Die Sehnsucht...

14 Antworten [Letzter Beitrag]
Simo
Bild von Simo
Offline
Reale Person
dabei seit: 14.12.2006

Ich grüße euch alle,

Wie groß ist doch meine Sehnsucht nach der Sonne,den wärmenden Temperaturen,tobende Kinder auf den Straßen...

Und vor allem mehr Auswahl für die meiner Gaderobe Wink

Ich dachte,ich schaue nicht richtig,als ich auf der Arbeit aus dem Fenster schaute und es schneien sah...*schüttel*

Vielen geht es bestimmt ebenso wie mir..Genug von Kälte,Sturm,Matsch und Eis...

Der Frühling muß her!!!

Aus Diesem Grund eröffne ich hier einen "Frühlingsgedichte-Thread"....

Ich fange mit Eduard Mörike an...

Er ist's

Frühling lässt sein blaues Band
Wieder flattern durch die Lüfte;
Süße, wohl bekannte Düfte
Streifen ahnungsvoll das Land.
Veilchen träumen schon,
Wollen balde kommen.
- Horch, von fern ein leiser Harfenton!
Frühling, ja du bist's!
Dich hab' ich vernommen!

Eduard Mörike
(1804 - 1875)

Die Liebe ist ein blühendes Gedicht...

Inga-M
Bild von Inga-M
Offline
Reale Person
dabei seit: 18.03.2005

Ich kann's Dir nachfühlen. Seit Monaten sind Wollsocken,
Stiefel und Pullover Pflicht. Ich sehne mich nach Licht und
vor allem Wärme (Auf die schreienden Kinder auf der Straße
verzichte ich gerne)
Was die Kleidungsauswahl betrifft, da ich im Norden lebe
habe ich natürlich mehr Pullover als T-shirts

lG, Inga

P.M.O.S.F

GabiStern
Bild von GabiStern
Offline
Reale Person
dabei seit: 18.05.2005

Novalis
(eigentl. Friedrich Freiherr von Hardenberg, 1772-1801)
geboren am 2.5.

Es färbte sich die Wiese grün
Und um die Hecken sah ich blühn,
Tagtäglich sah ich neue Kräuter,
Mild war die Luft, der Himmel heiter.
Ich wußte nicht, wie mir geschah,
Und wie das wurde, was ich sah.
Und immer dunkler ward der Wald
Auch bunter Sänger Aufenthalt,
Es drang mir bald auf allen Wegen
Ihr Klang in süßen Duft entgegen.
Ich wußte nicht, wie mir geschah,
Und wie das wurde, was ich sah.

Es quoll und trieb nun überall
Mit Leben, Farben, Duft und Schall,
Sie schienen gern sich zu vereinen,
Daß alles möchte lieblich scheinen.
Ich wußte nicht, wie mir geschah,
Und wie das wurde, was ich sah.

So dacht ich: ist ein Geist erwacht,
Der alles so lebendig macht
Und der mit tausend schönen Waren
Und Blüten sich will offenbaren?
Ich wußte nicht, wie mir geschah,
Und wie das wurde, was ich sah.
Vielleicht beginnt ein neues Reich.
Der lockre Staub wird zum Gesträuch
Der Baum nimmt tierische Gebärden
Das Tier soll gar zum Menschen werden.
Ich wußte nicht, wie mir geschah,
Und wie das wurde, was ich sah.

Wie ich so stand und bei mir sann,
Ein mächtger Trieb in mir begann.
Ein freundlich Mädchen kam gegangen
Und nahm mir jeden Sinn gefangen.
Ich wußte nicht, wie mir geschah,
Und wie das wurde, was ich sah.

Sie ging vorbei, ich grüßte sie,
Sie dankte, das vergeß ich nie.
Ich mußte ihre Hand erfassen
Und Sie schien gern sie mir zu lassen.
Ich wußte nicht, wie mir geschah,
Und wie das wurde, was ich sah.

Uns barg der Wald vor Sonnenschein
Das ist der Frühling fiel mir ein.
Kurzum, ich sah, daß jetzt auf Erden
Die Menschen sollten Götter werden.
Nun wußt ich wohl, wie mir geschah,
Und wie das wurde, was ich sah.

n/v
Roxanne
Bild von Roxanne
Offline
Reale Person
dabei seit: 03.01.2006

Wenn die Luft ganz plötzlich frischer riecht,
die Knospe aus scheinbar totem Holze kriecht,

der Straßenrand dann grüner erscheint
und der Himmel selt´ner weint.

