für wann, bis wann habt ihr euch pläne gesetzt ?

9 Antworten [Letzter Beitrag]
frettchen
Bild von frettchen
Offline
dabei seit: 25.01.2013

hallo

 

jetzt muß ich es doch mal hier probieren :8)

ich ecke bei leuten aus meinem umkreis immer auf unverstendnis, oder sogar kritik wenn ich mal darüber rede, was ich denke und plane so für mich an veränderungen.

etwa bekomme ich dann zu hören, ist alles quatsch, oder ich mach mir was vor oder ich will das nicht wirklich wollen, denn sonst würde man es heute tun, und nicht für später planen. aber ich erkläre es erst mal kurz. und hoffe irgendwie, da bei euch ja leider auch vieles mit warten und planen zu tun hat, bis ihr euer leben nach wunsch leben könnt, das ihr das bischen besser versteht.

ich habe mir ein zeit limmit gesetzt, in meinem leben hier was zu ändern.   wie ich ja schon mal geschrieben hab, hat sich in den letzten jahren ja leider doch einiges verändert in meinem leben und vorallem auch in meiner beziehung. wir leben ja zusammen, und es gibt auch so gut wie keinen stress oder streit.worüber auch,wenn jeder eigentlich sein leben lebt.  wie erwähnt habe ich leider ein spielsuchtproblem, was nicht nur ich hab, sondern er auch. :( nur ich möchte das ändern und er wohl eher nur verringern. ich möchte mich noch nicht so trennen nach über 20 jahren, von heute auf morgen aus folgenden gründen:

wir haben noch sachen abzuzahlen, er wohnung,ich meine schulden. 20 jahre schmeißt man auch nicht so einfach weg. und da es keinen streit und keinen neuen partner gibt bisher, auch nicht unbedingt trennungsgrund da ist. trennungsgrund vielleicht, weils keine beziehung mehr ist in meinen augen,aber  keinen grund fluchtartig neue wohnungen zu suchen. aber es gibt halt so tage, da felt was...und es gibt tage, da tuts halt weh, aber die anderen tage ists in ordnung und wir versuchen halt das beste draus zu machen,indem jeder seinen teil dazu tut, damit es ein angenehmes wohnen ist.  

vielleicht kennt das jemand von euch, wenn er mit seinem ehepartner noch zusammen wohnt trotz lebensveränderung.

meine planung sehe ich so. ich habe mir eine frist gesetzt zu meinem 50sten geburtstag. bis dahin will ich mein leben wieder im griff haben. wenn wirs bis dahin nicht geschafft haben, wieder zueinander zu finden, werde ich gehen . bis dahin versuche ich an mir zu arbeiten.zu sparen. ich versuche 500 eure monatlich für diesen neuanfang zur seite zu legen. dieses geld wird dann etwa für meinen neustart sein,für  motorrad wieder,möbel fürn anfang,na ja, bin jetzt etwas über 48, da sollte bischen was zusammen kommen bis 50  ;) 

ich hoffe vielleicht immer noch, das wir wieder zusammen finden,uns nochmal verlieben ineinander und nicht nur gewohnheit da ist, aber wenn ich umziehe , dann will ich mir sicher sein das ich den absprung auch schaffe,finanziell  sowie auch,das ich dahin gehen kann, wo ich hin will (küste) und ich will sicher sein, das nicht einer von uns dann unter der trennung mehr leidet wie nötig.

bis dahin soll die nasenoperation hinter mir liegen und der zahnartzt. jetzt kommt die frage warum das nacheinander? ganz einfach, weil beides die KK zahlen soll, und ich das mit den zähnen erst beantragen will, allso die erhöhte zuzahlung wenn ich die op der nase, wo der antrag ja schon durch ist, fertig ist. sonst streikt die KK     ;)                    ich will bis dahin ca 25 kilo weniger haben, und wenn dann op am bauch nötig wird, wegen abnehmen und wegen meiner 6 unterleibs operationen, will ich die op bis dahin auch fertig haben.

sollte es zur trennung kommen, were mein traum ein kotten oder kleines fachwerkhaus zum renovieren, wo ich dann wieder hobbyzucht haben kann. etwa kleine rassehunde oder katzen. und meine frettchen natürlich. und an der küste soll es sein. und endlich das gefühl angekommen zu sein, zu hause zu sein.  aber das motorrad darf nicht fehlen, denn das stück freiheit fehlt mir schon sehr. ob ich meine dann fertig machen lasse, oder andere mir kaufe, weiß ich noch nicht. vielleicht halt was ganz neues.

jetzt die frage an euch. ist das realistisch? oder mache ich mir was vor ?

eure ansicht würde mich interessieren, vielleicht weil ihr es gewohnt seit, das nicht alles sofort geht,nicht immer alles sofort richtig ist

 

gruß petra                                                                                                     

 

Wer einen Engel sucht

und nur auf die Flügel schaut

könnte leicht eine Gans nach Hause bringen!

