Die Welt in der Krise...

36 Antworten [Letzter Beitrag]
Ella
Bild von Ella
Offline
Reale Person
dabei seit: 27.12.2005

@ seamstress
das ist bloss eine auswahl (möglicherweise) für die eigene (krisen?)stimmung passender lieder. ich fand's netter als blosses abfragen und meine affinität zu musik ist ja hinlänglich bekannt.

was den einfluss auf das T*-sein betrifft: no, es lässt sich vieles nicht abstellen, aber in zeiten erhöhter arbeitsplatzdynamik (also kündigungen, verteilungskämpfe, schön sichtbar seit der flut von "lehrlingscastings" u.a.) wird es sich so manche überlegen, ob es ein outing sein muss oder doch lieber das schlafzimmertransen. und in zeiten, in denen - hör mal in foren zu artikeln in wirtschaftsteilen der online-zeitungen - sofort auf wirtschaftsschwache (hartz bei auch, arbeitslosengeld bei uns) hingedroschen wird, stellt sich schnell die frage, bei welcher feindbioldgruppe man gerne platz nehmen möchte.

@ all
ich habe ja unserem familienreichtum schon vor jahren ein unrühmliches ende bereitet (aber dafür viel erlebt, also sei´s drum), aber das umfeld meiner kindheit hat in den letzten monaten ordentliche (anlage-)summen verloren und/oder hortet gold im keller. das sind überlicherweise alte finanzhasen, die´s bis jetzt gut erwischt haben. aber auch da geht der schapus zur neige.

besonders schön sehe ich das an denen, die hotels oder speditionen (von den eltern übernommen) haben: denen bleiben dieses jahr erstmals die weihnachtsfeiern und die spendablen gäste aus bzw. sind die fuhrbücher leer. und ich bin in einem gremium der marketing/werbebranche: auftragsbücher bis februar noch gut gefüllt, danach keine zusagen mehr...

wir machen seit jahren einen wirtschaftspressespiegel und lege ich den "unter" meine alltagsbeobachtungen, ergibt das eine schöne "blaupause" für ein gelinde ungesundes realwirtschaftsklima (geschlossene geschäfte, insolvenzen, aus dem boden schiessende supermärkte für arme, auftragsverluste, lkw-leerstände, volle repo-autoplätze usw...)

@ claudia
du sprichst mir aus der seele und rennst bei mir offene tore ein - das gilt leider nicht für die mehrheit der p.t. bevölkerung.
nachdem ein assortement sozial inkompetenter und gieriger turbokapitalisten überall ordentlich abgezockt und dabei familiensilber, arbeitsethos und solidarität mittels unanständiger bonuszahlungen vernichtet hat, bleibt das zusehen, ob aus der krise eine chance oder bloss eine megakrise wird.

@ fanny
nun, das wäre ja auch das obama-rezept. solange allerdings die fossilen energien billiger werden, wird die vermarktung generisch teurerer nachhaltigkeit ohne unterstützende anpassungen der (zB steuerlichen) rahmenbedingungen schwer vermarkt- und damit auch leistbar. jedoch ohne abnehmer keine industrielle revolution der nachhaltigkeit...

LGC

Die Karawane bellt, der Hund zieht weiter...

Ella
Bild von Ella
Offline
Reale Person
dabei seit: 27.12.2005

edit: fossil wird natürlich wieder billiger, da man so schön den einfluss russlands und anderer förderländer (u.a. auch gegenseitig) begrenzen kann. auch eine zurükkehrende ölpreis-hausse würde kurzfristig nicht sehr viel am kostenverhältnis fossil/alternativ ändern - und politik wird seit langem nur mehr für kurze fristen gemacht.

den rst der nötigen edits spare ich mir Smile

Die Karawane bellt, der Hund zieht weiter...

Ella
Bild von Ella
Offline
Reale Person
dabei seit: 27.12.2005

@ Liv

Die österreischischen Bundesbahnen mögen Beamte ihr "Eigen" nennen - Schienen, Loks und teilweise Netzwerke besitzen sie nur mehr mittels CBL, Eigner sind seit Jahren US Heuschrecken... dasslebe gilt für viele Krankenanstalten, Infrastrukturparts udgl. - auch die österr. Wasserkraft hätte man gerne auf diese Weise zu Geld gemacht.

Hätte man allerdings vor Jahren, als dieser Boom begann, als Entscheidungsträger nicht mitgemacht, wäre man rausgeflogen...