Es ist so warm, daß man nicht frieren muß,
dann schenkt dir Frühling seinen Kuss.

Natürlichkeit ist langweilig    

Monika-Tersch
Bild von Monika-Tersch
Offline
Reale Person
dabei seit: 26.10.2005

jaaaaa ich will auch Sonne und Wärme, ich fände 25 Grad jetzt irgendwie passend, um mal endlich wieder die Sommergarderobe auszulüften...

Liebe Grüße

Moni

__________hier ist mein Beitrag zu Ende__________

denise
Bild von denise
Offline
Reale Person
dabei seit: 05.10.2007

schön, gabi....
ich wollte den text auch grad reinstellen, aber du warst schneller.
nun bleibt mir nur die melodie dazu im kopf zu summseln....

denise

GabiStern
Bild von GabiStern
Offline
Reale Person
dabei seit: 18.05.2005

Hallo Denise,

kennst du auch die Version der Krautrockband "Novalis" oder gibt es auch ein anderes Lied?

Liebe Grüße

Gabi

n/v
denise
Bild von denise
Offline
Reale Person
dabei seit: 05.10.2007

gibt nur die version von novalis, soweit ich weiss. der mittelpart ist schwer zu summseln....lach

Beate Nina
Bild von Beate Nina
Offline
Reale Person
dabei seit: 03.01.2009

Siehe, auch ich - lebe

Also ihr lebt noch, alle, alle, ihr,
am Bach ihr Weiden und am Hang ihr Birken,
und fangt von neuem an, euch auszuwirken,
und wart so lang nur Schlummernde, gleich - mir.

Siehe, du Blume hier, du Vogel dort,
sieh, wie auch ich von neuem mich erhebe...
Voll innern Jubels treib ich Wort auf Wort...
Siehe, auch ich, ich schien nur tot. Ich lebe!

Christian Morgenstern

n/v
Ruth
Bild von Ruth
Offline
dabei seit: 06.01.2009

Was für ein schönes Morgenstern- Gedicht !- Vielen Dank Beate-Nina !

Und hier mein Lieblingsgesang aus der mittelalterlichen "Carmina Burana"
(Der lateinische Text anbei, damit man sieht, dass es sich eigentlich reimt....)

Frühlings heiteres Gesicht
Frühlings heiteres Gesicht
schenkt der Welt sich wieder
Winters Strenge muß, besiegt,
nun vom Felde weichen.
Flora tritt im bunten Kleid
ihre Herrschaft an,
mit süßtönendem Gesang
feiern sie die Wälder
Ah!
In Floras Schoße hingestreckt
lacht Phoebus nun aufs Neue.
Von diesem mannigfachen Blühn umringt, 
atmet Zephyrus in nektarreinem Dufte.
Laßt uns um die Wette laufen
nach dem Preis der Liebe.
Ah!
Mit ihrem süßen Liede präludiert die süße Philomele.
voll bunter Blumen lachen nun
heiter schon die Wiesen.
Vogelschwärme ziehen durch
des Waldes Lieblichkeiten. 
Reigentanz der Mädchen bringt 
Freuden tausendfältig.
Ah!

Veris leta facies
Veris leta facies
mundo propinatur, hiemalis acies 
victa iam fugatur,
in vestitu vario 
Flora principatur,
nemorum dulcisono
que cantu celebratur.
Ah!
Flore fusus gremio
Phebus novo more
risum dat, hac vario
iam stipate flore.
Zephyrus nectareo
spirans in odore.
Certatim pro bravio 
curramus in amore.
Ah!
Cytharizat cantico
dulcis Philomena,
flore rident vario
prata iam serena,
salit cetus avium
silve per amena,
chorus promit virgin 
siam gaudia millena.
Ah!

jean-simone
Bild von jean-simone
Offline
dabei seit: 26.09.2006

Hello

Summer In The City (Lovin' Spoonful). Da können die zukunftigen Damen zeigen was sie in Winter gelernt haben

Simone