Und morgen gibt es Hormone

135 Antworten [Letzter Beitrag]
kaninchen
Bild von kaninchen
Offline
dabei seit: 26.12.2012

;-P

jasminchen
Bild von jasminchen
Offline
Reale Person
dabei seit: 17.06.2007

Hallo,

 

ich bin kurz vor der nächsten Injektion Neofollin und Agolutin auch immer sehr müde und schläfrig.

 

LG Jasmina

 

PS: War zu doof, den Beitrag zu posten.

Jestem prawda, nie mam tajemnicy.

Extra Gottingam non est vita, et, si est, non est ita. Cogito ergo sum

Hrad přepevný jest Pan Bůh náš ….

 

http://en.wikipedia.org/wiki/Prime_Directive

 

Calista
Bild von Calista
Offline
dabei seit: 04.01.2013

Nina91 schrieb:
Ich werd meinen Endo wohl auf Estradioltabletten 6-8mg +2 Hub Gynokadin + 10mg Cypro (alternativ 100mg Spiro und 5mg Cypro alle 2 Tage) + Progesteron bequatschen am Montag^^

Warum willst Du Estradiol als Tabletten und als Gel nehmen? Und gleich so viel? Zunächst mit Östrogen allein anzufangen, macht in der Tat Sinn – bei mir hat das schon gereicht, um auch das Testo an die Nachweisgrenze zu drücken.

Ich lutsche Tabletten, weil's einfach praktischer ist. Auf die Leber geht jedes Arzneimittel, außerdem ist Estradiolhemihydrat ein körpereigener Stoff (Estradiolvalerat übrigens nicht), den die Leber jeder Cis-Frau genauso abbekommt (wenn auch vielleicht nicht ganz so reichlich, wie wenn man es sich als Tabletten einwirft). Tabletten sind nur bei gleicher Dosis weniger effektiv als Gel, weil während der ersten Leberpassage schon ein Teil des Stoffes abgebaut wird, was bei Gel nicht passiert. Wenn man das durch eine höhere Dosierung kompensiert, sollte kein Unterschied bestehen.

Man kann die Tabletten übrigens tatsächlich auch lutschen, bzw. unter der Zunge zergehen lassen, statt sie zu schlucken. Dadurch wird ein Teil davon schon von der Mundschleimhaut aufgenommen und geht direkt ins Blut, wodurch die erste Leberpassage teilweise umgangen wird. Das ist dann sozusagen ein Kompromiss zwischen transdermaler und oraler Anwendung.

Thessa

jasminchen
Bild von jasminchen
Offline
Reale Person
dabei seit: 17.06.2007

Mit der höheren Tabletten dosierung gibt es auch mehr Nebenwirkungen, auch die unnütz eingenommen Pillen verursachen nämlich Nebenwirkungen.

 

Besonders Ältere und Kranke sollten aufpassen!

 

Weiß auch nicht, warum gier in D alle gegen Kastration sind? weil ale zur Komplett-OP gedränht werden.

Nach Beginn der HRT ist Entscheidungsfähigkeit eh getrübt.

 

Jestem prawda, nie mam tajemnicy.

Extra Gottingam non est vita, et, si est, non est ita. Cogito ergo sum

Hrad přepevný jest Pan Bůh náš ….

 

http://en.wikipedia.org/wiki/Prime_Directive

 

Nina91
Bild von Nina91
Offline
dabei seit: 23.10.2012

Calista schrieb:

Nina91 schrieb:
Ich werd meinen Endo wohl auf Estradioltabletten 6-8mg +2 Hub Gynokadin + 10mg Cypro (alternativ 100mg Spiro und 5mg Cypro alle 2 Tage) + Progesteron bequatschen am Montag^^

Warum willst Du Estradiol als Tabletten und als Gel nehmen? Und gleich so viel? Zunächst mit Östrogen allein anzufangen, macht in der Tat Sinn – bei mir hat das schon gereicht, um auch das Testo an die Nachweisgrenze zu drücken.

Ich lutsche Tabletten, weil's einfach praktischer ist. Auf die Leber geht jedes Arzneimittel, außerdem ist Estradiolhemihydrat ein körpereigener Stoff (Estradiolvalerat übrigens nicht), den die Leber jeder Cis-Frau genauso abbekommt (wenn auch vielleicht nicht ganz so reichlich, wie wenn man es sich als Tabletten einwirft). Tabletten sind nur bei gleicher Dosis weniger effektiv als Gel, weil während der ersten Leberpassage schon ein Teil des Stoffes abgebaut wird, was bei Gel nicht passiert. Wenn man das durch eine höhere Dosierung kompensiert, sollte kein Unterschied bestehen.