Minolfa
Bild von Minolfa
Offline
Reale Person
dabei seit: 06.12.2007

Hallo Petra,

da hast Du Dir wahrlich viel vorgenommen und ich kann gut verstehen, dass Du das nicht alles sofort angehen willst. Gerade tief ins Leben greifende Veränderungen in Angriff zu nehmen, wenn Du noch zwei Operationen vor Dir hast und Schulden abbezahlen musst, ist eine erhebliche zusätzliche Belastung. Selber hatte ich erst eine neue Arbeitsstelle angetreten, als ich die Genitalangleichungs-OPs hinter mir hatte ... obwohl ich schon 3 Jahre vorher begann, mit einem Jobwechsel zu liebäugeln. In welchem Zeitrahmen deine kostspieligeren Wünsche erfüllbar sind, wird vor Allem auch am Gehalt  am neuen Wohnort hängen. Dies muss ja schon ganz ordentlich sein, um langfristig 500 € monatlich auf Seite zu legen und zusätzlich Schulden abzubezahlen. Eventuell erst Schulden abbezahlen und danach mit Sparen beginnen? (Ein gewisser Notgroschen kann nicht schaden, aber für solche Detailrechnungen ist eine Verbraucherberatung eh besser geeignet als ein Internetforum.)

Selber habe ich derzeit den Traum, später als Rentnerin eine kleine Wohnung in Italien zu kaufen, und dann nach Lust und Laune zeitweise in Italien oder Deutschland zu leben.  Das ist auch etwas, das noch auf die sehr lange Bank geschoben ist. So ein vager Traum...

Liebe Grüße, Minolfa

Jana72 EX
Bild von Jana72 EX
Offline
Ehemaliges Mitgllied
dabei seit: 03.08.2009

frettchen schrieb:
oder mache ich mir was vor ?                                                                                         

 

wäre zumindest aus meiner Sicht naheliegend. Wer ein Suchtproblem hat muss sich intensiv (Therapie?) mit sich selbst beschäftigen. Das impliziert zwingend, dass man sich (auch) mit seinen Wünschen Ansichten Einstellungen Bewertungen usw. beschäftigt.....und na ja, und am Ende auch daran was ändert, sonst läuft einem das Problem ja ewig hinterher.  Dann sind alle Pläne von davor nur noch Schall und Rauch.  

Ob ein TG Forum Dir Spezielles zur Unterstützung bieten kann würde ich etwas bezweifeln. Sicherlich könnte man da eine Gemeinsamkeit konsturieren.....mit meinen ("unseren") TG Änderungs Wünschen stoßen wir sicher auch in der Umgebung auf Ablehnung, eine Ablehnung die Du meinst vielleicht auch mit Deinen Wünschen wahrzunehmen. Nur das "rettet" Dich nicht davor, dass ich beispielsweise die gedankliche Vorstellung, dass jemand der Schulden + Spielsucht + spielsüchtigen Partner hat und trotzdem doch recht konkret den Kauf einer denkmalgeschützten Fachwerkimobilie in Erwägung zieht, als absurd empfinde.

 

frettchen
Bild von frettchen
Offline
dabei seit: 25.01.2013

hallo jana

danke für deine antwort

da hab ich wohl was verkehrt rüber gebracht. die überlegung mit dem fachwerkhäuschen, ist eher ein zurückdenken. bevor ich nach münster gezogen bin, wohnte ich in einem solchen, und zwar zur miete nur. das war halt renovierungs bedürftig damals und ich hab es wohnbar gemacht, alles nach und nach. und dann bin ich nach münster gezogen wegen dem partner und arbeit. allso nicht kaufen, das were nicht drin bei mir.

