Transwonder

85 Antworten [Letzter Beitrag]
Heike_007
Bild von Heike_007
Offline
Reale Person
dabei seit: 10.04.2006

Heike_007 schrieb:
... hohen Fixkosten-Anteils ...

seamstress schrieb:
Nun ja, man wird ja nicht gleich in Millionen teure Fertigungsanlagen investiert haben, einen nennenswerten Overhead dürfte es auch nicht geben (die Marketingabteilung z.B. spart man sich ja dank Jasmin Wink), so dramatisch dürften die Fixkosten also nicht sein. Aber natürlich darf sich jeder Anbieter seinen Markt selbst suchen. Wenn die Dinger trotz des stolzen Preises in Massen über den Ladentisch gehen, dann hat man alles richtig gemacht. Wenn nicht, nun, dann heißt's ein anderes Marktsegment auszuprobieren, eventuell ja dann eines, das in einem anderen Preissegment angesiedelt ist...

Der genannten Website ist zu entnehmen, dass die Teile in 99085 Erfurt hergestellt werden. Selbst unter günstigsten Bedingungen wird die Fertigung unter Handwerksbedingungen stattfinden, mehr mag ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Gewerberaummieten fallen immer an, ganz gleich, ob nichts, wenig oder etwas mehr hergestellt wird. Es sei denn, die Fertigung findet in der Wohnung des Inhabers statt.

Lydias ebenfalls sehr umstrittene Polsterhose polarisierte doch auch wegen ihres nicht gerade niedrigen Preises.

Und außerdem: Niemand von den hier versammelten T*(wasweißich) wird gezwungen, sich solch ein Teil zu kaufen Smile

Bei mir mag ein Jeder nach seiner Fasson selig werden (Kurfürst Friedrich Wilhelm von Brandenburg 1620-1688).

Roxanne
Bild von Roxanne
Offline
ModeratorReale Person
dabei seit: 03.01.2006

Heike_007 schrieb:
Lydias ebenfalls sehr umstrittene Polsterhose polarisierte doch auch wegen ihres nicht gerade niedrigen Preises.

 

Die Tranniewindel ist kult...

Natürlichkeit ist langweilig    

Brigitte
Bild von Brigitte
Offline
Reale Person
dabei seit: 22.07.2008

susannecolonia schrieb:

Eine wahrscheinlich dumme Frage, aber kann man nicht auch einfach einen normalen Push Up Bh verwenden, um zu ähnlichen Ergebnissen zu kommen? Das wäre etwas günstiger. 

Ich werde mal demnächst in dieser Richtung experimentieren und dann berichten, aber vielleicht hat ja jemand schon Erfahrungen.

Hallo,

für mich (85kg, UBW 85-90, leichte Speckbrust) sitzen bei handelsüblichen Push-Up-BHs die Körbchen zu eng beisammen. Das sieht dann eher unnatürlich aus. Auch hier wäre also Nacharbeit mit Nadel und Faden nötig.

 

Jula
Bild von Jula
Offline
Reale Person
dabei seit: 12.12.2004

Sieht übrigens 1 zu 1 aus wie der Cleavage Creator, den amerikanische Anbieter für unter 50 Dollar verkaufen! Crazy

 

 

NIVEAU ist keine Handcreme! Julas Homepagehttp://www.julaonline.de/

Roxanne
Bild von Roxanne
Offline
ModeratorReale Person
dabei seit: 03.01.2006

Jula schrieb:
Sieht übrigens 1 zu 1 aus wie der Cleavage Creator, den amerikanische Anbieter für unter 50 Dollar verkaufen! Crazy

 

Nun zumindest ist es somit keinesfalls ein billiges Nachahmerprodukt, vielleicht aber eine hochwertige Weiterentwicklung. Wink

Natürlichkeit ist langweilig    

Lydia EX
Bild von Lydia EX
Offline
Reale Person
dabei seit: 18.01.2008

Gut - dann meinen bescheidenen Senf auch noch dazu: das Teil wird mit großer Wahrscheinlichkeit in eher geringer Stückzahl hergestellt werden. Denn üblicherweise werden Frauen von Natur aus ein Dekolleté haben. Mal von Größen AA-A abgesehen. Allerdings wage ich zu bezweifeln, dass selbst jene zu diesem Wunderwerk umsteigen werden. Das Teil scheint mir tatsächlich für eher "brustlose" Wesen hergestellt und geeignet zu sein. Das würde bedeuten, dass der Kreis potentieller Kunden relativ klein ist. Der Aufwand erhöht damit die Kosten und die Gewinnspanne ist gemessen an dem kleinen Kreis der Kundschaft sehr schmal. Soll da noch was Gewinnbringendes in barer Münze klimpern, muss der Preis entsprechend steigen.

