Die besten Filme des Jahres 2008

50 Antworten [Letzter Beitrag]
Simo
Bild von Simo
Offline
Reale Person
dabei seit: 14.12.2006

Ein wunderschöner Film,wie ich finde ein wahres Meisterwerk...

Habe ihn mit Bea im Kino gesehen...Uns kamen fast die Tränen...

Schreibe hier bewußt nicht über den Inhalt der Story..Wer ihn sich anschauen möchte,und zuviel über die Handlung weiß,verdirbt sich den Film im wahrsten Sinne des Wortes...

Liebe Grüße

Simone

Die Liebe ist ein blühendes Gedicht...

heike-tania-larsen
Bild von heike-tania-larsen
Offline
Reale Person
dabei seit: 12.11.2007

Roxanne schrieb:
seamstress schrieb:
Und sollte eine der Moderatorinnen auf die Idee kommen, diese Befindlichkeitsdiskussion in ein eigenes Thema auszulagern, hätte ich nichts dagegen einzuwenden.

Ging mir auch schon durch den Kopf... :roll:

Albern,aber irgendwas zum Kacken muß man immer hier haben

n/v
Simo
Bild von Simo
Offline
Reale Person
dabei seit: 14.12.2006

Und das Jahr 2009 beginnt mit tollen Streifen...

Wieder mal ein schönes Kinoerlebniss...

Glaubensfrage

Der Autor und Regisseur John Patrick Shanley wurde für sein Bühnenstück „Glaubensfrage“ bereits mit einem Pulitzerpreis ausgezeichnet. Nun hat er es auch für die große Leinwand umgesetzt. In die Story, die kurz nach dem Attentat auf John F. Kennedy in der katholischen Schule St. Nicholas in der Bronx angesiedelt ist, ließ Shanley Erfahrungen aus seiner eigenen Schulzeit einfließen. „Glaubensfrage“ ist ein auf den ersten Blick simpel gestrickter Film, der eine überschaubare Geschichte erzählt – allerdings lauern im Hintergrund komplexe moralische Fragestellungen.

Der Priester Brendan Flynn (Philip Seymour Hoffman) und die Nonne Aloysius Beauvier (Meryl Streep) könnten unterschiedlicher kaum sein: Die Schwester führt ein strenges Regiment, glaubt an feste Regeln und die Macht der Furcht. Anders der charismatische Flynn, der eher liberale Ansichten hat und frischen Wind in die Einrichtung bringen möchte. So setzt er sich auch mit ganzer Kraft für den ersten farbigen Schüler der Schule Donald Miller (Joseph Foster) ein. Beauvier beäugt Flynn misstrauisch und setzt schließlich die Ordensschwester James (Amy Adams) auf ihren Vorgesetzten an. Eigentlich mag James den Pater und hält ihn für einen guten Menschen. Doch dann beobachtet sie etwas, das auf den Missbrauch des Jungen durch den Priester hindeutet. Beauvier sieht sich in ihrem Verdacht bestätigt und geht mit aller Kraft gegen Flynn vor…

Die Liebe ist ein blühendes Gedicht...

Beate Nina
Bild von Beate Nina
Offline
Reale Person
dabei seit: 03.01.2009

Ein früher Anwärter füdas Jahr 2009 ist für mich der Film:

Der seltsame Fall des Benjamin Button

Der von David Fincher geedrehte Film beschreibt das komplette Leben des Benjamin Button (klasse gespielt von Brad Pitt), der als Greis geboren wird und nach immer jünger wird,während sein Umfeld zeitgleich altert.
Erzählt wir der Film retroperspektifisch von seiner im Sterbebett liegenden großen Liebe Daisy (Cate Blachett),die ihrer Tochter, Benjamins Geschichte aus dessem Tagebuch vorliest.
Es ist ein stiller und leiser Film mit viel philosophischen Tiefgang und gerade diese linearen Zeitparalellen die aus Benjamins Leben entstehen verleihen dem Betrachter eine besondere Sichtweise.
Kann diesen wunderschönen mit viel Liebe zum Detail erzählten Film nur empfehlen.
Liebe Grüße
Bea

n/v
Simo
Bild von Simo
Offline
Reale Person
dabei seit: 14.12.2006

Grüße euch,

Hier stelle ich einen Film aus dem Jahre 2003 vor,den ich aber jetzt erst gesehen habe..Einer der wenigen Filme die mein Herz ganz und gar berührt haben..Ein Highlight!!!

Beautiful Boxer

Der Spielfilm Beautiful Boxer (Thai: บิวตี้ฟูล บ๊อกเซอร์) von Ekachai Uekrongtham handelt von der wahren Lebensgeschichte der Parinya Charoenphol, einer Thai-Boxerin, die sich einer geschlechtsanpassenden Operation unterzog, um auch körperlich eine Frau zu werden.
Der Film zeigt alle wichtigen Stationen ihres Lebens vom Leben in der Rolle eines Jungen, der gerne Lippenstift getragen hatte, über den Start als Kick-Boxer im Alter von 12 Jahren bis zur sensationellen Karriere als Thai-Boxer durch die Beherrschung des traditionellen Muaythai-Stils. Sie hatte diesen Stil bis zur Perfektion erlernt und brachte es zu Ruhm und Bekanntheit. Schließlich wird der innere Geschlechtskonflikt, der dann zu der Operation und zum Rücktritt als Thai-Boxerin führt, dokumentiert.
Der Film spiegelt auch die besondere Lage der Kathoeys (besser bekannt ist der englische Begriff Ladyboy) wider, die - anders als in westlichen Kulturen - schon seit langem akzeptiert und zum Teil in die Gesellschaft integriert sind.

