Frage bezüglich der Hormone

6 Antworten [Letzter Beitrag]
AnnaLenaa
Bild von AnnaLenaa
Offline
dabei seit: 03.10.2012

Habe vor 1 monat mit dem alltagstest angefangen nun wollte ich mal Fragen ob jemand weis wo es Hormone im Internet  (Legal) gibt, wäre echt toll wenn mir jemand helfen könnte. :)

LG Anna

rafaela62
Bild von rafaela62
Offline
Reale Person
dabei seit: 20.01.2008

Hallo AnnaLenaa!

Ich glaube, irgendwo hier im Forum ist dieses Thema schon einige male angesprochen worden, einschließlich der damit verbundenen Risiken und Nebenwirkungen. Und das ist jetzt keine Floskel.

Diesen Schritt, der außerärztlichen Hormoneinnahme, solltest du dir genau überlegen.

Erstens weisst du gar nicht, welche Hormone du in welcher Dosis vertragen kannst, bzw für dich Sinvoll sind. Und zweitens kannst du damit auch deinen Körper schädigen. Gut, meistens sind die Hormone, die du regulär aus dem Internet bekommst, nicht so hoch dosiert, aber trotzdem solltest du da sehr vorsichtig sein.

Gruß Rafaela

Leitende Betreuerin der SHG Trans Jena   

http://jena.transhilfe-thueringen.de

Optimismus und Selbstvertrauen sind das Wichtigste

Minolfa
Bild von Minolfa
Offline
Reale Person
dabei seit: 06.12.2007

Hallo Anna,

bei verschreibungspflichtigen Medikamenten lohnt sich der Kauf übers Internet (legal mit Rezept) meistens nicht. Ansonsten gibt es inzwischen unzählige deutsche Apotheken, die Onlineshops betreiben.

EDIT: Legal ohne Rezept gibt es nichts Wirksames, die gegen Wechseljahresbeschwerden angebotenen Pflanzenhormone können gegen einen männlichen Testosteronspiegel bei Weitem nicht genug ausrichten.

Liebe Grüße, Minolfa

Johanna
Bild von Johanna
Offline
Reale Person
dabei seit: 15.05.2007

Na ja, legal ist in diesem Zusammenhang kein klarer Begriff.

Gewisse Medikamente dürfen in Deutschland nicht legal rezeptfrei verkauft werden. Aber es ist legal, sich diese per Internet aus anderen EU-Ländern, in denen sie rezeptfrei verkauft werden dürfen, zu bestellen.

Das Problem bei Hormonen ist aber, dass diese individuell sehr unterschiedlich dosiert werden müssen, zum einen, da die Voraussetzungen (natürlicher Hormonspiegel, Körpergröße) sehr unterschiedlich sind, zum anderen variiert die Aufnahmefähigkeit für Hormone stark. Eine korrekte Bestimmung der Dosis ist per Internet nicht möglich, ebensowenig die Kontrolle der Hormonwerte.

Hinzu kommt, dass gewisse Risikofaktoren (z. B. Thrombophilie oder ungewöhnlicher natürlicher Hormonspiegel) vorliegen können, von denen du vermutlich noch nichts weißt. Werden bei solchen Risikofaktoren die Hormone falsch dosiert oder die falsche Darreichungsform gewählt, können ernste Nebenwirkungen auftreten, im Exremfall bis zum Tod.

Also lass dich bitte von einem Arzt beraten und kontrollieren.

Noch was: Die Hormone wirken nicht so schnell, wie du es dir erwünschst. Den Alltagstest werden sie dir nicht mehr erleichtern. (Zugegebenermaßen wären die Hormone ein interessanter Teil des Tests: Wirst du die Veränderungen willkommen heißen?)

jasminchen
Bild von jasminchen
Offline
Reale Person
dabei seit: 17.06.2007

Johanna schrieb:

Noch was: Die Hormone wirken nicht so schnell, wie du es dir erwünschst. Den Alltagstest werden sie dir nicht mehr erleichtern. (Zugegebenermaßen wären die Hormone ein interessanter Teil des Tests: Wirst du die Veränderungen willkommen heißen?)

 

In den USA ist es so, kein echter Mann nimmt freiwillg Östrogene.

Dagegen unterstellen Kassen und MDK, eigenmächtige HRT würde TS verursachen.

Jestem prawda, nie mam tajemnicy.

Extra Gottingam non est vita, et, si est, non est ita. Cogito ergo sum

Hrad přepevný jest Pan Bůh náš ….

 

http://en.wikipedia.org/wiki/Prime_Directive

 

Triona
Bild von Triona
Offline
Reale Person
dabei seit: 05.10.2007

Ich nehm die als Frau auch nicht "freiwillig", sondern, weil mein Körper blöderweise keine eigenen erzeugt. Würde wahrscheinlich jede Frau gerne drauf verzichten - egal ob TS oder XX - wenn es ohne auch ginge. Selbst zur Behandlung von Wechseljahresbeschwerden wird es wieder wesentlich seltener genommen.

Und der Unfug, den manche KK und MDK da verzapfen, dürfte ja mittlerweile hinreichend widerlegt und als Vorwand zur Leistungsverweigerung und willkürliche Schikane entlarvt sein.

 

liebe grüße

triona

Aw, Thou beloved, do hearken to the Banshee's lonely croon!

sinn féin - ça ira !

Hab nur kurz auf die Maus geklickt. Ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

jasminchen
Bild von jasminchen
Offline
Reale Person
dabei seit: 17.06.2007

Triona schrieb:

Und der Unfug, den manche KK und MDK da verzapfen, dürfte ja mittlerweile hinreichend widerlegt und als Vorwand zur Leistungsverweigerung und willkürliche Schikane entlarvt sein.

 

Da gibt es genug Beweise von echten Männern, die krankheitsbedingt Hormone oder Blocker nehmen mussten, ua. bei Krebs oder Herzkrankheiten. Die wurden nicht transexuell. Das wissen auch die Kassen, wenn sie ihre Daten auswerten würden.

Jestem prawda, nie mam tajemnicy.

Extra Gottingam non est vita, et, si est, non est ita. Cogito ergo sum

Hrad přepevný jest Pan Bůh náš ….

 

http://en.wikipedia.org/wiki/Prime_Directive