Hilfe, ich möchte zunehmen!

5 Antworten [Letzter Beitrag]
Phoebe
Bild von Phoebe
Offline
dabei seit: 01.10.2013

Hi Leute,

ich bin auch mal nach langer, langer Zeit wieder Online. Ich habe nämlich eine Frage bezüglich eines Themas, was mich wirklich belastet. Und zwar geht es, wie der Überschrift zu entnehmen, um mein Körpergewicht. Aktuell wiege ich zirka 47 Kilogramm bei einer Körpergröße von 1,71 Meter. Fakt ist, ich sehe nicht normalgewichtig aus und mein Körper, besonders meine Extremitäten sind extrem dürr. Es ist mir unangenehm, auch im Sommer bei 30 Grad im Schatten, etwas anzuziehen, dass weniger als die Ellenbogen- oder Knie bedeckt. Ich kriege auch oft blöde Sprüche an den Kopf geknallt, wie dünn ich denn sei. Und das ist bei Weitem nicht alles. Man sieht, das belastet mich psychisch, wenn nicht längerfristig sogar auch körperlich.

Das Problem ist nur: Ich habe bereits alles probiert - ALLES. Ich habe meine Schildrüse testen lassen. Ich habe lange Sport gemacht. Ich habe viel gestopft ( 1 Woche lang jeden Tag 300 Gramm Schokolade ). Ich habe hochkalorische Trinknahrung zu mir genommen, die ich sogar von meinen Endokrinologen verschrieben bekam. Er hat auch Untergewicht diagnostiziert, doch bei einer Verordnung von nur einem Drink pro Tag, der nicht mehr als 300kcal enthält, war es abzusehen, dass dies keine Wirkung erzielt. Aktuell nehme ich ein Kohlenhydratepulver der Marke "Health&Vitamins" zu mir, dass wohl viel verspricht, aber nichts hält. Denn auch hier sehe ich keine Wirkung. Ich habe Euro für dieses Pulver gespart, wofür ich drei Monate gespart habe. Ich sehe absolut nichts mehr, was mir zur Gewichtsgewinnung helfen könnte.

Einzig allein eine Theorie, die ich mir selber "gebastelt" habe, erhält noch ein wenig Hoffnung in mir. Und zwar glaube ich, dass ich nach der GaOP zunehmen werde. Der Grund: Mein Körper steht unter Einfluss von pubertätsunterdrückenden Hormonen, um meine männliche Pubertät zu stoppen. Gleichzeitig nehme ich aber weibliche Hormone, um meine weibliche Pubertät zu fördern. Nun könnte es doch sein, dass die pubertätsunterdrückenden Hormone auch meine weibliche Hormone ein wenig blocken und diese nur ( verlangsamt ) etwas bewirken, weil ich unter ständigen Einfluss der weiblichen Hormone stehe. Ganz zu schweigen von dem ganzen Stress, den mein Körper gerade ausgesetzt ist. ( Schulabschluss und GaOP im Sommer, Umzug zu meinen Eltern, etc. )

Nun frage ich also euch, was habt ihr so für Erfahrung gemacht? Habt ihr nach der GaOP zugenommen? Das wäre toll für mich zu wissen. Falls nicht, habt ihr vielleicht noch irgendwie Tipps für mich? Ich bin total am verzweifeln und weiß nicht, was ich tun sollen.

Eure Dana

Sie sollte sich nicht ritzen, doch jedes Gerücht ist ein Schnitt.