Man kann die Tabletten übrigens tatsächlich auch lutschen, bzw. unter der Zunge zergehen lassen, statt sie zu schlucken. Dadurch wird ein Teil davon schon von der Mundschleimhaut aufgenommen und geht direkt ins Blut, wodurch die erste Leberpassage teilweise umgangen wird. Das ist dann sozusagen ein Kompromiss zwischen transdermaler und oraler Anwendung.

Thessa

 

Hi Thessa Smile

Was heißt anzufangen, ich nehme seit 4 1/2 Monaten Hormone in Eigenregie und habe festgestellt, dass 4mg Estradiolvalerat + 2 Hub Gynokadin zu wenig sind (Mein Spiegel sinkt im Tagestief unter 60pg, nachts sicher noch niedriger). Deshalb nehme ich jetzt morgens 4mg mittags 2mg Abends 2mg + direkt vor dem schlafen gehen 2 Hub. Mir gehts gut damit. Mein GGT liegt bei 26, also im Normbereich. Alle anderen Vitalparameter sind auch gut, außer Vitamin D (erniedrigt), aber es ist auch Winter. Sublinguale Applikation wäre in der Tat eine Möglichkeit auch die Dosis zu reduzieren, aber dazu müsste ich mich erstmal überwinden. Ich krieg Würgereiz wenn ich Tabletten länger im Mund habe, aber habe kein Problem damit, zB 10 Tabletten auf einmal zu schlucken wenns sein muss. Estradiolhemihydrat möchte ich nicht nehmen, weil es lipophil ist und ich das Gefühl hätte, mit jeder Tablette einen Schluck Milch trinken zu müssen und von Milch, gleich ob laktosefreie oder nicht, bekomme ich leider Blähungen. Am Ehesten würde ich mich wohl noch von Estraderm - Pflastern überzeugen lassen.

lg

Nina <3

Suse
Bild von Suse
Offline
dabei seit: 07.11.2012

@Nina

Woher kennst du deinen E2-Wert so genau? Wenn du Hormone in Eigenregie nimmst, dann frage ich mich, wer das bei dir misst?

Ich denke mal, dass selbst deine vorherige Dosis eigentlich zu hoch ist. Ich habe bei 2x2 Hub Gynokadin und sonst nix einen letzten Wert von 156 beim E2 gehabt.

Viel hilft nicht immer viel... ich wäre da etwas vorsichtiger!

LG

Suse

Edith sagt: Ok, hatte nicht gelesen, dass du mittlerweile bei 'nem Endo bist. Trotz allem bekommt man den E2-Wert nicht unbedingt durch höhere Dosierung erhöht, im Gegenteil, oft hilft es die Dosis zu reduzieren!

Ich war kein Mann, ich sah nur so aus.

KiVi-Wolf EX
Bild von KiVi-Wolf EX
Offline
Ehemaliges Mitgllied
dabei seit: 19.02.2013

Tag 2:

Es gibt aktuell nur ein Lied das meine Stimmung ausdrückt - http://www.youtube.com/watch?v=zidiWe9yq88

Ich könnte aktuell Bäume ausreißen, fühl mich insgesamt super gut - etwas hungrig aktuell - aber sonst wirklich gut. Irgendwie sogar etwas sehr aufgekratzt und könnte grad tanzen und singen. Ok, das aufgekratzt mag auch von den 5 Tassen Kaffee kommen die ich mittlerweile hatte, Frühstück hab ich glaub ich vergessen und Mittag auch. 

Wow schon wieder 14:30, die Zeit rennt an mir vorbei und irgendwie kann ich mich etwas schwer konzentrieren, wahrscheinlich auch der Kaffee schuld dran. Zu den Hitzewallungen kann ich bisher nix sagen, aber meist 1-2 Stunden nachdem auftragen der Hormone finde ich mich in einem Zustand der sich unglaublich gut anfühlt - Also leicht, locker, super Happy und irgendwie als hätte ich grad ne 12er Packung Duracell gefuttert, stehe quasi voll unter Strom ^^

Mein Freund - ich hab erwähnt das ich einen habe oder ? - jedenfalls der hat schon gemeint ich war selten so ausgelassen und überdreht, also das is nun zu gestern Abend als anmerkung. 

Wie man merkt bin ich auch grad etwas inkonsitent, ich bin aktuell ein freakiger Quell voll sprudelnder Glückseligkeit oder so. In meinem Kopf ist ein Güterbahnhof und ständig kommen Ideen, Gefühle, Eindrücke und kp was noch - is einfach der Hammer, so ein richtiges "OMFG WTF BBQ"-Gefühl

- EDIT -> und ich liebe BBQ, wollt ich noch sagen ^^

Ich arbeite dann erstmal weiter an dem Projekt der Firma, outing bin ich noch keinen Schritt weiter, aber grad is mir das alles Wurst weil ich einfach Happy bin ^^

KiVi-Wolf EX
Bild von KiVi-Wolf EX
Offline
Ehemaliges Mitgllied
dabei seit: 19.02.2013

Tag 3 is vorbei und ich fühl mich immer noch wie auf Drogen, naja bin ich auch irgendwie.

