Die frei erfundene Geschichte

23 Antworten [Letzter Beitrag]
Trans-Barbara
Bild von Trans-Barbara
Offline
Reale Person
dabei seit: 27.10.2008

Also! Es waren mal zwei Transen in der Distel in Oberhausen. Die, die den Wagen fuhr, stellte fest, dass noch getankt werden müsse! Sucht 'mal gegen 01 Uhr in Oberhausen eine Tanke!! Die Beifahrerin hatte keine Hemmungen bei herabgedrehtem Seitenfenster zu fragen, wo eine solche sei! Beide wurden sie fündig!

Nach dem Tanken ging die Fahrerin mit offenem Mantel und schwingendem Plisseerock und klappernden heels zur Kasse und bezahlte - mit Herzpuppern! Weder die Tankwartin, noch die anderen Kunden machten eine Bemerkung - außer einer, im Weggehen zu hören, die sehe ja toll aus!

Viel später meinte die besagte Beifahrerin zur Fahrerin anerkennend, wie locker diese doch zur Kasse gestöckelt sei! Das hätte sie nicht gemacht bzw sich vorstellen können.

Das ist nicht erfunden! Paßt aber zum Thema!

Nachzutragen bleibt, die beiden haben so intensiv gequasselt, dass die Fahrerin die Abfahrt von der AB verpaßt hat!

Zeugin Beifahrerin, haben Sie dazu noch etwas zu äußern??

Sleep well in your bettgestell wünscht Euch Barbara!

n/v
EvaCampelli
Bild von EvaCampelli
Offline
Reale Person
dabei seit: 06.01.2010

... so wie Deine Geschichte losging, dachte ich schon das wird eine Anleitung zur Raucherentwöhnung Wink

... Klasse Story...

 

n/v
Fanny
Bild von Fanny
Offline
Reale Person
dabei seit: 27.08.2005

Danke für die Blumen. Smile

 

Na ja, es war Sonntag, es regnete und meine Gedanken waren irgendwie auch eure Gedanken ...

 

Jeder Mensch hat Wünsche und Träume. Smile

Beatrice58
Bild von Beatrice58
Offline
dabei seit: 18.02.2008

So ähnlich war es bei mir, wie bei der frei erfundenen Geschichte, bis mir Renate CD richtig in den A......... getreten hat für nach draussen, heute bin ich froh darum.

Ich stand oft hinter der Tür für nach draussen, aber es dauerte Stunden bis ich draussen war in tiefster Nacht, grins.

EvaCampelli
Bild von EvaCampelli
Offline
Reale Person
dabei seit: 06.01.2010

Ich hab da auch so eine Geschichte, ist wohl nicht so ganz erfunden.

Seit einigen Wochen schon hatte ich mir über Ebay und als Beifang bei normalen Einkäufen ein mehr oder weniger ausreichendes Outfit zusammen gestellt: Von den braunen Sling-Pumps mit humanem 5 cm Absatz über einen schönen braunen Rock in italienischer Länge, einem gelben Top und einem kurzen, glänzenden hell-beigen Jäckchen bis hin zu einer blonden Naturhaarperücke (ziemlich teuer). Das die Strumpfhose, wegen meiner seinerzeit noch vorhandenen Beinbehaarung, halbwegs blickdicht war störte mich wenig. Das MakeUp hatte ich mir von meiner Liebsten "ausgeliehen".

Wild entschlossen meinen ersten Freigang zu riskieren hatte ich alles im Auto mit auf die Arbeit genommen. Unser Büro lag damals in der obersten Etage eines Geschäftshauses. Mit Aufzug und Tiefgarage - wie praktisch. So gegen 19:30-20:00 waren dann auch alle Kollegen weg und ich hatte sowohl das Büro als auch die Toilette mit einem schönen großen Spiegel für mich und meine verruchten Pläne.

Der Blutdruck war natürlich wegen des Restrisikos (Ach, ich hatte noch was wichtiges im Drucker liegen lassen... Ups was geht den hier ab???) schon "leicht" erhöht. Aber egal, wie sagt die Rheinländerin: Wat mot, dat mot!

Also weiter im Text:

Zuerst mal aus dem Business-Kasper-Anzug raus und in Unterwäsche ins Klo. Gründliche Rasur von Wange und Kinn mit dem Wilkinson 3fach, schööön langsam, jetzt NICHT schneiden. 20:15, jetzt kann eigentlich keiner mehr kommen.

Das restliche Feinripp Gedöns vom Körper und endlich glänzendes Nylon über die Haut streifen. Einen etwas strammeren Miederslip um die Partie vorne-unten (na Ihr wisst schon..) zu korrigieren. Die 40den Neon Wolford in Mocca deckt wirklich super toll die paar Häärchen auf den Beinen ab und fühlt sich sooo gut an, hmm.

Ein Long-BH mit nicht zu großen Silikon-Einlagen gefüllt, gibt das richtige Körpergefühl. Uii - die Knie sind aber jetzt schon ein bischen weich und im Bauch zappelt der eine oder andere Schmetterling, aber --- es ist gut und spannend.

20:30. Nee, da kommt keiner mehr - bestimmt.

