was macht ihr Fasnet, Fasching, Karneval ?

40 Antworten [Letzter Beitrag]
GabiStern
Bild von GabiStern
Offline
Reale Person
dabei seit: 18.05.2005

Kiana schrieb:
Zitat:
Dienstagabend mit der Nubbelverbrennung

Was zur Hölle passiert bitte schön bei einer derartigen Verbrennung?

Hallo Kiana,

ich bin zwar kein Kölner, aber mein Schatz ist einer. Deswegen fühle ich mich durcaus berufen dir hier zu antworten. (In duisburg wird nämlich der Hoppeditz beerdigt).

Also bei der Nubbelverbrennung wird der Nubbel, das ist der, der für das närrische Treiben irgendwie verantwortlich ist, verbrannt. Seine Witwe führt den Trauerzug an. Alle seine Freunde (die Leute die zur letzten Karnevalsfeier der Saison kommen) folgen dem Zug. Es wird sehr innig getrauert, geweint und gejammert. Wenn der Zug am Ziel ankommt, wird der Nubbel (eine Strohpuppe) in einer Grabrede noch einmal so richtig gewürdigt. Hier werden auch die konspirativen Lieder gesungen. Zum Abschluss wird er verbrannt.
Bilder der letzten Party im Kölner "Kattwinkel" findest du hier http://www.kattwinkel-cologne.de/pictures.html
Die blonde Dame mit dem schwarzen Hütchen auf dem Kopfe ist die Witwe. Sie gehört meinen Informationen nach zu den "Rosa Funken", die sich natürlich auch liebevoll um die Witwe kümmern.
Smile
Tante Wiki Pedia erklärt hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Nubbelverbrennung

Liebe Grüße

Gabi

n/v
GabiStern
Bild von GabiStern
Offline
Reale Person
dabei seit: 18.05.2005

Ach ja- übrigens- genau da werden wir auch den Abschluss der Karnevalssaison feiern. Also genau da im Kattwinkel:-)
Ob und wenn ja wie und wo wir ansonsten feiern werden steht in den Sternen.

noch mehr liebe Grüße

Gabi

n/v
Roxanne
Bild von Roxanne
Offline
ModeratorReale Person
dabei seit: 03.01.2006

Ich kann mit dem Karneval wie er im Rheinland abläuft auch nichts groß anfangen. Am besten ist wohl ihn in großer Runde mit reichlich Alkohol zu verbringen. Als ich das einmal mitmachte, kam ich mir vor, wie in einer völlig fremden Zivilisation - ähnlich einem europäischen Forscher 1820, der auf einer einsamen Insel die Eingeborenen besucht...

Aber es gibt ja diesen Kölner Spruch: "Man muß auch gönne könne"...
Also wünsche ich euch viel Spaß in der 5.Jahreszeit. Thinking

Natürlichkeit ist langweilig    

Nadine-Rose
Bild von Nadine-Rose
Offline
dabei seit: 16.04.2005

Hallo zusammen

ist Braunschweig eine Karnevalshochburg ? upps, nie gehört, aber man resp. frau lernt ja nie aus.

So als Kölsche sag ich mal was zum Nubbel. Das ist fast überall eine Strohpuppe, die nach Karneval, also am Dienstag abend, spätestens 24 Uhr, feierlich verbrannt wird. Diese Puppe heißt übrigens je nach Region auch schon mal anders. In Düsseldorf, der geliebten Nachbarstadt der Kölner, heißt das Ding z.B. Hoppeditz.

Zum Ablauf auch mal ein paar Worte: Gründonnerstag - oder auch Altweiber-Donnerstag, erwacht der Hoppeditz pünktlich um 11:11 Uhr. Damit übernimmt dann das närrische Volk, die Narren, oder eben auch der Nubbel die Herrschaft in der Stadt. Die Politik übergibt dann den Schlüssel des Rathauses / der Stadt an die Narren - und Altweiber dann eben an die Wiever (Weiber).

Leider ist dann am Aschermittwoch alles vorbei. Und wie immer bei solchen Gelegenheiten denkt man zurück an die schönen Tage - oder eben auch an die nicht so schönen Dinge, die da passiert sind. Und genau um diese nicht so schönen Dinge geht es. Das muss ja irgend einen Grund haben, daß da was nicht optimal gelaufen ist und irgend jemand muss es dann auch schuld sein. Klar, dat is immer dä Nubbel.

Nubbel gibt es jede Menge und überall. Viele Kneipen haben einen, manche Stadtteile auch, für die Kids wird am Dienstag schon am späten Nachmittag däm Nubbel einjeheizt. Wer sucht der findet -

Klar, Karneval ist ein alter Brauch, auch wenn der heute total komerzialisiert ist. Hier geht es um den Kehraus - also den Winter und die bösen (Winter)Geister zu vertrieben. Das ist nicht nur beim Karneval in Köln so, in anderen Regionen heißt das Fasnet, Fasching oder wie auch immer. In der Schweiz machen die das dann, wenn hierzulande schon die Fastenzeit angebrochen ist. Wer eben voll mitfeiert, muss anschließend auch wieder fasten, sonst ist die Hüfte nachher breiter als der Rock.