Also ich fühl mich super gut, sehr energetisch und bin immer noch am rumhüpfen wie ein Flummi. Die Dosis habe ich mittlerweile etwas verringert, wobei mein Endo sagt die alte Menge von 2 mal 3 Hub wären ok. Ich bin nun bei 1 mal 2 Hub und mir gehts immer noch super.

Emotionen sind ein wenig wie Glücksrad spielen, es ist leicht einzutauchen in ein Emotion und ich kann es super genießen. Also soweit alles super und klasse ^^

KiVi-Wolf EX
Bild von KiVi-Wolf EX
Offline
Ehemaliges Mitgllied
dabei seit: 19.02.2013

Tag 4 und 5 waren soweit ok.

Am Samstag, also Tag 4, habe ich ziemlich lange geschlafen und bin daher komplett aus dem Zeitplan raus den ich für die Hormone hatte. Habe dann auch direkt gemerkt wie der Körper nur mehr widerwillig etwas tat, gefühlt habe ich mich wie das was man unter dem Kunstrasen nach Jahren so findet. Habe an dem Tag auch nix mehr geschafft.

Der Sonntag, also Tag Nummer 5, war ok. Habe an meiner Homepage gearbeitet, leider jedoch aufgrund von mangelnder Konzentration nur sehr wenig fortschritt gemacht. Meinen Umzug habe ich dann noch weiter vorbereitet mit packen, das war dann aber auch alles nennenswerte.

Heute, also Tag 6 und dazu noch Montag, fühle ich mich richtig mies. Ich bin mir jedoch nicht sicher ob es von den Hormonen kommt oder daher das ich vielleicht krank werde. Mir ist schwindelig, Kreislauf ist im Keller, leichte Halsschmerzen und stärkere Kopfschmerzen. Ab und an ist mir auch wenig Übel, darüber hinaus habe ich absolut keinen Antrieb und fühle mich einfach nur müde. Meine Gefühlswelt ist relativ ruhig, fühle mich weder überglücklich noch deprimiert, ein wenig nervt der Stress der Arbeit. Am Mittwoch soll das neue Messgerät fertig sein, aber es fehlt noch ein Netzteil und die Elektriker brauchen auch noch 2 Tage. Wie lange die Mechaniker brauchen bis die Elektriker überhaupt dran können is auch noch nicht raus und danach müsste man das Gerät erstmal testen und debuggen. Naja, seit 3 Monaten bin ich hier und höre mich bereits um ob sich irgendwo was anderes anbietet, der Wechsel hat sich wirklich gelohnt.

KiVi-Wolf EX
Bild von KiVi-Wolf EX
Offline
Ehemaliges Mitgllied
dabei seit: 19.02.2013

Nach langer Pause melde ich mich mal wieder, also ich Lebe (is schon mal was positives, oder ? ^^)

Mein Umzug schleicht dahin, gestern wurde das Laminat im Wohnzimmer fertig und heute fang ich mit dem Schlafzimmer an. Für die Küche muss ich einen Klempner bestellen, weil ich den Wasseranschluss nicht zugedreht kriege und im Klo war jemand so faul und hat um die Lampe herum gestrichen. Eigentlich wollte ich dieses Wochenende endlich einziehen, aber es sieht ganz danach aus das dies nicht passieren wird. Gefühlsmäßig geht es mir soweit gut, ich fühle mich nur in letzter Zeit so müde und lustlos, bisher konnt ich mir aber ganz gut in den Hintern treten und hab doch noch einiges geschafft. Ich muss dringend nen Termin beim Endokrinologen machen um die Hormonwerte prüfen zu lassen, finde aber irgendwie nie die Zeit oder vergesse einfach da mal anzurufen. Letztes Wochenende habe ich mich bei ein paar Arbeitskollegen geoutet, alles problemlos gelaufen. Hab danach mit einer Kollegin nen Kleid für die neuen Schuhe mit ausgesucht ^^. Ihr Freund kommt anscheinend auch gut damit klar und da die beiden meine Chefs sehr gut kennen konnte ich in dieser Richtung auch mal etwas horchen. Beide gehen von einer unproblematischen Situation aus. 

 

Wie ich grad Erfahren hab, wird mein neues Bett erst im Mai geliefert... schlaf ich halt aufm Sofa.