Also los jetzt, Eva. Gib mal Gas. Schließlich willst Du ja auch noch raus.

Ich pack also die paar Schminkutensilien aus, die ich so finden konnte. Das ist wirklich arm, weil mein Schatz sich eigentlich so gut wie gar nicht schminkt. Ich konnte also auch nicht "mit den Augen stehlen" wie's geht.

Mit irgendeiner Foundation, einer Sorte Lidschatten, Maskara und Lippenstift UND DEM FUNDIERTEN VISAGISTENWISSEN AUS DREI YOUTUBE VIDEOS, malt sich die liebe Eva nach bestem Wissen und Gewissen ein weibliches Gesicht. Am Ende bin ich sogar richtig stolz. 22:00 Uhr SOOO gut war ich vorher noch nie. 

Jetzt ist Zeit für den Rest der Garderobe, die Perücke und Schmuck. Dauert nur 10 Minuten plus 1/2 Stunde für die Haare und ich glaube wirklich das ist ein gutes - wie nennt Ihr das doch immer - achja - Passing.

Mit anderen Worten: Ich seh aus wie 'ne Frau, wow.

Aber jetzt ist Schluss mit lustig. Immerhin: Es ist 22:45, im Haus ist garantiert kein Mensch, also kann ich auch durchs Treppenhaus gehen. JA KANN ICH. Und mit einem riesen Bammel mach ich das auch. Alles still, Luft ist rein. Also runter bis in die Tiefgarage. Tip-Tip-Tip. Wieso machen die Schuhe so einen Krach? Egal auch die TG ist leer und ich komme bis zu meinem Auto. Najaaaa ich könnte ja erstmal, hm mit dem Auto eine Runde drehen bevor ich soooo  und überhaupt. Eins nach dem anderen. Also ab ins Auto. Um den Block und wieder zurück.

Als ich dann so gefühlt zwanzig bis dreißig Ampelphasen später zum Büro zurückfahren will, packt mich der Ehrgeiz und ich parke an einer ruhigen Wohnstrasse und ....ja...steige aus. Uff. erstmal gaaanz tief durchatmen und einfach gehen gehen gehen. Jetzt bin ich bestimmt schon 20 m vom Auto weg. Die muss ich ja auch zurück! Und das ist sowas von dunkel und sowas von spät und ich hab nix bei mir wenn jetzt so'n Kerl.. und da hinten sind drei Jungs, oder doch Männer und ich muss jetzt Pipi. Scheiße- schnell wieder ins sichere Auto. Tip-Tip-Tip. Geschafft, nix passiert. Sooo ist das also für die Mädels, alleine am späten Abend in der Stadt.

Ich war das erste mal draussen, aber kein Mensch hat mich gesehen!

Beim nächsten Ausflug, der von der Vorbereitung her ganz ähnlich ablief, bin ich dann blöd von einem besoffenen Alten angequatscht worden. DAS baut so richtig auf. Darauf erstmal wieder in Sicherheit und, aus lauter Ärger über meine eigene Angst, am gleichen Abend nochmal durch die Fußgängerzone. Und das wars dann: Seitdem bin ich geheilt, hab keine Angst mehr rauszugehen und fühl mich pudelwohl in Rock und Top auf der Piste.

Und die Moral von der Geschicht: Trau Dich nicht nicht!

 

 

 

 

n/v
Liv-Marit Norton
Bild von Liv-Marit Norton
Offline
Reale Person
dabei seit: 13.02.2006

Ich liebe die doppelte Verneinung, liebe Eva ! Laughing out loud

Auch Deine Geschichte liest sich, wie die der Nordseequeen, wunderbar.......weil irgendwie doch schon so oder ähnlich erlebt. Klasse, mehr davon......Girls, die noch vor diesem großen Erlebnis stehen, werden es mit Handküssen danken, mindestens...... Wink

Eine echte Vision entwickelt ihr Eigenleben !

Brigitte
Bild von Brigitte
Offline
Reale Person
dabei seit: 22.07.2008

EvaCampelli schrieb:

Mit irgendeiner Foundation, einer Sorte Lidschatten, Maskara und Lippenstift UND DEM FUNDIERTEN VISAGISTENWISSEN AUS DREI YOUTUBE VIDEOS,


 

Oh ja, die Kleider sind schnell angezogen, aber am Makeup bin ich anfangs schier verzweifelt!

Brigitte

Fanny
Bild von Fanny
Offline
Reale Person
dabei seit: 27.08.2005

EvaCampelli schrieb:

Ich hab da auch so eine Geschichte, ..

Traumhaft süss, einfach traumhaft süss. Smile

Jula
Bild von Jula
Offline
Reale Person
dabei seit: 12.12.2004

Da werden Erinnerungen aufgewühlt.

NIVEAU ist keine Handcreme! Julas Homepagehttp://www.julaonline.de/

EvaCampelli
Bild von EvaCampelli
Offline
Reale Person
dabei seit: 06.01.2010

Jula schrieb:

Da werden Erinnerungen aufgewühlt.

Na, dann lass mal hören! Ich liebe Geschichten.

Am Ende sammeln wir die mal alle und machen ein Buch daraus.

 

n/v