gestern-heute-morgen

2 Antworten [Letzter Beitrag]
ChrissiTV
Bild von ChrissiTV
Offline
dabei seit: 23.09.2010

Hi

Nachdem mir gerade etwas langweilig ist, dachte ich mir ich mache mal einen neuen "Spaß" Thread auf.

Ich dachte mir, es wäre lustig sich zu überlegen, wie sich die Behandlung von Transgendern und Transsexuellen in den nächsten 100 Jahren etnwickelt. Also was die Leute hier sich so Vorstellen könnten. Man kann eine reine Fiuktion schreiben, die vermutlich eher nicht geschehen wird. Oder sich aber eine Zeitlinie ausdenken, von der man meint sie könnte tatsächlich wahr werden.

Dabei kann man auf körperlich angleichungs Mehtoden eingehen, oder auch die Stellung von Transgendern in der Gesellschaft oder beides.

Man muss nicht Steif auf dem Thema "Transsexualität" hocken bleiben würde ich vorschlagen, aber es sollte schon um dieses Thema gehen im Grundsatz. Wenn also jemand ein paar Dinge in seine "Prognosen/Phantasien", die nicht direkt was mit Transgenderismus zu tun haben ist das ok, aber das Thema sollte sich schon auch darum drehen.

 

GESTERN-HEUTE
Vor 100 Jahren war das Thema noch Tabu. Hier in Europa waren die Staaten Monarchien. Transsexuelle Menschen wurden wohl in unserer Gesellschaft als pervers angsehen. Kaum Vorstellbar das es damals Menschen gab, die ihre Neigung jemals jemandem verraten haben. Der Freitot war da wohl eine gute option, immerhin wäre ein outing einem Gesellschaftlichem Supergau gleichgekommen. Dennoch ist das Phänomen nicht unbekannt. Und es gibt bereits in der ersten hälfte dieses Jahrhunderts berichte über Männer die sich wie Frauen kleiden. Beispielsweise in den Nachkriegszeiten des 1WK. (habe ich mal was gelesen.) Auf jeden Fall würde ein Outing NICHTS BRINGEN! Hormontherapien sind nicht bekannt, Geschlechtsangleichende Operationen genauso wenig. Nichts ist verfügbar. Ein Transsexueller hat keine andere Wahl als zuzusehen, wie sich sein Körper immer weiter in die falsche Richtung entwickelt. Das tragen von Kleidung ist das äusserste was man tun kann.


Auch mal wieder intressant zum erwähnen, Frauen haben KEIN Wahlrecht. Von der Frau wird erwartet das sie brav zuhause bleibt und sich um Kinder und Familie kümmert...der Mann will etwas zum essen haben wenn er heim kommt. Frauen sollten auch besser keine Hosen anziehen in dieser Zeit. Soweit ich mich erinnere, ich habe einmal gelsen das dies damals nicht gerne gesehen wurde...vergleichbar wie wenn ein Mann heute mit Rock rumläuft. Aber das alles sollte sich für die Frauen bald ändern...


Vor 100 Jahren konnte jede Wunde durch eine anschliesende Infektion mit Mikroben tödlich Enden, es gab noch kein Antibiotikum, das wird erst entdeckt. 
Elektirscher Strom ist nicht überall verfügbar...bei weitem nicht. Die Menschen kennen keine Überlandleitungen. Fernseher würde man in den Wohnungen der Menschen nicht finden. Von Computern gar nicht erst zu sprechen. Auch Autos gibt es keine, und die Strassen von damals würde heute niemand mehr als Strasse bezeichnen. Eher als "Weg oder Pfad". Mit Zügen werden weitere Strecken zurückgelegt.
Aber diese Gesellschaft wird in dieser Form bald schon nicht mehr existieren, auch wenn es sich die Menschen nicht vorstellen können und es nicht glauben würden. Sie wird sich zu etwas modernerm weiterentwickeln, gleich nachdem sie kolabiert. Das Kaiserreich scheint auf den ersten Blick noch stabil, aber bald wird es untergehen. Die Staaten werden durch die "Apokalypse der Moderne"=2WK und andere soziale Misstände ausradiert. Nachher werden sie nie wieder zu dem werden was sie waren, sie werden sich weiter entwickeln. Die Aufklärung und die Technologien haben bereits den Weg bereitet. Das Ölzeitalter steht kurz bevor, das Kohle Zeitalter geht schon gleich zuende. Ein paar Jahrzehnte fehlen noch. Diese Zeitepoche wird Teil unserer Kultur, unserer Geschichte, aber sie geht zu Ende.
"Die gute alte Zeit".....gut ist nur das ich sie nicht erleben musste Smile

Seitdem hat sich viel verändert. Dank der grünen Revolution, dem steigenden Wohlstand der durch die Industrialisierung und die neue Technologien geschaffen wurde ist die Bevölkerung von 1,65 milliarden in 100 Jahren auf 6-7 milliarden Menschen angestiegen. Menschen in den Industrialisierten reichen Nationen haben genug Luxus geschaffen um sich mit Themen wie Transsexualität, Geschelchter usw. zu beschäftigen, die Menschen haben Zeit dafür, da sie nicht mehr ihr Überleben kämpfen müssen. Das ist im grossen und ganzen gesichert. (Warme Wohnung, Kleidung, und Essen gibt es bei uns genug und ist für jeden Verfügbar...noch jedenfalls).
Die Medizin hat sich stark verbessert.

Deutschland sollte in den nächsten 50 Jahren 2 Weltkriege verlieren, und 2 mal Bankrott gehen. Der 2te Weltkrieg führt zur Spaltung der Nation.
Nach dem 2ten Weltkrieg geht endlich die Entwicklung stark voran. Antibiotika sind entickelt. Das Wirtschaftswunder wird bald beginnen. In  den USA wird bereits das Thema Transsexualität erforscht. Hormontherapien werden entwickelt. Bald kommen die ersten Operationen von Transsexuellen Menschen.
Im laufe dieses Jahrhundert ändert sich die Einstellung der Gesellschaft. Frauen erkämpfen sich immer mehr Rechte. Transgender und homosexuelle ebenso.

So...ich denke das ist es im groben was bisher passiert ist...bin gespannt welche Geschichten euch so einfallen wenn es um die Zukunft geht.
Lg

GabiStern
Bild von GabiStern
Offline
Reale Person
dabei seit: 18.05.2005

Du hast die Erfindung der Antibabypille und des Bikinis vergessen:-)

n/v
ChrissiTV
Bild von ChrissiTV
Offline
dabei seit: 23.09.2010

GG...ja gaaaaaanz genau genau hab ichs nicht gemacht...dann wäre ich jetzt noch nicht fertig. Smile

Aber wen jemandem noch was zu gestern einfällt kanns ja ergänzen. Smile
Die erste Herztransplantation fehlt auch, sowie die Erfindung des Internets...oder aber verschiedene Operations und Behandlungs Methoden für Transgender. Aber bei den Behandlungsoptionen gibts sicher bessere Threads.
Ich werd natürlich noch eine kleine Geschichte schreiben, aber nach der arbeit oder morgen.
Smile