Selbstzweifel - Bin ich eine Trümmertranse ?

92 Antworten [Letzter Beitrag]
Jeanine EX
Bild von Jeanine EX
Offline
Ehemaliges Mitgllied
dabei seit: 16.11.2009

jasminchen schrieb:

Da kann frau ja gleich als Sissy/Babymädchen raus gehen.....Wink

Liebe Moderatoren,

warum lassen sich bestimmte User über Profileinstellungen im persönlichen Konto nicht einfach ausblenden?

Girlie be all you can be

Fanny
Bild von Fanny
Offline
Reale Person
dabei seit: 26.08.2005

Knuddelz an Liv zurück :)  und ...

Heike_007 schrieb:

... Das mit dem verkniffenen Gesicht ist wirklich ein echtes Problem. Das liegt zumindestens bei mir an der Aufregung und dem Stress, möglichst nichts falsch zu machen und nicht zu sehr aufzufallen. Diese Anspannung lässt sich dann am Gesichtsausdruck ablesen. Da hilft wohl nur Lockerheit Wink

Lockerheit kann man üben. Jeden Menschen, den man gegegnet, leicht anlächeln. Verwirrte auch. Und denen, die dich komplett anstarren, denen sagst du einfach mit einem Lachen, dass du eine "Transe im 2. Lehrjahr" bist. Der Erfolg ist garantiert. Ein positiver Mensch mit Wünschen, der auch noch über sich lachen kann, denken die dann. Das Eis ist gebrochen und viele werden dich für deinen Mut bewundern.

Diejenigen, die dann nicht lachen können, haben etwas in ihrem eigenen Leben verpasst. Aber das sollte dich nicht interessieren, du kannst dich ja nicht um alle Menschen kümmern.

Smile

JenniferS
Bild von JenniferS
Offline
dabei seit: 31.12.2006

Fanny schrieb:
Jeden Menschen, den man gegegnet, leicht anlächeln. Verwirrte auch.

Wenn man grundlos alle Menschen anlacht, dann wirst man bald als Verwirrte von zwei aufdringlichen Herren in Weiß
von der Straße getragen. Damit wäre ich vorsichtig Smile

Jenny

Fanny
Bild von Fanny
Offline
Reale Person
dabei seit: 26.08.2005

JenniferS schrieb:
... Wenn man grundlos alle Menschen anlacht, dann wirst man bald als Verwirrte von zwei aufdringlichen Herren in Weiß von der Straße getragen. Damit wäre ich vorsichtig Smile

Also die Menschen sollen doch nicht angelacht bzw. ausgelacht werden. Ein leichtes Lächeln zeigt, dass du weißt, dass du als Trannie erkennbar bist und signalisierst deinem Gegenüber, dass du deiner Sache sicher bist. Smile

Rapunzel
Bild von Rapunzel
Offline
Reale Person
dabei seit: 16.04.2006

Liebe Heike!

Nach langer Überlegung überwinde ich mal meine Zweifel um doch einen Kommentar los zu werden.

Ich verfolge deine Beiträge von Beginn an. Zunächst dieses vorgegebene Avatarfoto.

Dann ein eigenes, persönliches. Es ist "nur" ein Foto und es ist sehr klein.

Meine Gedanken, als du es erstelltes, "so verkehrt ist es doch gar nicht, was hat sie nur"

Wahrscheinlich wirkt das Foto anders, als wenn man dir auf der Straße begegnet. Letzlich finde ich es aber schade, dass du es rausgenommen hast. Als Avatar kam es gut 'rüber. Sympatisch und natürlich. Meiner Meinung nach solltest du es wieder erstellen. Ich empfinde es freundlicher, sympatischer, als keines oder ein "geklautes".

Wie soviel beschrieben: Nur wenige haben ihre Traumstatur. Auch "Biofrauen"! Auf die Ausstrahlung kommt es an. Die war auf deinem Avatarfoto gut.

Ebenso haben auch Biofrauen (ich: 168, 67kg) Probleme passende Klamotten zu finden. Außer denen, die gerne gewurstet laufen. Und selbst bei deren Anblick frag ich mich: Wie selbstbewusst sind die? Was kann man sich ansehen? Ansichtssache! Jede Jeck es anders!

Liebe Grüße von der biologischen Rapunzel, die auch ihrer Traumfigur nachtrauert. So ist das Leben!

 

Levve un levve losse!

Heike_007
Bild von Heike_007
Offline
Reale Person
dabei seit: 10.04.2006

Rapunzel schrieb:
Liebe Heike!

Nach langer Überlegung überwinde ich mal meine Zweifel um doch einen Kommentar los zu werden.

Ich verfolge deine Beiträge von Beginn an. Zunächst dieses vorgegebene Avatarfoto.

Dann ein eigenes, persönliches. Es ist "nur" ein Foto und es ist sehr klein.

