Transengerechtes Essen

44 Antworten [Letzter Beitrag]
Brigitte
Bild von Brigitte
Offline
Reale Person
dabei seit: 22.07.2008

Hallo,

ich warne vor "Gebackener Schafskäse". Das Gericht schwimmt in siedendem Olivenöl. Sollte ein Tropfen von diesem Öl seinen Weg aus dem Mundwinkel finden, so hinterläßt er auf seinem Weg den Backen hinunter eine fiese Spur, wo das Makeup weg ist.

Ähnliche Gefahren gehen von "Wurstsalat" aus.

denise
Bild von denise
Offline
Reale Person
dabei seit: 05.10.2007

letzte meldung

habe gerade in einem klassischen empirischen selbstversuch herausgefunden, dass fritierte kalamarisringe ideal sind.

wenn die hungrige tt-userin die zunge bis zum anschlag herausfaehrt und dabei leicht einrollt (erfahrene tt-userinnen koennen das, setze ich mal voraus) ist es moeglich, den kalamarisring aehnlich eines kranzes bei einer mittelalterlichen tilte, auf die zunge aufzuspiessen.

wenn die erfahrene tt-userin die zunge daraufhin etwas entspannt, sitzt das objekt des apetites fest an der zuge und kann nicht mehr auf die kleidung fallen. nun den mund weit geoeffnet halten und langsam ohne ruckhafte, gierige bewegungen die zunge wieder in die ruhestellung zurueckfahren.  mit etwas uebung werden weder das make up, noch der lidschatten dabei beruehrt. erfahrene tt-userinnen beruehren nicht einmal die lippen. bei erreichen der ruhestellung der zunge wuenschen wir guten apetit.

okay...fritierte kalamarisringe sind nur in seltenen faellen ein kulinarisches high-light, besonders die aus der tk-abteilung nicht. aber, das make up ist gerettet, der knurrende magen nach einigen dieser uebungen leidlich gefuellt und die contenance gewahrt.

 

kim-denise

Ronja S. EX
Bild von Ronja S. EX
Offline
Ehemaliges Mitgllied
dabei seit: 01.04.2008

Ein kurzer Beitrag von mir:
mir macht jegliches fett- oder ölreiche Essen nichts aus, da ich seit längerer Zeit kaum bis nicht mehr Lippenstift benutze. Außer Grundierung und Mineralpuder benutze ich kein größeres Make-Up mehr. Nach der Grundierung und dem Puder wische ich mit einem Wattepad die Lippen frei und habe so keinerlei Probleme. Meine natürliche Lippenform kommt so gut zur Geltung, und falls es außerhalb des Lippenbereiches zum Verwischen kommen sollte, habe ich Cremé-Make-Up und Puder dabei. Lediglich die Augen mache ich, aber damit esse ich ja auch nicht... Big smile

Und einen Spiegel gibt es ja auf jeder Toilette, wenn auch seit heute vielleicht nicht mehr mit einer Glühlampe... Sad

LG Ronja

PS: Es gibt den Superstay 16 von Maybelline, der aber zum einen nicht besonders gut aussieht, wenn die Farbe einige Zeit aufgetragen war, aber trotzdem einige Zeit hält. Manko dabei ist das Gefühl auf den Lippen, denn der Superstay bildet eine dicke Schicht, die nach spätestens 8 Stunden abzublättern beginnt.

Fazit: ein trans-gerechtes Essen gibt es ebensowenig wie ein "Geschminkte-Frauen-Essen". Sag mal Roxi, wie kommst Du denn auf den Trichter "Transengerechtes Essen" ???  Wink Übrigens betrachte ich mich nicht als Transe, sondern als transsexuelle Frau.

Lebe Dein Leben wie du selbst, und Du wirst überrascht sein, was Du alles kannst.