Und wer davon ausgeht, daß Karneval nur ein großes Saufgelage mit überall herumliegenden Schnapsleichen ist, hat wohl Karneval noch nie richtig gefeiert. Ich werde wohl auch in diesem Jahr montags wieder in Köln sein, voraussichtlich in der Südstadt, und mir da den Zug und die Narretei anschauen. Klar, ich trinke dann auch jede Menge Kölsch, fahre statt Auto mit dem Zug, und zumindest da, wo ich bin, gibt es auch leicht angesäuselte Leute. Aber die absolute Mehrheit feiert einfach nur, ist lustig, unterhält sich nett, singt und schunkelt zu den reichlich vorhandenen Kölsche Lieder. Klar, gibt es Auswüchse überall bei solchen, aber auch eben bei anderen Veranstaltungen. Nur, die Zahl dieser Leute ist verschwindend gering zur Menge der Leute, die da unterwegs sind. Komasaufen hat nix mit Karneval zu tun.

Wer weiß schon, daß beim letzten CSD in Köln genau so viele Einsätze der Rettungsdienste notwendig waren wie am Karnevalssonntag des letzten Jahres bei den Veedelszügen ...

also locker bleiben und einfach mal mitfeiern - mit oder ohne Kostüm, als Mann, als Frau oder beides

meint Nadine

Fabienne
Bild von Fabienne
Offline
Reale Person
dabei seit: 19.02.2005

jana1965bs schrieb:
... kann ich dieser zweitägigen geplanten Fröhlichkeit nichts abgewinnen.

Ich muss mal eben korrigieren, es sind sechs Tage. Der Anfang vom Ende der Karnevalssession ist Altweiberdonnerstag und hört in der Nacht von Veilchendienstag zum Aschermittwoch auf, wobei das traditionelle Fischessen am Aschermittwoch nicht zu vergessen ist Wink

P.S.: Kölner Südstadt ist sehr empfehlenswert. Domplatte find ich doof Tongue

n/v
claudiaw
Bild von claudiaw
Offline
Reale Person
dabei seit: 18.12.2004

Mein Stammplatz beim Kölner Rosenmontagszug ist genau dazwischen: Marspforten/ Obermarspforten ...
da trifft man sich jedes Jahr seit jahren schon nur zu Rosenmontag und immer am selben Platz ... fröhlich und angeheitert schon besoffen noch nie!

Fabienne
Bild von Fabienne
Offline
Reale Person
dabei seit: 19.02.2005

claudiaw schrieb:
... fröhlich und angeheitert schon besoffen noch nie!

Karneval ist ja auch das Fest des Fleisches und nicht das Fest des Saufens Wink :mrgreen: . Drum haut Euch die Döner rein, ab Aschermittwoch gibts nur noch Fisch :mrgreen:

n/v
Roxanne
Bild von Roxanne
Offline
ModeratorReale Person
dabei seit: 03.01.2006

Fabienne schrieb:
Drum haut Euch die Döner rein, ab Aschermittwoch gibts nur noch Fisch :mrgreen:

Kürzlich bei "Switch-Reloaded" ein Bericht von den Forderungen des türkischen Vereins Köln:

Wir fordern das Viergestirn: Prinz, Bauer, Jungfrau und Türke!

Natürlichkeit ist langweilig    

Roxanne
Bild von Roxanne
Offline
ModeratorReale Person
dabei seit: 03.01.2006

Das Karnevalskostüm sagt ja bekanntlich auch viel über den Charakter aus. Natürlich läuft es nicht immer nach dem simplen Muster: "Ich verkleide mich als das, was ich gern wäre", aber....

Die WELT: Dominant in den Karneval

Meine Arbeitskollegin ist am Donnerstag mit einem knappen Polizistinnen-Kostüm nach Köln abgereist.... :oops: Laughing out loud

Natürlichkeit ist langweilig    

jasminchen
Bild von jasminchen
Offline
Reale Person
dabei seit: 17.06.2007

Roxanne schrieb:
Fabienne schrieb:
Drum haut Euch die Döner rein, ab Aschermittwoch gibts nur noch Fisch :mrgreen:

Kürzlich bei "Switch-Reloaded" ein Bericht von den Forderungen des türkischen Vereins Köln:

Wir fordern das Viergestirn: Prinz, Bauer, Jungfrau und Türke!

Wobei Jungfrau ja eine Transe ist und wir damit auch vertreten. Alaaf!

Jestem prawda, nie mam tajemnicy.

Extra Gottingam non est vita, et, si est, non est ita. Cogito ergo sum

Hrad přepevný jest Pan Bůh náš ….

 

http://en.wikipedia.org/wiki/Prime_Directive