Meine Gedanken, als du es erstelltes, "so verkehrt ist es doch gar nicht, was hat sie nur"

Wahrscheinlich wirkt das Foto anders, als wenn man dir auf der Straße begegnet. Letzlich finde ich es aber schade, dass du es rausgenommen hast. Als Avatar kam es gut 'rüber. Sympatisch und natürlich. Meiner Meinung nach solltest du es wieder erstellen. Ich empfinde es freundlicher, sympatischer, als keines oder ein "geklautes".

Wie soviel beschrieben: Nur wenige haben ihre Traumstatur. Auch "Biofrauen"! Auf die Ausstrahlung kommt es an. Die war auf deinem Avatarfoto gut.

Ebenso haben auch Biofrauen (ich: 168, 67kg) Probleme passende Klamotten zu finden. Außer denen, die gerne gewurstet laufen. Und selbst bei deren Anblick frag ich mich: Wie selbstbewusst sind die? Was kann man sich ansehen? Ansichtssache! Jede Jeck es anders!

Liebe Grüße von der biologischen Rapunzel, die auch ihrer Traumfigur nachtrauert. So ist das Leben!

Liebe Rapunzel,

warum hattest Du Zweifel, einen Kommentar los zu werden? Ich freue mich über jede Meinungsäußerung (ansonsten hätte ich ja diesen Thread gar nicht begonnen).

Tja, was habe ich bloß? Unsicherheit und mangelndes Selbstbewusstsein - so einfach und doch wieder so kompliziert. Niemand von uns hier möchte sich en femme zum Clown machen, ich schon gar nicht. Wie ich schon schrieb, der erste Schritt nach draußen mit 48 nach langer Stubentransenzeit war ganz schön spät, aber die Hoffnung stirbt zuletzt.

Das bisherige Avatarbild war ein Ausschnitt eines Partybildes von der vorletzten TULIP 2009, auf dem Original steht Uniform-Lothar neben mir. Es war kaum nachbearbeitet. Da ich darauf vor lauter Aufregung ziemlich transpirire, plane ich schon länger es ein wenig mit GIMP digital zu retuschieren. Leider sind meine Fähigkeiten auf diesem Gebiet recht mäßig, so dass ich alle bisherigen Ergebnisse wieder gelöscht habe. Ich verspreche es hiermit noch einmal: Es wird eine optisch verbesserte Fassung des Avatarbildes geben, ich kann nur noch nicht genau sagen, wann das sein wird. Während der heißen Tage im Juli stand mir der Sinn ehrlich gesagt auch nicht so sehr danach Wink

Liebe Grüße von Heike

Bei mir mag ein Jeder nach seiner Fasson selig werden (Kurfürst Friedrich Wilhelm von Brandenburg 1620-1688).

JenniferS
Bild von JenniferS
Offline
dabei seit: 31.12.2006

Heike_007 schrieb:
Da ich darauf vor lauter Aufregung ziemlich transpirire, plane ich schon länger es ein wenig mit GIMP digital zu retuschieren. Leider sind meine Fähigkeiten auf diesem Gebiet recht mäßig, so dass ich alle bisherigen Ergebnisse wieder gelöscht habe.

Wenn Du den Damen und Herren hier vertraust, dann kann das sicherlich auch jemand für Dich machen. Da kämen einige in Frage die sich mit Photoshop gut genug auskennen.

Ich z.b. hab meinen Fußboden digital aufgeräumt Wink

Jenny

Zonja (nicht überprüft)
Bild von Zonja

Um ein bisschen Leben in TT zu bringen:
Vorurteil hin - Vorurteil her!

Die meisten sog. Vorurteile sind grundsolide Urteile, - sich gebildet aus ...zig Tausenden von gemachten Erfahrungen.
Aber immer diejenigen, auf die diese Urteile/Beschreibungen zutreffen, wehren sie vehement ab und nennen sie "Vorurteile".

Beispiel aus dem internen Bereich Schule:
Lehrer/-innen sprechen bei bestimmten Konditionierungen/Vorgaben/Verhaltensauffälligkeiten bei Schülern inzwischen vom sog. "Kevin-Syndrom". Jeder(!) Lehrer weiß dann sofort, was damit gemeint ist: ...zig mal beobachtete Realtäten/Erziehungsmuster bei Kindern mit "besonderen" Vornamen, wobei nicht der Vorname ursächlich ist, sondern die Namenswahl Rückschlüsse auf die Eltern u. ihre elternspezifische Erziehung zulässt. Das Kevin-Syndrom verkörpern damit eigentlich viel mehr die Eltern; bei ihren Kindern tritt es dann (leider) als entsprechende Erziehungsauffälligkeiten  zu Tage.