Die Karawane bellt, der Hund zieht weiter...

Ella
Bild von Ella
Offline
Reale Person
dabei seit: 27.12.2005

Huch, wo ist Livs Beitrag?

Die Karawane bellt, der Hund zieht weiter...

Liv-Marit Norton
Bild von Liv-Marit Norton
Offline
Reale Person
dabei seit: 13.02.2006

Da sind ja wieder einige "Politprofis" richtig pfiffig gewesen.

Zitat:
Baden-Württemberg: Cross-Border-Leasing könnte Wasser verteuern

Die baden-württembergische Umweltministerin Tanja Gönner hat vor steigenden Wasserpreisen wegen der umstrittenen Leasinggeschäfte einiger Kommunen gewarnt. Die CDU-Politikerin sagte am Dienstag in Stuttgart, die Zeche der nicht unriskanten Geschäftspraktiken des sogenannten Cross-Border-Leasings (grenzüberschreitendes Leasing) zahlten am Ende die Gebührenzahler, womöglich durch eine notwendig werdende Erhöhung der Wasserpreise.

Der Landeswasserversorgung (LW) und der Bodenseewasserversorgung (BWV) drohen nach Ministeriumsangaben durch die Geschäfte Verluste in zweistelliger Millionenhöhe. Die beiden Versorgungsunternehmen beliefern rund sieben Mio. Menschen mit Wasser.

Die in die Cross-Border-Leasing-Geschäfte einbezogenen Bankinstitute sind laut Mitteilung des Ministeriums im Zuge der weltweiten Finanzkrise von internationalen Ratingagenturen in ihrer Kreditwürdigkeit zurückgestuft worden. Folge sei, dass sich die Verbände um neue Institute bemühen müssten, um ihren vertraglichen Verpflichtungen nachzukommen. "Das wird nicht zum Nulltarif gehen", sagte Gönner. Der Markt an weiterhin angesehenen und hoch bewerteten Banken sei sehr überschaubar geworden.

In den vergangenen Wochen waren bereits Befürchtungen laut geworden, auf zahlreiche Städte und Gemeinden könnte im Zuge der Finanzkrise eine Kostenlawine zurollen. Zahlreiche klamme Kommunen hatten im Rahmen des Cross-Border-Leasings ihre U-Bahnen, Messehallen oder Kanalnetze an US-Investoren verkauft und zurückgeleast.

EDIT: Sorry........da warst Du sehr schnell mit der Antwort.....wollte noch etwas zufügen.....Cristin's Beitrag bezieht sich auf diesen Artikel, er soll nicht vorenthalten werden......

Eine echte Vision entwickelt ihr Eigenleben !

Fanny
Bild von Fanny
Offline
Reale Person
dabei seit: 26.08.2005

cristin schrieb:
..
@ fanny
nun, das wäre ja auch das obama-rezept. solange allerdings die fossilen energien billiger werden, wird die vermarktung generisch teurerer nachhaltigkeit ohne unterstützende anpassungen der (zB steuerlichen) rahmenbedingungen schwer vermarkt- und damit auch leistbar. jedoch ohne abnehmer keine industrielle revolution der nachhaltigkeit...

LGC

Die Abnehmer werden politisch "verordnet".

Das Konzept für uns heißt doch:
Mit minimalem Aufwand bis zum nächsten Höhenflug durchhalten.

Die "Vermarktung" fängt bei sich selber an
und hatte schon längst begonnen.
Seit 8 Jahren habe ich Röhren auf den Dach,
seit 4 Jahren einen Kamin mit Wasserkreislauf.
Hat jemand Erfahrung mit Ruthland?

Und was Obama betrifft, der wird uns Old Germanen noch überflügeln - weil wir zu langsam sind.

Obamas Zukunft sieht so aus.

rika
Bild von rika
Offline
Reale Person
dabei seit: 02.12.2007

Ich als Mensch ohne geregeltes Einkommen, da ich selbstständig bin, habe mir oft über die Krise und das Denken vorher Gedanken gemacht. Da war vor 2 Jahren eine Radiowerbung in HR1, in der man einen Schmied hämmern hörte und der Spruch war: lassen sie das Geld für Sie arbeiten! Für mich war es Anlass, eine Schulabschlussrede darauf aufzubauen: Geld liegt auf der Straße und ist ein fauler Sack. Schlimmer: es lässt arbeiten Evil

Und dann kommt Karlchen Schmidt und Ließchen Müller auf die Volksbank oder Sparkasse und will das Ersparte für die Enkel anlegen und der "Banker" hat das Dollarzeichen in den Augen und empfiehlt "hochverzinsliches". Und weil das Geld ja abeitet, wird gerne zugegriffen. Es ist doch cool, zu spekulieren und Reibach zu machen. (Denkt mal an die T-Aktie!). Irgendwie haben wir uns an eine Spekulanten- und Raffgiermentalität gewöhnt, die kein Fundament hatte.

