Was passiert, wenn die Wahrnehmung kippt

12 Antworten [Letzter Beitrag]
Avi
Bild von Avi
Offline
dabei seit: 05.05.2008

Michaela schrieb:
Suse schrieb:
Diese Beiträge betreffen die Zeit nach der Transition, und in meinem Thema geht es um die Zeit während der Transition.
Ab dem ersten Tag der Transition wird man von Menschen als Frau gesehen und selbst lange nach dem gefühlten Ende der Transition wird man vereinzelt als Mann eingestuft. Bei jedem ist das Verhältnis anders, aber das Prinzip ist immer dasselbe. Wo setzt Du eine Grenze und wann glaubst Du, ist eine Transition zu Ende? Es ist ein fließender Übergang und jeder bleibt an einer anderen Stelle stehen.

Sky is no Limit

Suse
Bild von Suse
Offline
dabei seit: 07.11.2012

Michaela schrieb:
Suse schrieb:
Diese Beiträge betreffen die Zeit nach der Transition, und in meinem Thema geht es um die Zeit während der Transition.
Ab dem ersten Tag der Transition wird man von Menschen als Frau gesehen und selbst lange nach dem gefühlten Ende der Transition wird man vereinzelt als Mann eingestuft. Bei jedem ist das Verhältnis anders, aber das Prinzip ist immer dasselbe. Wo setzt Du eine Grenze und wann glaubst Du, ist eine Transition zu Ende? Es ist ein fließender Übergang und jeder bleibt an einer anderen Stelle stehen.

Es wäre schön, wenn wir jetzt endgültig dieses Thema hier weiter diskutieren könnten. Vielleicht habe ich mich ja nicht klar genug ausgedrückt. Dass es in meinem Thread um die Zeit während der Transition geht, betrifft nur TS. Es sollen aber auch alle anderen (TV, CD, DWT, Androgyne und wen immer ich jetzt noch vergessen habe) ihre Erfahrungen dort niederschreiben. Diese haben aber mit Transition überhaupt nix zu tun, insofern respektiere jetzt bitte meine Anforderungen in meinem Thread!

Wann eine Transition beginnt und wann sie endet, ist bestimmt bei vielen TS unterschiedlich. Meine Meinung, und das gilt für mich persönlich, ist die, dass eine Transition in dem Moment beginnt, in dem ich entscheide, dass ich künftig als Frau leben will und sie endet, wenn ich alle Baustellen diesbezüglich abgearbeitet habe. Ab da bin ich nicht mehr transsexuell sondern Frau mit transsexueller Vergangenheit, die ich natürlich nicht jedem unter die Nase reiben muss, der es nicht von selbst erkennt.

Ich war kein Mann, ich sah nur so aus.