Ananloges zum Bereich Vorurteil wäre zu berichten von Lila-Latzbehosten, von Trägern bestimmter Sandalen mit selbstgestrickten Socken / für Träger schmaler, kleiner runder Nickelrahmen-Brillen / für das klappernde Schlüsselbund an der Gürtelschlaufe etc. Vor allen Dingen "stimmen" diese "Vorurtele" dann um so mehr, wenn die Betroffenen von einer Pubertät in die nächste fallen und mit 55 Jahren diesbzgl. immer noch erscheinungsmäßig pubertieren.
Auch die "Doppelnamigen" Frauen passen oftmals in eine Schublade bestimmer Überzeugungs- u. Verhaltensmuster. Solche Beobachtungen und Erkenntnisse dann auch als solche kund zu tun ist kein Zeichen von Vorurteilspflege.

Vorurteile liegen dann vor, wenn jemand z. B. Kevin, Dennis, Roy oder Chantall heißt und man ihn/sie deshalb von vornherein mit dem Kevin-Syndrom versieht.

 

Liv-Marit Norton
Bild von Liv-Marit Norton
Offline
Reale Person
dabei seit: 13.02.2006

Zonja schrieb:
Um ein bisschen Leben in TT zu bringen:
Vorurteil hin - Vorurteil her! Die meisten sog. Vorurteile sind grundsolide Urteile, - sich gebildet aus ...zig Tausenden von gemachten Erfahrungen.Aber immer diejenigen, auf die diese Urteile/Beschreibungen zutreffen, wehren sie vehement ab und nennen sie "Vorurteile".Beispiel aus dem internen Bereich Schule: Lehrer/-innen sprechen bei bestimmten Konditionierungen/Vorgaben/Verhaltensauffälligkeiten bei Schülern inzwischen vom sog. "Kevin-Syndrom". Jeder(!) Lehrer weiß dann sofort, was damit gemeint ist: ...zig mal beobachtete Realtäten/Erziehungsmuster bei Kindern mit "besonderen" Vornamen, wobei nicht der Vorname ursächlich ist, sondern die Namenswahl Rückschlüsse auf die Eltern u. ihre elternspezifische Erziehung zulässt. Das Kevin-Syndrom verkörpern damit eigentlich viel mehr die Eltern; bei ihren Kindern tritt es dann (leider) als entsprechende Erziehungsauffälligkeiten  zu Tage.Ananloges zum Bereich Vorurteil wäre zu berichten von Lila-Latzbehosten, von Trägern bestimmter Sandalen mit selbstgestrickten Socken / für Träger schmaler, kleiner runder Nickelrahmen-Brillen / für das klappernde Schlüsselbund an der Gürtelschlaufe etc. Vor allen Dingen "stimmen" diese "Vorurtele" dann um so mehr, wenn die Betroffenen von einer Pubertät in die nächste fallen und mit 55 Jahren diesbzgl. immer noch erscheinungsmäßig pubertieren.Auch die "Doppelnamigen" Frauen passen oftmals in eine Schublade bestimmer Überzeugungs- u. Verhaltensmuster. Solche Beobachtungen und Erkenntnisse dann auch als solche kund zu tun ist kein Zeichen von Vorurteilspflege.Vorurteile liegen dann vor, wenn jemand z. B. Kevin, Dennis, Roy oder Chantall heißt und man ihn/sie deshalb von vornherein mit dem Kevin-Syndrom versieht.

Hallo Zonja,

Heike's Faden (um Triona's feine Übersetzungsarbeit noch einmal zu würdigen) hat doch schon ein wenig Leben in die sommerferienhitzegeschwängerte Zeit gebracht........ Big smile

In welches Verhaltensmuster passe ich denn nun als doppelnamige Frau ?? Wink Aber ich habe ja weiter gelesen und vernommen, wie Du im Laufe Deiner Ausführungen die Aussagen wieder relativiert hast.

Um den Bogen zum Ausgangsthread (sorry, liebe Triona! ) zu spannen, darf ich wieder auf Fanny's Bemerkung zurückkommen. Es läuft doch alles wieder darauf hinaus, im Moment des "Walk of Fame" das innere Gefühl mit Freude und Seele nach außen zu tragen.......sich erhobenen Hauptes und den Hintern leicht schwingend zu präsentieren...... Innocent

 

Leicht schwingend (eventuell auch beschwingt)

grüßt

Liv- Marit

Eine echte Vision entwickelt ihr Eigenleben !

Heike_007
Bild von Heike_007
Offline
Reale Person
dabei seit: 10.04.2006

JenniferS schrieb:
Wenn Du den Damen und Herren hier vertraust, dann kann das sicherlich auch jemand für Dich machen. Da kämen einige in Frage die sich mit Photoshop gut genug auskennen. Ich z.b. hab meinen Fußboden digital aufgeräumt Wink

Da ich während der Pfingst- und der ersten 2 Wochen Sommerferien eine "Schnellbesohlung" in Photoshop erhalten habe, setze ich meinen Ehrgeiz daran, es selbst hinzukriegen (bevor ich um Hilfe rufe).

Bei mir mag ein Jeder nach seiner Fasson selig werden (Kurfürst Friedrich Wilhelm von Brandenburg 1620-1688).