Minolfa
Bild von Minolfa
Offline
Reale Person
dabei seit: 06.12.2007

Warum muss ich bei Kalamarisringen an Kantine denken? :mgreen:

Apropos: Kantinenessen ist (meistens) transentauglich! Damit niemand der unzähligen Gäste sich über falsches Gewürz beschwert, wird gerne überhaupt nicht gewürzt. Wer nun entgegen der Gewohnheit an der Majo, den roten Saucen, den chinesischen Tränenerzeugern und gesunden Salatdressings vorbeimarschiert, voilà! Fertig ist eine fett- und farbfreie Nahrung, makeup- und magenfreundlich, Figurfördernd und ... (äh, wo gibt's Döner? Innocent )

Kimber EX
Bild von Kimber EX
Offline
dabei seit: 05.05.2009

michela schrieb:

     Apropos: Kantinenessen ist (meistens) transentauglich! Damit niemand der unzähligen Gäste sich über

     falsches Gewürz beschwert, wird gerne überhaupt nicht gewürzt.

Das kommt mir bekannt vor. Ob das gut oder schlecht ist, sei nun mal dahingestellt Wink

Pommes sollen übrigens auch sehr transgenderfreundlich sein, denn sie erfordern nur ein Minimum an feinmotorischer Leistung, um geradezu mit einer punktgenauen Landung in den Mund befördert zu werden. Natürlich weiss ich das nur vom Hörensagen, denn so ein Pommes - einst tiefgekühlt und vielleicht nicht ganz durch im Backofen und zudem vielleicht noch ausländischer Herkunft- stellt eine immense Bedrohung dar, der ich mich nicht stellen möchte.

 

Morgen kaufe ich schon mal Remoulade, und übermorgen...hach...wer weiss das schon? Big smile

Doug hatte Recht: Macht´s gut und danke für den Fisch.

Kira
Bild von Kira
Offline
Reale Person
dabei seit: 20.02.2009

Ach Kimber !!

erzähl uns doch nicht so etwas !!!!

KEINE  Frau isst, und sieht danach an den Lippen perfekt aus.... Da kann der Lippenstift 100€ gekostet haben...

Rede den Verunsicherten nicht sowas ein !

Ich habe Lippenstifte in allen Preisklassen, und es geht nicht darum, dass da nacher noch irgendwie eine Farbnuance zu sehen ist, es geht darum wieder schön auszusehen, und da heisst es: ab in die Toilette und Nachschminken....

Bussi Kira

n/v
Roxanne
Bild von Roxanne
Offline
ModeratorReale Person
dabei seit: 03.01.2006

Ronja S. schrieb:
Sag mal Roxi, wie kommst Du denn auf den Trichter "Transengerechtes Essen" ???  Wink

Begriffsentstehung kommt aus der Situation der Planung von Essen für TG-Veranstaltungen. Man verklickert der Küche, daß am Buffet besser Häppchen sind, die am problemlos in den Mund stecken kann, als Dinge, die man lutschen, knabbern oder schlabbern muß.

Paradebeispiel: Mini-Frikadellen am Zahnstocher oder Käsepieker Wink

Natürlichkeit ist langweilig    

Triona
Bild von Triona
Offline
Reale Person
dabei seit: 05.10.2007

Ronja S. schrieb:

Ein kurzer Beitrag von mir:
mir macht jegliches fett- oder ölreiche Essen nichts aus, da ich seit längerer Zeit kaum bis nicht mehr Lippenstift benutze. Außer Grundierung und Mineralpuder benutze ich kein größeres Make-Up mehr. Nach der Grundierung und dem Puder wische ich mit einem Wattepad die Lippen frei und habe so keinerlei Probleme. Meine natürliche Lippenform kommt so gut zur Geltung, und falls es außerhalb des Lippenbereiches zum Verwischen kommen sollte, habe ich Cremé-Make-Up und Puder dabei. Lediglich die Augen mache ich, aber damit esse ich ja auch nicht... Big smile

Und einen Spiegel gibt es ja auf jeder Toilette, wenn auch seit heute vielleicht nicht mehr mit einer Glühlampe... Sad

LG Ronja

PS: Es gibt den Superstay 16 von Maybelline, der aber zum einen nicht besonders gut aussieht, wenn die Farbe einige Zeit aufgetragen war, aber trotzdem einige Zeit hält. Manko dabei ist das Gefühl auf den Lippen, denn der Superstay bildet eine dicke Schicht, die nach spätestens 8 Stunden abzublättern beginnt.