Minolfa
Bild von Minolfa
Offline
Reale Person
dabei seit: 06.12.2007

Hallo Dana,

vermutlich hast du es schon längst probiert, aber möglicherweise ja auch vor lauter Spezialpulvern das Naheliegende übersehen? Was mir spontan einfällt, wäre die Kalorienzufuhr mit ausgewogener Nahrung erheblich zu erhöhen. Auch wenn dein Körper einen erhöhten Grundumsatz hat, irgendwann ist doch auch der zufriedengestellt? Du könntest zum Beispiel zwei warme Mahlzeiten täglich essen statt einer, unabhängig davon ob du Hunger hast oder nicht. (Unmengen Schokolade sind sicherlich keine gesunde Lösung.) Viel Käse und Nudeln geben gut Kalorien und sind nicht so teuer, als jeden Tag zwei Schnitzel zu verdrücken. Außerdem sind viele Nudeln (Kartoffeln, Klöße, Reis, ...) besser verträglich als Unmengen Fleisch.

Da du schon Östrogene bekommst, und das Testosteron bereits unterdrückt wird, würde ich mich nicht darauf verlassen, dass durch die Operation der Grundumsatz deutlich sinkt. Es kann natürlich sein, aber muss nicht.

Liebe Grüße, Minolfa

Natalja...
Bild von Natalja...
Offline
dabei seit: 02.08.2013

Hey Dana,
du bist in der Pubertät, und durch die Hormoneinnahme weiß dein Körper vermutlich selbst nicht wohin. Ist eben eine schwere Phase.
Du solltest auf jeden Fall Lightprodukte meiden und statt dessen Nahrung mit höheren Fettgehalt zu dir nehmen. Natürlich solltest du auf gesunde und ausgewogene Ernährung achten und auf keinen Fall übertreiben. Hab Geduld, es ist kein Wettrennen Wink
LG

Phoebe
Bild von Phoebe
Offline
dabei seit: 01.10.2013

Ich habe noch nicht probiert mich ausgewogen zu ernähren. Ich habe als Bewohnerin eines Kinderheims weder das Geld noch die Möglichkeit, mir solche Extrawürste zu leisten. Ich esse allerdings zweimal am Tag warm. So richtig bringt das abet auch nichts.
Natürlich ist es kein Wettbewerb, aber ich mache das nicht, weil ich schön sein will, sondern weil ich mich wohlfühlen will. Leute, ich hasse mich deswegen. Außerdem möchte ich später in einen Beruf arbeiten, in dem ich ein gewisses Körpergewicht einfach brauche. Stattdessen bin ich ein spindeldürres Stück Scheisse - ja genau. So treffend gesagt fühle ich mich. Was also soll ich nun tun?

Sie sollte sich nicht ritzen, doch jedes Gerücht ist ein Schnitt.

Natalja...
Bild von Natalja...
Offline
dabei seit: 02.08.2013

Ich habe vor und während meiner Pubertät wie ein magersüchtiges Mädchen ausgesehen und mein Umfeld hat mich dafür durch die Hölle geschickt. Bei dir läuft die Pubertät gleich doppelt. Gefühlsschwankungen sind da ganz normal. Dein Körper wollte eigentlich einen anderen Bauplan ausführen, jetzt muss er sich an den neuen gewöhnen. Die Fettverteilung ist bei Männlein und Weiblein ganz unterschiedlich. Dein Körper speichert vielleicht deshalb noch kein Fett, weil er noch nicht weiß wo er es tun soll.
Gesunde Ernährung ist garnicht so teuer. Lass die ganzen Präparate weg und kauf stattdessen was gesundes Wink Malzbier ist auch empfehlenswert.
Ich glaube die meisten hassen sich während der Pubertät selbst, deshalb war Nirvana so erfolgreich Laughing out loud Das ist nunmal so und geht vorbei, ganz sicher! Die meisten von uns hier haben es erlebt Wink
Du musst einfach durchhalten und nach vorne sehen. Bald hast du einen echten Frauenkörper. Das ist doch etwas, woraus du dich freuen kannst Wink
Besser jetzt etwas leiden, als sich den Rest des Lebens selbst zu hassen...
LG

Phoebe
Bild von Phoebe
Offline
dabei seit: 01.10.2013

Ja, Natalja. Du hast Recht. Tolle Antwort! Smile

Sie sollte sich nicht ritzen, doch jedes Gerücht ist ein Schnitt.