Gericht: Auch Männer dürfen sich im Gefängnis schminken

17 Antworten [Letzter Beitrag]
Gast
Bild von Gast

Hallo Johanna
Nein, Zahlen über straffällig gewordene TS habe ich leider nicht Wink
Wir haben nur mehr Erfahrung als andere Anstalten mit TS weil bei uns das zentrale Transporthaus ist, und dort jede/r durchkommt der sich auf einen Termin (Gerichtstermine, Abschiebung usw.) befindet.
Das betrifft nicht nur Niedersachsen, sondern teilweise auch Gefangene aus ganz Deutschland.
Ich persönlich bin bisher in meiner Dienstzeit mit 10 TS (eine davon mit GaOP) konfrontiert gewesen.
Von anderen Kollegen weiß ich von drei weiteren, wenn du jetzt bedenkst dass ich schon 15 Jahre im Vollzugsdienst beschäftigt bin, ist das eine niedrige Rate unter den Straffälligen.
Liebe Grüße
Bettina

Johanna
Bild von Johanna
Offline
Reale Person
dabei seit: 15.05.2007

Hallo Bettina,

Danke für die Antwort.
Auch wenn es keine offizielle Statistik ist, für mich sind das doch klare Zahlen und eine klare Aussage.

Gruß
Johanna

Roxanne
Bild von Roxanne
Offline
ModeratorReale Person
dabei seit: 03.01.2006

@ Kriminalitätsrate:

Zumindest waren 3 der 4 Räuber, die heute Harry-Winston in Paris ausgeraubt haben, als Frauen verkleidet...

Es ist teuer eine Transe zu sein Thinking

Natürlichkeit ist langweilig    

Beate_R
Bild von Beate_R
Offline
Reale Person
dabei seit: 03.02.2005

Roxanne schrieb:
...
Ich schrieb "vielleicht". Manche stehen auf die harte Tour. :roll:

Deine obige Aussage ist äquivalent zu der Aussage, dass Heterofrauen einer Vergwaltigung duch Männer etwas abgewinnen könnten, weil sie halt im Prinzip auf Männer stehen. Da gibt es nichts, aber auch gar nichts zu relativieren. Auch nicht *vielleicht*.

Viele liebe Grüße

Beate 

Liv-Marit Norton
Bild von Liv-Marit Norton
Offline
Reale Person
dabei seit: 13.02.2006

Bettina hat folgendes geschrieben:

Zitat:
Es hat natürlich Übergriffe von Männern gegenüber Männern gegeben (die wird es leider immer geben), aber bei der Belegung der Hafträume (Zellen) wird schon drauf geachtet das die Zusammensetzung der Insassen zueinander passt und Sexuelle Übergriffe nicht zu befürchten sind.

.....scheint mir bei der in den Medien berichteten Überbelegung der Strafanstalten wohl nicht immer realisierbar..... :roll:

Ich spreche Dir meinen Respekt vor Deiner Tätigkeit im Strafvollzug gern aus, liebe Bettina !

Eine echte Vision entwickelt ihr Eigenleben !

Triona
Bild von Triona
Offline
Reale Person
dabei seit: 05.10.2007

Beate_R schrieb:
Roxanne schrieb:
...
Ich schrieb "vielleicht". Manche stehen auf die harte Tour. :roll:

Deine obige Aussage ist äquivalent zu der Aussage, dass Heterofrauen einer Vergwaltigung duch Männer etwas abgewinnen könnten, weil sie halt im Prinzip auf Männer stehen. Da gibt es nichts, aber auch gar nichts zu relativieren. Auch nicht *vielleicht*.

Und Vergewaltigung ist und bleibt in jedem Fall Vergewaltigung.
Und das beinhaltet, daß es gegen den Willen der oder des Vergewaltigten geschieht.

Und mit BDSM öder ähnlichem hat das auch rein gar nix zu tun.
Wo doch immer wieder glaubhaft zu hören ist, daß dort vorkommende bisweilen mehr oder weniger "gewaltsame" Sexualpraktiken stets und ausschließlich auf beiderseitigem Einverständnis beruhen müssen + dies in der Regel auch täten.

Sobald du so auch nur andeutungsweise versuchst zu argumentieren, kommst du ganz bös auf eine arg schiefe Ebene.
Und zur "Vergewohltätigung", wie es auch heute noch viele Kerle frech beschönigend ausdrücken, und zur sattsam bekannten - auch immer wieder gerichtsnotorischen - Betrachtung derartiger Verbrechen als "Kavalliersdelikt" minderer Schwere ist es dann nimmer arg weit.

Liebe Grüße
Triona

Aw, Thou beloved, do hearken to the Banshee's lonely croon!

sinn féin - ça ira !

Hab nur kurz auf die Maus geklickt. Ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

Gast
Bild von Gast

Liv Norton schrieb:
Bettina hat folgendes geschrieben:

.....scheint mir bei der in den Medien berichteten Überbelegung der Strafanstalten wohl nicht immer realisierbar..... :roll:

Ich spreche Dir meinen Respekt vor Deiner Tätigkeit im Strafvollzug gern aus, liebe Bettina !

Hallo Liv
Vielen Dank für deinen Kommentar betreffs meines Berufs Laughing out loud
So schlimm wie man es sich vielleicht vorstellt ist es aber nicht, es ist eigentlich ein Job wie jeder andere.
An der Überbelegung ist schon fleissig gearbeitet worden, neue Haftanstalten wurden gebaut und Mehrmanzellen wurden in Zweimannzellen umgebaut, Niedersachsen ist hier einer der Vorreiter in Deutschland.
Wo z.B. früher in einem Hafthaus 120 Personen untergebracht waren, sind dies heutzutage "nur" noch 60.
Es wird auch versucht bei Kleinkriminellen nicht mehr so oft bzw. schnell eine Haftstrafe zu verhängen und anstelle dafür Geldstrafen und z.B. Sozialstunden ableisten auszusprechen.
Liebe Grüße
Bettina