was die spielsucht angeht, ich bin natürlich in ambulanter behandlung. das heißt treffe mich mit anderen in shg (selbsthilfegruppe) und bin auch bei einer phychologin deswegen mehrmal im monat. und fest auf dem plan steht, sollte ich rückfällig werden, dann beantrage ich eine stationäre therapie. das würde meine planung aber auch umwerfen, denn ich bräuchte nicht therapie machen und ins gleiche umfeld zurück. das were quatsch in meinen augen, dann würde ich gleich gehen. bzw mir von der klinik aus eine eigenne wohnung suchen.

womit du recht hast, man tut sich mit sich beschäftigen, wenn man sowas hinter sich lassen will und kommt zum ergebnis so will man zumindest nicht weiter leben. daher ja auch mein gedanke, wenn ichs hier nicht schaffe und bewältige, dann werde ich mit 50 endgültig den schnitt machen, und mein leben radikal nochmal ändern. und die vorbereitungen auf dem weg dahin, ist eigentlich noch ein gemeinsamer weg. aber wenn ich bis zu meinem 50sten keine für mich, keine für uns gute lösung finden, dann werde ich gehen. so war das gemeint.

 

 

hallo minolfa

danke auch für deine antwort.  ich bin nicht am arbeiten , bekomme wegen der krebserkrankung unteranderem, eine rente . das sparen in der höhe ist mir auch nur hier möglich solange wir gemeinsam wohnen.  früher ist das oft genug verspielt worden.....  aber natürlich ists nicht immer so einfach, diese summe tatsache zur seite zu legen. aber ich schaffs indem ich mir sonst eigentlich nichts leiste und auf ein ziel hin arbeite.

nimm das ziel wegzuziehen gar nicht mal als hauptziehl. der weg mein leben zu verändern ist das ziel. wenn ichs hier schaffe, und wir hier ein leben zusammen finden ists ja auch ok, dann gibts halt für das geld eine reise oder motorrad hier, aber sollte ich es halt bis zu meinem 50sten nicht geschafft haben, nur dann ist der stadtwechsel und lebenswechsel das ziel am ende des weges. und bis zur erkenntnis, oder solange ich mich frage, ob eine trennung nicht besser ist für beide, bis dahin wird gespart darauf. das datum ist auch nur so ein stichpunkt, denn man kann ja nicht noch mehr jahre "versuchen" glücklich wieder miteinander zu werden. irgendwann muß man es aktzeptieren. sowie bei euch vielleicht so mancher auch versucht hat, eine ehe zu halten, obwohl der partner nicht mit umgehen konnte.

die schulden werden in raten bezahlt. betreut und ausgerechnet von der schuldnerberatung.  das was ich spare, ist eigentlich mein geld zum leben. und mein leben ist zur zeit etwas auf sparflamme.

 

na ja, waren auch nur mal so meine gedanken.

gruß petra

 

Wer einen Engel sucht

und nur auf die Flügel schaut

könnte leicht eine Gans nach Hause bringen!

Jana72 EX
Bild von Jana72 EX
Offline
Ehemaliges Mitgllied
dabei seit: 03.08.2009

@Petra.

Mit dem Haus habe ich wohl falsch verstanden. Ich finde das sehr gut mit der Therapie. Ansonsten: vieles in Deiner mail sind "Lebensträume". Da kann man als Außenstehender wenig zu sagen, jeder hat sie und keiner würde es wohl mögen, seine jeweils eigenen Träume auf Plausibilität überprüfen zu lassen. Ich vermute nur, dass Wünsche wie "Endlich zu Hause ankommen" schwer fristgerecht zu planen sind. Wobei es natürlich ebenso doof ist, gar keine Ziele zu haben.

In der mail "Klingst" Du sehr ungeduldig.....nur wir Pädagogen sagen immer:    "Gras wächst nicht indem man daran zieht".   

 

 

jasminchen
Bild von jasminchen
Offline
Reale Person
dabei seit: 17.06.2007

Die Männer hier nehmen ja Östrogene, dann sind alle Probleme weg......

Immer mehr sehe ich, dass körperliche TS Ursachen nur an den Haaren herbeigezogen sind, um das eigene Gewissen zu beruhigen und Bezahlung zu gewährleisten.

Jestem prawda, nie mam tajemnicy.

Extra Gottingam non est vita, et, si est, non est ita. Cogito ergo sum

Hrad přepevný jest Pan Bůh náš ….