Nang Toom ist ein thailändischer Junge, der schon sehr früh merkt, daß er lieber ein Mädchen sein würde. Dennoch entdeckt er mit 12 Jahren die Schönheit und Eleganz des Thai-Boxens für sich und beginnt zu trainieren. Er perfektioniert den Muaythai-Stil und gewinnt etliche Turniere.
Richtig berühmt-berüchtigt wird er allerdings erst, als er sich für einen Kampf Make-Up anlegt und als Transvestit in den Ring steigt. Die Thailänder haben zwar ein offeneres Verhältnis zu “Ladyboys”, wie sie genannt werden, aber das Thai-Boxen ist eine männerdominierte Welt, in denen Transvestiten und Transsexuelle nichts zu suchen haben. - Der erste Auftritt mit Make-Up spaltet die Lager. Aber Tooms Manager forciert dessen Auftreten als Transvestit, um ihn berühmter zu machen und den “Skandal” auszuschlachten.
Auf dem Weg zu diversen Meister-Titeln beginnt er schon mit einer Hormonbehandlung. Aber gleichzeitig werden die Boxkämpfe immer mehr zur lächerlichen Farce. Am Ende wagt er den letzten Schritt zur Operation, muß dann aber die Box-Handschuhe an den Nagel hängen…
Klingt absurd? - Wenn die Geschichte nicht wahr wäre, müßte man sie erfinden!

“Beautiful Boxer” ist thailändisches Kino, das mich begeisterte: Wunderbare Bilder. Gut choreographierte Kämpfe, die jene Martial Arts Film-Reihen wie “Kickboxer” etc. in den Schatten stellen. Ein sozialkritischer Einblick in das thailändische Leben. Und eine hervorragende, glaubhafte schauspielerische Leistung des Hauptdarstellers Asanee Suwan; eines thailändischen Kickboxers, der hier sein Film-Debüt gab.

Der echte Nang Toom wurde 1981 geboren und erreichte tatsächlich höchste Meisterschaft im Thai-Boxen. 1998 schaffte er mit 16 Jahren den Weg ins berühmte Lumpini-Stadion in Bangkog, tritt dort bereits mit geschminkten Lippen auf. 1999 ließ sie sich umoperieren.
Heute heißt sie Parinya Charoenphol, besitzt und leitet eine Boxschule für Jungen und Mädchen, und arbeitet nebenbei als Modell und Schauspielerin. Im Film übernahm sie übrigens eine kleine Gastrolle als Gesichtsmasseurin, die dem Jungen zum ersten Mal Hormone in die Hand gibt.
Ein schöner Film, den ich auf jeden Fall jedem ans Herz legen möchte.

Liebe Grüße

Simone

Die Liebe ist ein blühendes Gedicht...

Liv-Marit Norton
Bild von Liv-Marit Norton
Offline
Reale Person
dabei seit: 13.02.2006

Vielen Dank für die umfangreiche Rezension, Simone !

Eine echte Vision entwickelt ihr Eigenleben !

Simo
Bild von Simo
Offline
Reale Person
dabei seit: 14.12.2006

Danke Dir Liv,

Die Rezession ist nicht von mir,aber ich fand sie passend. Im Nachhinein stört mich,daß der Verfasser von "Er" und Sie" spricht,und das Wort umoperieren ist auch nicht so pralle...Aber der Text passt schon,der Film ist grandios und geht ans Herz...

Hier was zum Schmackhaft machen :mrgreen:

Beautiful Boxer (2003) - Movie Trailer

Die Liebe ist ein blühendes Gedicht...

seamstress
Bild von seamstress
Offline
Reale Person
dabei seit: 11.06.2007

Liv, könntest du den letzten Film bitte kurz übersetzen? Wink

Laughing out loud

__________________________
It's a Barnum and Bailey world
Just as phony as it can be
But it wouldn't be make-believe
If you believed in me

Minolfa
Bild von Minolfa
Offline
Reale Person
dabei seit: 06.12.2007

Den Film "Beautiful Boxer" gibt's auch aud Deutsch, z.B. bei Amazon oder Weltbild:

http://www.amazon.de/Beautiful-Boxer-Asanee-Suwan/dp/B000BNYPTS
http://www.weltbild.de/3/15570953-1/dvd/beautiful-boxer.html

Simo
Bild von Simo
Offline
Reale Person
dabei seit: 14.12.2006

Grüße euch,

Ihr könnt ihn euch auch über www.videoload.de anschauen...Auf Deutsch Wink

Da ich T-Home habe,kam ich darüber auch in den Genuß...

Liebe Grüße

Simone

Die Liebe ist ein blühendes Gedicht...