Du hast eine Homepage ? Aktuelle Änderung des Jugendmedien Staatsvertrag

14 Antworten [Letzter Beitrag]
Diane.M EX
Bild von Diane.M EX
Offline
dabei seit: 08.10.2007

Es gibt ja auch noch den zur Zeit gültigen Jugendmedien Staatsvertrag und egal von wann der ist .....

Wollte mit meinem Beitrag ja niemanden unterstellen eine Hardcore zu betreiben.

Erstaunlich ist nur das auf Transsexuell.de alle Op Bilder verschwunden sind, finde es lächerlich, aber es ist so.

Gruß Diane

 

Triona
Bild von Triona
Offline
Reale Person
dabei seit: 05.10.2007

selbstzensur in vermeintlichem vorauseilendem gehorsam eben.

oder vlt auch einfach nur staatsverträge nicht richtig gelesen + sich von allgemeiner hysterie anstecken lassen.

 

liebe grüße
triona

Aw, Thou beloved, do hearken to the Banshee's lonely croon!

sinn féin - ça ira !

Hab nur kurz auf die Maus geklickt. Ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

Minolfa
Bild von Minolfa
Offline
Reale Person
dabei seit: 06.12.2007

Airin hat die OP-Bilder auf Transsexuell.de lange vor der Diskussion um die Gesetzesnovelle runternehmen müssen, mit vorauseilendem Gehorsam hat das nichts zu tun. Möglicherweise würde er einen Rechtsstreit sogar gewinnen, aber wer riskiert sowas schon als Privatperson mit ehrenamtlich betriebener Webseite?

Übrigens muss Ü18-Inhalt auch gemäß der derzeit gültigen Version vor Zugriff durch Jugendliche geschützt werden, die wesentlichen Unterschiede betreffen kommerzielle Seiten. Weshalb die plötzliche Panikwelle unter privaten Webseiten-Betreibern auch sachlich unbegründet war. Vermutlich war die "alte" Version des Gesetzes vor der Diskussion um die Novelle einfach zu unbekannt... Wink

Tassi EX
Bild von Tassi EX
Offline
Ehemaliges Mitgllied
dabei seit: 02.05.2007

Ich hatte es zwar schon mal in einem anderen Thread geschrieben, doch an dieser Stelle gerne noch einmal ...

Unabhängig davon, was der neue Staatsvertrag genau bedeutet hätte, hatten viele Panik vor der mit sich ziehenden Abmahnwelle, welche durch diesen eine nette Verdienstmöglichkeit witterten. 

Diejenigen, auf welche mit dem Vertrag gezielt wurde und welche eben insbesondere pornografische Bilder und Schriften im WWW  publiziere, befinden sich eh längst im Ausland. Grundsätzlich ist es auch nach meinem Wissen im alten Staatsvertrag nicht gestattet, Genitalbilder zu publizieren, daher die Reaktion von Airin für mich durchaus nachvollziehbar.