabei seit: 10.02.2014

Eine Freundliche DHL Botin die scheinbar die Schicht übernommen hat, und auch im Tausch kein Date haben möchte.

Alles gut ^_^

lg

Mia

Christoph EX
Bild von Christoph EX
Offline
Gelbe KarteEhemaliges Mitgllied
dabei seit: 14.06.2015

-

Vanilla
Bild von Vanilla
Offline
dabei seit: 17.03.2015

Ganz klar Bisexuell.

Ich denke Schuld für diese Shemale - Vorliebe entsteht dadurch, dass Männer sehr oft bisexuell veranlagt sind. Wenn sie dies dann lesen oder selbst drauf kommen, kriegen sie gleich Angst wie kleine Babys... Der Fakt ist: Viele sind bisexuell, dass betrifft aber "SEXUELL" = Körper! Sie stehen also auf männliche, sowie weibliche Körper. Seelisch und Rollentechnisch sind sie aber hetero, weil es Ihnen verboten wurde und aberzogen wurde, auch sich einem Mann hinzugeben.

Und so begehren sie einen Mann als Frau, daraus entsteht dann eine Shemale!

 

 

Männer sind zu 3 % schwul, vlt 1% ist offen bisexuell (pansexuell), aber wohl 30% (JA 30% !!!) sind gefühlt EBENSO bisexuell, begehren aber nur weibliche Menschen.

weiblichen Menschen können aber eben auch Männer, d.h. Schwule und Trans* sein im bestenfalls feminim männlichen Körper!

 

Es ist also ein Gesellschaftliches Problem und ein noch viel schlimmeres Problem für femboys, ladyboys, feminime Gays und Trans*, die auf Männer und Rollenverteilung stehen... Sie alle LEIDEN darunter, so verleugnet zu werden von den eigentlich richtigen Männer, den bisexuellen, die sie so begehren können, wie sie sind!

 

Noch was: Die hohe Bisexualität bei "Hetero-Männern", die aber es dennoch NUR weiblich gestrickt mögen könnte evolutionär LOGISCH und SINNVOLL sein! :

Und zwar konkurieren Männer um Frauen und Stärke! Der Stärkere gewinnt und überlebt. Schwächere Penismenschen, die schwächer sind und evolutionär keinen Überlebensinn darstellen, sind aber bestenfalls ggf. feminim oder nehmen eine feminime Rolle ein, anstelle zu verenden.

Und als dann "Frau" können sie der Sippe helfen, Kinder erziehen und weibliche Aufgaben übernehmen und weitere Partner*Innen der Alphamänner werden. Somit hätten sie dann einen klaren Sinn!

 

Dies könnte erklären, wieso bei kämpfenden oder konkurierenden Männern die schwächeren ausfallenden gleich als schwul oder weibisch assoziiert werden. Weil das dann ihr Lebensinn ist. Der Gewinner begehrt diesen als weiblichen bzw. unmännlicheren Part.

 

Ihr werdet das jetzt sicher alle scheiße finden und humbug, aber da sage ich nur: Wir waren mal Tiere und sollten wirklich pragmatisch evolutionär denken! Da sind Penismenschen (Männer) einzelgänger, nur der Stärkere schwängert möglichst viele Frauen und die schwächeren Penismenschen haben damit dann den kürzen gezogen. Diese dann übernehmende weibliche Rolle würde aber den vielen Müttern helfen und keinem einen Nachteil bescheeren! -> Der pragmatische Sinn der Evolution

Frauen sind zu allem fähig...

und manche werden sogar in einem männlichen Kärper geboren.

Mia86
Bild von Mia86
Offline
dabei seit: 10.02.2014

Ich weis nicht. Es ist ein interessanter Gedanke, aber wirkliches Wissen ist es wohl nicht oder?

Hab immer so schwierigkeiten damit einfach irgendwie. Theorien gibt es zu allem und jedem 20 stück oder mehr. Aber klar warum nicht.

Die Frage ist nur ob einem so eine erkenntnis überhaupt irgendwie weiterhilft?

 

lg

Mia

Christoph EX
Bild von Christoph EX
Offline
Gelbe KarteEhemaliges Mitgllied
dabei seit: 14.06.2015

-