TG und die Jagd

15 Antworten [Letzter Beitrag]
Roxanne
Bild von Roxanne
Offline
ModeratorReale Person
dabei seit: 03.01.2006

Shima schrieb:
In dieser Doku hört man kein Jägerlatein irgendwelcher Jäger, sondern die Wahrheit über die Jagd!

Da steckt sicher viel Wahrheit drin, aber man kann nicht alles schwarz-weiß sehen. Ein Bekannter von mir hat eine Jagd in einem Wald nahe einer stark befahrenen Landstraße. Der flucht regelmäßig, daß er vom Landkreis regelmäßig dazu verdonnert wird, so und so viele Wildschweine und Rehe zu schießen - egal wie das Wetter ist, an jedem dritten Wochenende. Da wird nichts gefüttert im Wald und die betreffenen Tiere vermehren sich trotzdem prächtig.

Sicher gibt es auch Leute, die sich ihren "Privat-Zoo" als Schießbude leisten, aber das ist sicher die Minderheit. Schon weil es ein teures Hobby wäre.

 

Natürlichkeit ist langweilig    

ElleCommandante
Bild von ElleCommandante
Offline
Reale Person
dabei seit: 20.06.2005

Shima schrieb:
Diese Häme kann man sich bei mir sparen. Ich bin Veganerin. Ich schlachte keine Tiere ab. 

Nicht nur, dass der Wildbestand seit Jahren über Fütterung künstlich hoch gehalten wird, auch die ganzen natürlichen Feinde dieser Wildtiere wurden bereits von diesen Schlächtern ermordet und ausgerottet. So sieht es leider aus.

 

Also, im Garten stehen derzeit (noch) zehn Karnickel im Stall. Und die werden nach und nach "halal" in's Ofenrohr gepackt. Und Hummer kommt lebend in den Topf...

 

Brokkolifresser haben da freilich etwas dagegen: Warum soll sich ein Anderer an 'nem leckeren Hasentier oder einem schmackvollen Meeresbewohner freuen, wenn man selbst dauernd an bitterem Gemüse rumwürgt. Zur Strafe werden Brokkolifresser übrigens meistens hundert Jahre alt, was für eine Hölle auf Erden.

 

S'E.

n/v
Roxanne
Bild von Roxanne
Offline
ModeratorReale Person
dabei seit: 03.01.2006

Also in einem Punkt möchte ich die Hand heben: Brokkoli harmoniert sehr gut mit einem guten Kalbsschnitzel.

Smile

Natürlichkeit ist langweilig    

ElleCommandante
Bild von ElleCommandante
Offline
Reale Person
dabei seit: 20.06.2005

Brokkoli paßt bestenfalls zu 'nem Schnitzel vom uralten Eber. Ähnliche Geschmackslage...

 

Apropos Kalbsschnitzel: Wieso ist eigentlich Kälbchen immer so teuer? Die Kinderrindviecherchen kriegen kurz nach der Geburt ordentlich auf'n Kopp gehauen und müßen nicht Jahre teuer gefüttert werden, bis sie zum Steak taugen...

 

S'E.

n/v
tristanzas
Bild von tristanzas
Offline
dabei seit: 25.02.2012

der Herr Burzynski hat auch einen sehr interessanten Namen der eindeutig aus meinen Geburtsland stammt ;) eigentlich müsste er Burzyński geschrieben werden…

“burzyć” heißt ins deutsche übersetzt “abreißen” oder “zerstören” zb. ein Haus, eine Brücke oder eine Sandburg usw usw…“burzy” schreibt man nur im Zusammenhang mir “er” oder “sie” also (on burzy, ona burzy) das “r” wir allerdings nicht ausgesprochen… es verhärtet einfach nur das “z”