Im Prinzip ist es nichts, was man unbedingt wirklich braucht. Es ist eher die edlere Variante der Ausstattung wie beim Daimler der vergoldete Aschenbecher. Aber sieht natürlich gut aus. Besser als mit einem Alu-Ascher im Auto. Und ähnlich ist das mit der Polsterhose. Man muss sie nicht haben. Ein paar Schaumgummiteile links und rechts in die Schlüpper geklemmt können es unter Umständen auch tun. Allerdings nicht so schön wie in der Edelausstattung.

 

 

Lydia EX
Bild von Lydia EX
Offline
Reale Person
dabei seit: 18.01.2008

Jula schrieb:

Sieht übrigens 1 zu 1 aus wie der Cleavage Creator, den amerikanische Anbieter für unter 50 Dollar verkaufen! Crazy

Sehe ich auch so. Allerdings werden die allerwenigsten sich das in USA online bestellen und sich herschicken lassen. Die Gefahr zum Zoll zu müssen zur Öffnung des Pakets ist unerfreulich hoch... Zumindest könnte bei einigen Erklärungsnotstand entstehen.

 

 

GabiStern
Bild von GabiStern
Offline
Reale Person
dabei seit: 18.05.2005

Lydia schrieb:

Sehe ich auch so. Allerdings werden die allerwenigsten sich das in USA online bestellen und sich herschicken lassen. Die Gefahr zum Zoll zu müssen zur Öffnung des Pakets ist unerfreulich hoch... Zumindest könnte bei einigen Erklärungsnotstand entstehen.

 

Wer Angst vorm Zoll hat.... aber die Gebühren selbstverständlich tragen würde ... und wenn der Weg zum Zollamt für mich machbar ist

dann übernehme ich den Gang gern- kein Problem, sprecht mich an:-) Einen BH aus einem geöffneten Päckchen im Empfang nehmen.. daran entdecke ich nichts schlimmes:-)

 

Im Übrigen fällt mir zum Preis des hier so gerühmten BHs nur ein Kopfschütteln ein. Ich versichere euch, dass ich große Probleme habe einen passenden  BH zu finden. Die meisten Geschäfte die auch namhafte Hersteller anbieten führen trotzdem keine großen Größen und schon gar nicht mit großen Cups. Dennoch bekomme ich  BHs die günstig sind (sicher nicht bei KIK und auch nicht bei C&A). 195 Euro habe ich noch nie auch nur annähernd für einen BH gezahlt und selbst auf der Wäschemesse ist mir noch kein BH zu diesem Preis in die Hände gefallen.  Ich persönlich bin im Moment eher angespornt es mit dem Silokonstreifen in einem vorhandenen BH einfach mal zu versuchen. Wenn ich es schaffe dann werde ich Basteltipps dazu hier im TT posten.

Skeptisch bin ich wegen des Erfolgs eines solchen BHs bei meiner Steffi dennoch. Sie hat lange nicht so viel Haut die man abzupfen könte wie die Dame in Video... folglich kann man auch nocht so viel zusammendrücken...  na, mal sehen:-)

 

Liebe Grüße

 

Gabi

n/v
Jula
Bild von Jula
Offline
Reale Person
dabei seit: 12.12.2004

Einen guten Überblick über käufliche und Bastellösungen zum Thema gibt dieser Artikel:

http://en.wikipedia.org/wiki/Cleavage_enhancement

Dort wird auch der Nachteil der UnderBras im Vergleich zB. zur Bastellösung Taping erwähnt: Da gibt es ein weiteres PaarBH-Träger. Man kann zwar ein hübsches Decollete zeigen, muss aber das top so wählen, dass die Träger nicht auffallen bzw auch am Rücken nicht der Eindruck entsteht, man würde grad 2 BHs tragen.

Und dass die Träger dieses doch recht straff sitzenden Kleidungsstückes Streifen hinterlassen können, die ein Weilchen sichtbar bleiben dürften sollte auch klar sein

Bei aller Kritik muss ich zugeben, dass ich einer Trägerin eines Cleavage Creators schon ein paar Mal sehr neidvoll in den Ausschnitt geguckt habe!

NIVEAU ist keine Handcreme! Julas Homepagehttp://www.julaonline.de/

Johanna
Bild von Johanna
Offline
Reale Person
dabei seit: 15.05.2007

Brigitte schrieb:

für mich (85kg, UBW 85-90, leichte Speckbrust) sitzen bei handelsüblichen Push-Up-BHs die Körbchen zu eng beisammen. Das sieht dann eher unnatürlich aus. Auch hier wäre also Nacharbeit mit Nadel und Faden nötig.

Allgemeines Problem, da bei uns das Brustbein relativ breit ist.

Nimm eine Nummer größer, also 90 oder 95 statt 85, dann sitzen die Körbchen weiter auseinander. Den BH hinten enger zu machen ist einfacher als ihn vorne zu erweitern.

In den meisten Geschäften hier kriege ich Push-Up-BHs nur bis 85 (andere BHs sind in größeren Größen sehr wohl erhältlich), aber im Versand sind Push-Ups mit 90 oder 95 kein Problem (z. B. Baur-Versand).