Es waren ja gar keine echten Werte, die geschaffen wurden. US-Banken finanzierten gerne mal 130 % des Immobilienwertes. Für Holzhäuser, die bei kräftigem Wind als Brennholz im Nachbargrundstück liegen.

Ich habe viele Kunden, die viel Arbeit haben und andere, die klagen. Die 2. Gruppe gehört oft den Fressinsekten = Heuschrecken. Aber sie waren eben die mit den hohen Renditeversprechen ....auch für Ließchen Müller.

Das war jetzt ziemlich lang und theoretisch.

rika

n/v
Liv-Marit Norton
Bild von Liv-Marit Norton
Offline
Reale Person
dabei seit: 13.02.2006

Die Menschheit lernt halt nicht .....in der Bibel gibt es doch eine hochaktuelle Geschichte dazu: Der Tanz um das goldene Kalb.....

Es hat sich langsam ausgerafft mit windigen Börsengeschäften......und doch werden aus dieser Krise wieder einige wenige Clans finanziell unverschämt gestärkt hervortreten.

Beim interessanten Thema Vermarktung fällt mir das damalige Lieblingsthema der Grünen ein: Dosenpfand und Plastikpfandflaschenrückgabe.....

Ein Schelm, der Böses dabei denkt, aber für Siemens und Co bedeutete dieses doch Reibach ohne Ende....in jedem Supermarkt stehen wir doch nicht nur an der Kasse Schlange...... Wink

Neue umweltfreundliche Antriebstechnologien müssten in diesen Tagen fröhliche Urständ feiern, doch haben sich das die Saudis etwas anders gedacht, denn bis 2050 wollen sie ja noch ihr Wüstengold verkauft wissen.

Cristin hat folgendes geschrieben:

Zitat:
Hätte man allerdings vor Jahren, als dieser Boom begann, als Entscheidungsträger nicht mitgemacht, wäre man rausgeflogen...

Da wären wir beim Punkt Wirtschaftsethik und Gruppenzwang in dieser doch so freiheitlichen und liberalen Wirtschaftswelt. Ich gebe Dir ausdrücklich Recht mit Deiner These.

Was ist uns nur über all die Jahre für eine Show vorgespielt worden?

Viele haben das vielleicht nahende Ende kommen sehen, aber wie heißt es im Kölner Karneval so schön:

Et hätt noch immer jood jejange !!

Mein Tipp: wir bekommen durch diese massive Krise die "seeligmachende" Weltwährung...... :roll:

Gestern dachte ich ganz kurz daran, wie es sei, wenn plötzlich aus irgendwelchen Gründen das Stromnetz ausfallen würde. Unsere vielen T- Connections via Internet und Phone.......Schluss damit...... Evil

Et hätt noch immer jood jejange !!

Und bis dahin gilt: "Don't bogart that joint......."

Ein Tipp noch: Schaut,hört und lest weniger Nachrichten.......die machen auf Dauer krank...... Wink

Liebe Grüße

Liv

Eine echte Vision entwickelt ihr Eigenleben !

ElleCommandante
Bild von ElleCommandante
Offline
Reale Person
dabei seit: 20.06.2005

Liv Norton schrieb:
... Beim interessanten Thema Vermarktung fällt mir das damalige Lieblingsthema der Grünen ein: Dosenpfand und Plastikpfandflaschenrückgabe.....

Da muß ich Dir ausnahmsweise 'mal widersprechen: Wie heißt die ehemalige Umweltministerin unter Kohl, in deren Verantwortungsbereich die von Trittin nur aktivierte Dosenpfandverordnung entstanden ist..?

Richtig: Merkel...

S'E.+++

n/v
Liv-Marit Norton
Bild von Liv-Marit Norton
Offline
Reale Person
dabei seit: 13.02.2006

Oh ja.....danke.....mea culpa ! Dann wird ja auch wieder ein Pumps draus....... :mrgreen:

Eine echte Vision entwickelt ihr Eigenleben !