 

http://en.wikipedia.org/wiki/Prime_Directive

 

Nina91
Bild von Nina91
Offline
dabei seit: 23.10.2012

Dann mal los...

meine Ziele:

- Indikation am 28.02. (hoffe das klappt)

- Endlich einen Therapeuten finden (nach inzwischen 3 1/2 Monaten HRT)

- IPL bis zur relativen Haarfreiheit des Gesichts, danach Beine, Arme, Achseln und die paar Brusthaare (noch 2013)

- Rhinoplastik bis spät. Anfang April

- VÄ/PÄ noch 2013

- Unterbrustumfang durch Bodyforming der unteren Rippen um 3-5 cm schmälern (noch 2013)

- Bis spätestens Ende 2013 die Vernarbungen durch meine langjährige Torsalakne (Brust und Schultern) mittels Dermaroller und Tretionin deutlich zu verbessern

- GaOP bei Schaff, da hab ich kaum Einfluss drauf, weil ich mich ja nach seiner Wartezeit richten muss (denke wohl erst Ende 14 oder so)

- mein neues Psychologiestudium auf die Reihe kriegen

- nach Köln umziehen (Mai oder Juni)

- wieder ein richtiges Sozialleben haben (ggw 250 km abseits von meiner Heimat recht schwer)

Das wärs dann auch schon Tongue

lg Nina <3

Lina
Bild von Lina
Offline
dabei seit: 02.03.2008

frettchen schrieb:

...

jetzt die frage an euch. ist das realistisch? oder mache ich mir was vor ?

eure ansicht würde mich interessieren, vielleicht weil ihr es gewohnt seit, das nicht alles sofort geht,nicht immer alles sofort richtig ist

 

gruß petra                                                                                                     

 

Ein erfolgreicher Coach - Bodo Schäfer heißt er - hat mal gesagt, dass man sich immer GROSSE Ziele setzen soll, denn äußerst selten erreicht man MEHR als man als Ziel gesetzt hat. Vielleicht, aber nicht unbedingt, weniger. Ich glaube, dass Ziele auch gerne etwas unrealistisch sein dürfen. Die dürfen nur nicht so extrem sein, dass es entmutigt.

Ich glaube, dass er recht hat. Ich glaube, dass du das Richtige tust. Du sagtst ganz konkret "ändern" - da bist du auf der richtigen Spur. Insbesondere, wenn du klar siehst, dass wer letztendlich was ändern kann, bist du und nur du ... nicht unbedingt allein, aber selbst mit Hilfe von anderen, dann änderst DU etwas für DICH.

 

 

 

Meine Ziele für die nächsten sechs Monate sind zwar kein Geheimnis, aber der Mod könnte es für unerlaubte Werbung halten, wenn ich die hier genauer beschreiben würde.

Jana72 EX
Bild von Jana72 EX
Offline
Ehemaliges Mitgllied
dabei seit: 03.08.2009

Lina schrieb:
denn äußerst selten erreicht man MEHR als man als Ziel gesetzt hat. Vielleicht, aber nicht unbedingt, weniger. Ich glaube, dass Ziele auch gerne etwas unrealistisch sein dürfen. Die dürfen nur nicht so extrem sein, dass es entmutigt.

 

 

"Sometimes I thank god for unanswered  prayers"

 (Garth Brooks)  

jasminchen
Bild von jasminchen
Offline
Reale Person
dabei seit: 17.06.2007

Jana72 schrieb:

Lina schrieb:
denn äußerst selten erreicht man MEHR als man als Ziel gesetzt hat. Vielleicht, aber nicht unbedingt, weniger. Ich glaube, dass Ziele auch gerne etwas unrealistisch sein dürfen. Die dürfen nur nicht so extrem sein, dass es entmutigt.

 

 

"Sometimes I thank god for unanswered  prayers"

 (Garth Brooks)  

 

Hüte dich vor deinen Gedanken, denn sie werden Worte

Hüte dich vor deinen Worten, denn sie werden Taten

Hüte dich vor deinen Taten, denn sie werden dein Leben

 

 

Taoistisches Sprichwort 

Jestem prawda, nie mam tajemnicy.

Extra Gottingam non est vita, et, si est, non est ita. Cogito ergo sum

Hrad přepevný jest Pan Bůh náš ….

 

http://en.wikipedia.org/wiki/Prime_Directive