Fazit: ein trans-gerechtes Essen gibt es ebensowenig wie ein "Geschminkte-Frauen-Essen". Sag mal Roxi, wie kommst Du denn auf den Trichter "Transengerechtes Essen" ???  Wink Übrigens betrachte ich mich nicht als Transe, sondern als transsexuelle Frau.

 

Aber klar doch - selbstverständlich ißt das Auge mit. :mgreen:

Die Bemalung leidet darunter allerdings keineswegs. Smile

 

Ansonsten kann ich deine Erfahrungen nur bestätigen + pflege deine Schminktipps selber. (Lediglich deine schlechte Beurteilung von Maybelline 16h kann ich nicht uneingeschränkt bestätigen.)

Wenn ich nicht gerade mal Lust dazu habe, schminke ich mich eigentlich überhaupt nicht mehr, seit die Überdeckung von Bartschatten überflüssig geworden ist - ausgenommen Nagellack.

Wer noch Bartschatten hat oder den Bart aus anderen Gründen nicht beseitigen will, hat natürlich leider nicht viel von diesen Erkenntnissen. Was auch Roxannes Bemühungen um entsprechend geeignete Küche bei T*-Festlichkeiten erklärt.

 

Dazu noch ein Tipp aus eigener Erfahrung. Wenn ihr ganz sicher Spriter von Tomatensoße, Spinat ioder ähnlichem auf der Kleidung haben wollt, dann müßt ihr bloß eine weiße Bluse anziehen. Dann klappt es ganz bestimmt - Murphy sei es gedankt. :mgreen:  - Und das völlig unabhängig vom Geschlecht oder ar von T*.

Ihr hättet mal die Augen meiner Liebsten sehen sollen, die mir in einem Restaurant gegenüber saß, als es Fleichspieß in Tomatensuppe gab. Ich mit fragendem Blick mißtrauisch auf das Objekt der Verzehrslust geschaut, das Ding am oberen Ende des Holzspießes angefaßt und senkrecht in den soßengefüllten Teller gestellt, und mal probeweise mit der Gabel am zweitobersten Fleischbrocken angesetzt um die ganze Reihe elegant abzudrücken. Nach langer Schrecksekunde nur noch der kurze Aufschrei: "Bloß nicht!"

Da mir die Methode aber auch nicht so wirklich angepaßt erschien, haben wir dann beide mit mehr oder wenier umständlichem Gezupfe das Mahl eben langsam + umständlich verzehrfertig gemacht.

 

Liebe Grüße

Triona

Aw, Thou beloved, do hearken to the Banshee's lonely croon!

sinn féin - ça ira !

Hab nur kurz auf die Maus geklickt. Ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

Zonja EX
Bild von Zonja EX
Offline
Reale PersonEhemaliges Mitgllied
dabei seit: 09.02.2008

Also  -  ich rate zu Raumfahrt-Menüs aus der Tube.

Garantiert transentauglich, - aber teuer und schwer ´ranzukommen.

Zonja

 

 

 

Triona
Bild von Triona
Offline
Reale Person
dabei seit: 05.10.2007

Und wie das Zeug schmeckt weißt du wahrscheinlich auch nicht wirklich. Sick Quest

 

Tri

Aw, Thou beloved, do hearken to the Banshee's lonely croon!

sinn féin - ça ira !

Hab nur kurz auf die Maus geklickt. Ich glaub ich hab das Internet gelöscht.